Welchen Hausanbieter?

Hallo!

Wir haben uns nun immer mehr mit dem Gedanken angefreundet im nächsten Jahr in unser eigens Heim einzuziehen.

Leider sind wir komplette Laien und fangen nun an uns über Alles etwas schlau zu machen.

Wir möchten gerne schlüsselfertig bauen und suchen gerade den richtigen Anbieter. Wir haben zur Zeit Kontakt zu Kampa Haus, die haben wirklich tolle Häuser aber leider wissen wir nicht annähernd wie teuer die sind.

Wer hat von Euch schon ein Fertighaus gebaut und welche Firma könnt ihr empfehlen ?

Ich wäre Euch sehr dankbar für Eure Tips!

Minimi

1

Hallo,

zu dem Thema ist in den letzten Tagen doch so oft schon gefragt worden. Magst nicht die Suchfunktion einsetzen?. :-)

lg
Silvia

2

Hi,
vornweg: wir haben uns für eine andere Lösung entschieden (Kauf eines Hauses, das schon fast fertig war, bei einem regionalen Anbieter).

Aber vielleicht der Tipp: mach dich im Internet schlau (gib den Haus-Hersteller als Suchbegriff ein). Nutze das mit Vorsicht, denn natürlich weiß man nie, wer mit welchen Interessen positive oder negative Einträge verfasst hat.

Lass dir vom Haushersteller Adressen geben von Häusern, die die schon gebaut haben. Und versuch, mit den Bewohnern zu reden. Vielleicht hilft es auch, sich frühzeitig einen Gutachter zu suchen, der Euch dann beim Bau begleitet - und vielleicht (keine Ahnung, aber einen Versuch ist es wert) kann man dem ja auch schon einen Kommentar entlocken, ob ein Anbieter grundsätzlich eher gut ist oder man besser mit einem anderen bauen sollte. Die Baubegleitung mit einem Gutachter macht dann auf jeden Fall (zumindest für Laien) Sinn. Allerdings kostet das natürlich extra.

Das Problem (zumindest bei dem Anbieter, mit dem wir überlegt hatten zu bauen - Town & Country) ist halt, dass es zwar unter "Town & Country" oder wem auch immer läuft, dass aber dahinter ein Franchise-Nehmer steht. Und der ist in Hamburg ein anderer als in München. Wenn also die Kunden in München super zufrieden sind, dann kann das in Hamburg anders aussehen...

Daher ist es halt so schwierig, mit Empfehlungen von irgend jemandem zu arbeiten (das gleiche gilt auch für o.g. :Vorschlag mit dem Internet, nur: wenn ich absolut nur negatives über einen Hersteller höre, dann würde ich die Finger davon lassen).

Das als Tipp ;-).

Wir haben uns übrigens auch mal mit einem Vermittler von Immobilienkrediten (Verwandtschaft) unterhalten, der einige Kunden hatte, die mit den in Frage kommenden Firmen gebaut hatten. Er hatte da halt auch schon Rückmeldungen über die Zufriedenheit, auf dem Land kennt man sich halt eh...das Problem halt auch wieder: seine Kunden sitzen in Norddeutschland, wir in Wiesbaden. Also vielleicht ein Hinweis, aber es kann auch schiefgehen.

Aber wenn du bei Euch "in der Nachbarschaft" Leute findest, die mit denen gebaut haben wäre das sicher eine gute Informationsquelle.

Uns war bauen dann zu riskant ("garantierte Fertigstellung" ist halt doch ein dehnbarer Begriff, wenn man genau hinguckt, und die "garantierten Festkosten" betrafen z.B. nicht die Position der Baunebenkosten, wo es unangenehme Überraschungen geben kann) und zu langwierig, wir haben wie gesagt ein Haus gekauft, das schon fast fertig war (bis auf Innenausbau) und haben es wie vereinbart 3 Monate später bezugsfertig - das ist mehr als schlüsselfertig, bei schlüsselfertig fehlen i.d.r. noch Wand- und Bodenbeläge - übernommen, zwei Tage später sind wir eingezogen.

Viele grüße
Miau2

3

Hallo,

wir sind inzwischen schon einen kleinen Schritt weiter als ihr. Wir haben Montag immerhin schon unseren Bauantrag eingereicht.

