heizung ist nachts aus :-((((

darf die heizung vom vermieter aus nachts ausgeschaltet werden???
bei uns geht sie nämlich von abends 23uhr bis morgens 7.30uhr aus !!!

darf er das machen?

mein kind (3jahre alt) deckt sich nachts öfters auf und ist dann immer kalt wenn ich wieder zudecke...
und ich komme abends um 23 uhr von der abendschule nachhause friere und stehe morgens um 7sieben auf und friere hilfeeeee möcht die heizung anhaben

weiß jemand bescheid??? oder hat nen link drüber

danke mama2002

1

Hallo, es ist absolut normal und ist fast überall so.

Hier gab es vor ein paar Tagen schon ein Thread darüber:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=46&id=350160

Bei uns geht es schon kurz vor 22 Uhr aus. Habt ihr noch viele Mietparteien im Haus? Wenn nicht, dann könntet ihr sie vielleicht fragen, wenn keiner dagegen ist, wird der Vermieter die Nachtabschaltung wieder rausnehmen.
Aber es ist wirklich normal und spart Heizkosten, was heutzutage sehr wichtig ist.

Gruss. Alla

2

hallo

wir haben ein eigenes haus und unsere heizung shcaltet um 22 uhr ab und beginnt wieder um 6 in der früh haben wir so eingestellt....!
nachts braucht man keine heizung ist doch ungesund...ziehe deine kleine dicker an wenn du meinst es ist ihr zu kalt...
und wegen dir abends rede mit deinem vermieter ob er es etwas länger schalten kann und dann auch früher wieder andreht die heizung! wir können dir da nicht helfen nur dein vermieter....
lg bianca

3

Stimmt, das habe ich vergessen - Kinder sollen sowieso 16-18 Grad im Schlafzimmer haben.

Gruss. Alla

8

Hallo!
Bei uns schaltet die Heizung ebenfalls um 23 Uhr ab und geht morgens um 7 Uhr wieder an. Wir haben das extra so eingestellt, denn nachts muss die Heizung ja nicht auch noch laufen.
Schlafen soll man sowieso in kalten Räumen. Unsere Maus (2,5 Jahre) trägt zur Zeit einen langärmeligen Body, einen Schlafanzug, Söckchen und einen Winterschlafsack in der Nacht. Das reicht vollkommen aus.

Liebe Grüße,
schichtsalat

9

Hi

eine Nachtabschaltung ist völliger Unsinn und spart auch nichts.

Du musst morgens umsomehr heizen bis du Raumtemperatur wieder erhälst.

Darüber hinaus kommt es durch die starke Abkühlung zu Feuchtigkeitsniederschlag an den Oberflächen ( die vorhandene Luftfeuchtigkeit in den Räumen kann von der kalten Luft nicht mehr "gebunden" werden ) sowie zu Kondensatbildung nach dem Wiederaufheizen.

= langfristig nichts gespart und Schimmelbildung forciert.

Sinnvoll allerdings ist eine NachtABSENKUNG der Anlage.

Vielleicht hast du die sogar und es kommt bei dir in der Wohnung bei vermindertem Druck nur nichts an?
( wohnst du "oben" ? )
Mögliche Gründe zB.: Heizung nicht entlüftet, Pumpe zu klein bemessen, Ausdehnungsgefäß nicht ausreichend)

Eine Nachtabschaltung musst du nicht akzeptieren wenn die Raumtemperaturen dabei unter die vorgeschriebenen Mindestwerte sinken.

TIP: war bei mir genauso, ab 23.00 immer kalte Füße... lag an der zu kleinen Pumpe. Anstatt die Heizungsanlage umzubauen hat mein Vermieter mir einen Kaminofen spendiert.....#huepf
Ein fragwürdiger aber absolut genialer deal....

liebe Grüße

Petra

Top Diskussionen anzeigen