Schneeschippen - wer hat einen Rat?

Hallo zusammen,

hier eine Frage an die Hauseigentümer oder Wohnungseigentümer bzw. die Damen, die im Mietrecht fit sind.

Wir wohnen in einem 3 Familienhaus (unten die Vermieter, 1. Etage und DG Mieter - im DG sind wir). Nun ist das Problem, dass hier seit Tagen kein Schnee mehr geschippt worden ist - im Mietvertrag steht halt nur drinnen, dass das EG (also die Vermieter) dafür zuständig sind. Meine Kinder können nicht mehr aus dem Haus ohne Schneeanzug weil sie bis zu den Knie im Schnee stehen, den Stellplatz vorm Haus kann ich schon ewigkeiten nicht benutzen und mit Buggy oder Kinderwagen komme ich erst recht nicht zur Haustüre. Müll entsorgen ist ebenfalls Fehlanzeige, da die Box wo die Tonnen drinnen stehen sowas von zugeschneit ist, dass man die Tonnen gar nicht mehr herausbekommt.

Nun stand gestern im Treppenhaus eine Schneeschippe (aus Plastik!) diese schnappte mein Mann sich und wollte den Schnee wegschippen - aber mit diesem Plastikteil ist das eine Zumutung - dazu kommt noch, dass der Schnee, der ganz unten auf dem Boden liegt leider schon gefroren ist, so dass man da eigentlich gar nichts wegschippen kann. Also hat mein Mann es irgendwann aufgegeben nachdem er gesehen hat, dass es sinnlos ist.

Unsere Vermieterin macht sich rar - ein Gespräch diesbezüglich ist mit ihr nicht drinnen - ihren Bruder (der nicht hier im Haus wohnt) habe ich heute morgen über Handy kontaktiert - leider habe ich bisher keinen Rückruf von ihm bekommen.

Was können wir machen? Dieser Umstand ist nicht mehr hinnehmbar - irgendwie muss es doch Möglich sein, diese Leute dazu zu bewegen, hier mal ein wenig Schnee wegzuschippen damit der Zugang zum Haus gewährleistet ist und wir unseren Müll entsorgen können. Mein Mann sagt ja dass er keine Probleme damit hat, dies morgens vor der Arbeit zu erledigen - nur mit einer Plastikschippe geht es wirklich nicht.

Schon mal vielen Dank -

LG Johanan

1

Hallo.

Ich würde selber Schnee schippen. Würde mich deshalb nicht aufregen. Und dann würde ich trotzdem reden mit dem Vermieter. Ihr wohnt alle dort und könntet alle mit anfassen, gerade jetzt, wo es fast jeden Tag schneit. Wir schieben auch jeden Tag drei bis viermal, je nachdem wie Schnee fällt. Wenn wir sehen, unsere Nachbarn sind nicht da, schieben wir da mit. Im Gegenzug schieben die dann mal bei uns. Also da würde ich keinen Ärger anfangen wollen.

Und sicher, dass nur der Eigentümer/Vermieter im Vertrag steht, dass er nur Schnee schieben muss. Kann ich mir nicht vorstellen. Oder ist er Hausmeister, dass er die Zeit dafür hat.

Lg

2

Hallo,

ich habe doch geschrieben, dass wir kein Problem damit haben den Schnee wegzuschippen, nur mit einer Plastikschippe (die Schippe hat einen Holzgriff, alles andere ist aus Platik) ist dies nicht möglich vor allerdem, wenn schon seit Tagen nicht geschippt worden ist und der Schnee auf dem Boden gefroren ist! Salz, Schaufel oder so ein Kehrbesen mit Plastikborsten ist hier leider nicht auffindbar!

Wir haben keinen Hausemeister und im Mietvertrag steht, dass die Mieter im Erdgeschoss für das Schneeschippen zuständig sind - und im Erdgeschoss wohnen nun mal die Vermieter!

8

dann legt euch eine gute zu,unsere war von aldi 14€ und fertig
auch wenns ärgerlich ist,aber bevor mir graue haare wachsen vor ärger mach ich das eben mal

wir haben auch selber ein haus ein reh und das größte stück von allen zu räumen hilft eben nichts...

3

Hi!

Kauft euch ne Schneeschippe und schippt selber...meine Güte!!
Wie wollt ihr das denn mit dem Müll machen, wenn ihr nichtmal zu den Tonnen kommt?? In der Wohnung verrotten lassen?? Ihhh....:-p

Frag doch euren Vermieter, ob er eine gescheite Schippe kauft im gegenzug würdet IHR dann auch mal schippen!!

Wir wohnen auch auf Miete und in unserem Mietvertrag steht nix vom Schneeschippen drin....trotzdem machen wir es selber!! Aber unser Vermieter wohnt auch 2 strassen weiter und wir wohnen in einer DHH!

Zur Not kann man auch mit einer normalen Schippe schippen!!
Und gegen das gefrorene hilft ganz gut Salz! ;-)#

Und nun: Viel Spass!!!