Als wir mit unseren Überlegungen anfingen, haben als erstes versch. Musterhausausstellungen besucht. Ich weiß nicht woher ihr kommt, aber eine ganz tolle Fertighauswelt ist bei Hannover in Langenhagen. Dort waren wir auch einige mal und haben uns mit fast jedem Fertighausanbieter beschäftigt. Danach haben wir dann Stunden im Internet gehangen und haben uns Bautagebücher und Erfahrungsberichte von anderen Bauherren durchgelesen. Ausserdem haben wir von vielen Hausanbietern uns den Katalog schicken lassen, da waren dann auch meist die Preise mit drin. Ungefähre Preise konnten uns auch schon die Berater vor Ort sagen.

Wenn wir jetzt ein Fertighaus gebaut hätten, wäre es wahrscheinlich mit Fingerhaus, Hanse-Haus oder Hacke-Haus passiert. Die kamen uns einfach am besten vor.

Im Endeffekt bauen wir jetzt aber doch massiv. Preislich ist das inzwischen kein Unterschied mehr zum Fertigbau. Unser Bauträger heißt BöSteinhaus. Auch über diesen haben wir unendlich viel recherchiert und uns die Musterhäuser angesehen und hatten 4 Gespräche mit dem Berater bevor wir unterschrieben haben.

Überstürzt nichts, sonders reist in die verschiedenen Musterhausausstellungen, lest Bautagebücher und sucht nach Erfahrungsberichten.

http://www.bau-treff.de/forum/ftopic1431.html

Hab einfach mal Kampa Haus Erfahrungen bei Google eingegeben, da erschienen gleich mehrere Seiten.

LG, Anja

4

Hallo Minimi,

ihr wollt also mit Fertigteilen bauen? Massive Bauweise geht auch schlüsselfertig... Na ja, wie ihr wollt.

Wir haben uns von verschiedenen Anbietern (Suche im Internet) entsprechende Angebote schicken lassen und die Baubeschreibungen verglichen. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis haben wir dann genommen.

VG
Lexa

5

Wir haben vor 4 Jahren mit Fingerhaus aus Frankenberg gebaut. Ich schreibe das hier so offen, weil wir super zufrieden waren und sind. Da hat wirklich alles gepasst für uns. Wir haben nicht schlüsselfertig gebaut (wobei sie das auch angeboten haben). Aber finanziell war das nicht möglich. Fingerhaus hat uns aber super bei den Sachen, die wir selber gemacht haben unterstützt.

Ich empfehle Euch zu einer Fertighausausstellung zu gehen. Das hat uns unheimlich geholfen. Wir haben da bestimmt mit 10 Anbietern gesprochen. Viele Hausanbieter geben und nehmen sich nicht wirklich viel. Bei uns hat im Endeffekt auch díe Freundlichkeit des Verkäufers entschieden. Wirklich ist wirklich die Bau-Leistungs-Beschreibung. Die ist leider bei jedem Anbieter anders und das kann wirklich wichtig sein.

viel Spaß beim aussuchen...

Gruß
AZ1907

6

Hallo Minimi

wir haben Rensch Haus und sind im großen und ganzen zufrieden damit. Wobei ich denke Kleinigkeiten wirds überall geben und die Bearbeitung von Reklamationen klappt bislang sehr gut.

Meiner Meinung nach kommt es aber nicht drauf an, welche Firma du hier am meissten empfohlen bekommst, sondern welche zu eurem Bauvorhaben passt. Da spielen ja ausser dem Preis auch eure Vorstellungen wie das Haus später aussehen soll und beheizt werden soll eine große Rolle.

Empfehlen würde ich euch einen Besuch in einem Musterhauszentrum.
Gibts zb. bei München (da waren wir) oder auch an anderen Standpunkten in Deutschland. Da geht man dann hin, informiert sich bei den Hausfirmen die einem interessant vorkommen grob über den Preis und die Möglichkeiten und kann sich dann zuhause nochmal genau überlegen welche nun die passende ist! Wir haben von zwei Firmen ein Angebot machen lassen und letztenendes eigentlich nach der Freundlichkeit und Kompetenz des Beraters entschieden ;-)

Wünsch euch alles gute für euer Bauvorhaben!

LG
Melanie

Top Diskussionen anzeigen