4

Hey, normalerweise ist es so, dass der Vermieter verantwortlich ist fürs Schneeschippen. In der Regel ist es so, dass er die Aufgabe an die Mieter weiter gibt, da er ja nicht immer im selben Haus wohnt und dafür nicht extra kommt.
Mensch, ihr seid nur drei Parteien, da werdet ihr euch doch einigen können. Sprich den Vermieter an, dass er mit euch eine Regelung trifft.
Bei uns ist es zum Beispiel so, dass sich die Parteien wöchentlich abwechseln mit Mülltonnen an die Straßen stellen. An diese Regelung gekoppelt ist auch das Schneeschippen. Dabei ist es so, dass man entweder Glück hat oder Pech. Der eine schaufelt eine Woche wie ein Bekloppter und andere kommen drumherum. Bei uns wird das aber eh nicht so eng gesehen und andere Parteien greifen zwischendurch auch mal zur Schippe, wenn sie nicht dran sind.
Und mal so ganz nebenbei: Habt ihr euch mal überlegt, was passiert, wenn jemand wegen nicht gestreutem Gehweg vor dem Haus (auch der muss geräumt werden, dazu gibt es gesetzliche Verpflichtungen), hinfällt und sich verletzt? Dann kann der Verantwortliche haftbar gemacht werden.
Ihr solltet also unbedingt eine Lösung finden.
Die Kosten für Schippe, Besen und Streugut könnt ihr ja umlegen.

5

Hi, selbst ist die Frau.;-) Blöd das keiner was macht. Aber wenn ihr jeden Tag ein bischen gemacht hättet wäes jetzt kein Problem...Wir haben eigenes Haus, da macht uns leider auch keiner die Arbeit. Wenn ich schon mir dem Kinderwagen Probleme hab, dann mach ich das doch selbst...#schwitz Bischen Sport hat noch keinem geschadet.;-)
Probleme kann man sich auch selber machen. Schade das manche nicht mal Kleinigkeiten wie Schnee schieben schaffen...#kratz
Das mit dem Eigentümer ist halt blöd, aber dann kann ich net warten bis einer hinfällt. Da ihr im Eg wohnt könnt ihr das doch machen...
Lg Elfi

6

Hi, sorry überlesen wegen Eg Ist ja Dachgeschoss. Aber das spielt keine Rolle, alle müssen zusammenhelfen..
Lg Elfi

7

Hi,

musst ja nicht bis zum Pflaster alles wegkratzen, nur das lose Zeug runterschieben reicht hin, um durchzukommen. Vernünftige Wege kann man auch mit dem Platikteil schieben.

Habe vorhin auch 2 Garagen plus Zuweg freigeschoben, bin ganz schön ausser Atem gekommen (man wird alt ^^) aber es hat doch irgendwie Spaß gemacht.


vg

9

Guten Morgen,

wir sind Hausbesitzer und müssen natürlich auch den Schnee wegmachen. Unsere direkten Nachbarn sind alt und krank und deswegen ist es absolut kein Problem und wir machen bei denen auch den Schnee weg, auch wenn es weitaus mehr ist als bei uns, da es sich um ein Eckgrundstück handelt. Bevor ich den Müll in der Wohnung vergammeln lasse bzw. nicht mehr vor die Haustür kann, muss man halt selbst ran. Ihr benutzt doch die Wege genauso wie Eure Vermieter und da wäre es für mich erst einmal egal was im Mietvertrag steht. Salz gibt es im Supermarkt oder Baumarkt und falls man keine Schneeschippe mehr bekommt tut es erst auch mal ein Besen oder eine normale Schippe.

Gruss
Kerstin

10

Unsere Schneeschippe ist vorne auch aus Plastik, nur der Griff ist aus Holz.
Trotzdem kann man damit gut Schnee schippen. Streusalz aufs Eis, das taut dann von alleine weg.
Bei den Schneemassen hätte ich auch keine Lust, alles alleine wegzuschaufeln.

11

Hi,

in unserem Haus wohnen 3 Eigentümer und 3 Mieter (wir auch)

Wir haben alle eine super Verhältnis und feiern auch zusammen.

Bei uns gibt es einen Plan, jeder Woche ein anderer.

Gestern hat es so geschneit und wir waren ja dran.....ich habe auch eine kleine 10 Monate alte Tochter...anziehen in den Kiwa Verdeck hoch und los gehts....

Sowaohl das Eckgrundstück als auch die Stellplätze und unsere Treppe habe ich gemacht...Mülltonnen abgefegt-die wurden gestern nicht abgeholt.
Unser Nachbar ist etwas fauler und hat "nur" einen 50cm Gehweg frei gemacht-aber eben jeder so wie er meint....

Falls jemand vor Eurer Tür fällt, ist euer Vermieter dran.....er hat Räumpflicht oder jemanden zu beauftragen.
Würde notfalls einen Brief in seinen Briefkasten werfen....

Gescheites Räumwerkzeug kostet ja auch nicht die Welt....#pro

12

So steht es in unserem Mietvertrag auch.
Ich sehe aber auch nicht ein deren Arbeit zu erledigen wenn ich weiß das die mit dem Arsch in der Wohnung sitzen ( momentan 5 Erwachsene).
Wenn die keinen Bock darauf haben sollen sie sich an den Vermieter wenden damit der das anders regelt, aber solange das nicht passiert geht es mir am Arsch vorbei.
Sehe auch nicht wirklich ein mir einen Schneeschieber und Streusalz zu kaufen, ist immer noch Vermietersache.
Hin und wieder mache ich mal was, aber eher im Parkplatzbereich und die Treppen, aber dann wenn ich Lust habe.
Ich gucke garantiert nicht morgens aus dem Fenster ob der Schnee geschoben werden muss solange nichts vom Vermieter kommt.
Der Erdgeschossbewohner hat es ja in unserem Fall auch nicht umsonst gemacht, immerhin hat der deswegen weniger Miete bezahlt.


Top Diskussionen anzeigen