Katze der Nachbarn markiert ALLES bei uns!

Hallo zusammen!

Ich werde wahnsinnig hier. Wir haben letztes Jahr im Oktober ein Haus gekauft. Im Gespräch mit einer anderen Nachbarin hab ich erfahren das die Katzen der Nachbarn nicht nur bei uns zugange ist. Bei denen zerreißen sie die Plane vom Sandkasten, um dort hinein zu machen, zerreißen die gelben Säcke, markiert auch alles was sie finden, Gespräche mit der besagten Nachbarin haben nichts gebracht, außer das Beschimpfungen kamen.
Bei Uns markieren sie auf die Veranda, gegen unsere Autos, und sogar schon in unseren Kinderwagen #heul #aerger , die kacken in unseren Garten (hab ich mehrmals gesehen!). Da wir dieses Jahr unseren kleinen Garten für die Kinder gestalten wollen, hab ich jetzt echt angst das die Viecher alles zukacken und markieren :-[ . Was kann ich gegen diese ungebetenen Gäste tun? Ich verjag sie immer wenn ich sie sehe, aber das bringt irgendwie nichts. Einen Hund möchte ich mir nicht anschaffen, denn ich denke mal das wäre die falsche "Motivation" sich ein Tier zu holen.
Ich möchte diese Tiere nicht in meinem Garten haben, der soll Spielplatz für meine Kinder sein und kein Katzenklo :-[ :-[ :-[ !

Bitte her mit den Tips

vielen dank fürs Lesen und für die hoffentlich hilfreichen Tips

LG
Sandra mit 3 Kids

Evtl. könnte es helfen, wenn Du die Katzen mit Wasser bespritzt, wann immer sich eine auf Euer Grundstück bewegt und Du das mitbekommst. Du solltest immer eine Sprühflasche oder Wasserpistole zur Hand haben.

Einen Versuch ist es jedenfalls wert.

LG, Cinderella

Hi,

ich kenne das: wir sind hier eingezogen, kleinen Garten gerichtet, und dann kamen die Katzen... Es sind zwei Nachbarskatzen (von zwei verschiedenen Nachbarn). Kacken hier den ganzen Rasen voll (von wegen Katzen verscharren).

Was haben wir gemacht? A Zäune höher. B Wasser gespritzt. Hat alles nicht so recht geholfen.

Was hat geholfen? Das Mittel "Katzenschreck" aus dem Baumarkt. Das tut den Katzen nicht weh, ist total ungiftig. Riecht bloß übel nach Knoblauch. Wir streuen das jedes Frühjahr. Dann ist Ruhe. Muss nach starken Regen aber nachgestreut werden. Es kostet glaube ich 11 EUR und reicht bei unserem kleinen Garten für einen Sommer.

Trotzdem gibts noch die Wasserduschen, wenn ich die Katzen im Garten sehe.

Allerdings hilft das nicht lange, wo Katzenhalter ihre Tiere doch für soooo schlau halten. Kommen immer wieder, sich ne Dusche abholen #cool

LG,
Manu

P.S.: Wieviele Katzen sind es denn? Es ist gesetzlich geregelt, dass du nur 2 Katzen in deinem Garten dulden musst (von einem Nachbarn). Haben die Nachbarn also mehr Katzen, dann dürfen sie max. 2 gleichzeitig rauslassen. Wenn du schon angepflaumt wurdest, wird aber der Hinweis auf dein Recht nicht wirklich gut ankommen.

Hallo Manu!

sowie ich mitbekommen habe hat sie 3, wovon eine schwanger gewesen sein soll im November (Babys hab ich aber noch nicht gesehen).
Hab sogar den Kids erlaubt die Katzen zu verjagen, aber nur wenn sie die in unserem Garten irgendwo sehen, sonst nicht.
ich werd das mit dem Wasser und mit dem "Katzenschreck" mal ausprobieren. Ist das auch nicht schädlich für die Kinder? die sind jetzt 8, fast 3 und 1/2 Jahr alt.

Ich hätte nie gedacht das man Tiere mal so ekelig finden kann. (wir hatten selbst mal ne Katze, aber eine reine Wohnungskatze)

danke für deine antwort
LG
Sandra

Hi Sandra,

ja, ich bin auch mit Katzen groß geworden. Mir gehts da wie dir, eigentlich mochte ich Katzen immer sehr gerne, aber jetzt... Eine Zeit lang bin ich gar nicht mehr gerne in den Garten gegangen, weil ich mich jedes Mal so über die Tretminen geörgert habe. Zum Glück hat das mit dem Katzenschreck funktioniert.

Was haben wir da alles ausprobiert (man bekommt ja so viele Tipps) Pfefferkörner, frischer Knoblauch - hat alles nicht geholfen.

Wie gesagt, probier mal das Mittel aus.

Ich denke auch nicht, dass es schädlich ist. Wie gesagt streut man es aus, es liegt dann auch nicht "auf" dem Rasen, sondern verteilt sich dazwischen. Ich habe ja auch 3 Kids (5,3 und 1) und hatte da noch keine Probleme. Essen lassen würde ich sie es aber natürlich auch nicht.

Ich drücke dir die Daumen, dass das Mittel bei euch auch gut funktioniert.

LG,
Manu

P.S.: Wenn alle Stricke reißen und die gute Frau dann bald 10 Katzen hat, dann kannst du ja immer noch mal beim Antwalt nachhaken, aber wie gesagt, dann ist das nachbarschaftliche Verhältnis sicherlich dahin.

Ach so...und die Haufen immer schön retour über den Zaun!

LG,
Manu auch mit drei Kindern, auch Katzengeschädigt

Ich ärgere mich auch über die Katzen der Nachbarn. Wir haben mehrere Nachbarn mit Katzen und obwohl wir einen Hund haben, kacken die in unseren Garten. #aerger Eine wirkliche Lösung für das Problem habe ich auch noch nicht gefunden.

Hallo,

ich bin eine Katzenbesitzerin, die leider nicht immer garantieren konnte, dass die Viecher nicht in den Garten der Nachbarin gegangen sind.

Allerdings hat folgendes geholfen. Wir haben unseren Garten so gut wie moeglich ausbruchssicher gemacht ("Altrakatz").

Die Katzen (sterilisierte Damen) wurden mit der Zeit auch ruhiger und weniger unternehmungslustig. Die Sandkiste wurde konsequent abgedeckt.

Allerdings waren generell so viele Katzen (nicht nur unsere) unterwegs, dass sich keiner beschweren konnte. Ach ja, und zur Toilette gingen sie auf ihr Katzenklo in unserer Garage.

Ich wuerde sagen, das Problem liegt bei Euren Nachbarn. Es sind ihre Katzen, sie muessen zumindest Verstaendnis und guten Willen zeigen.

LG,

Claudia

hi sandra!

leg dich auf die lauer mit einem wassereimer oder wasserschlauch...dann geht's los!

etwas anderes wird kaum helfen!

lg
julia

Ich würde an deiner Stelle gleich mit einem Wasserschlauch auffahren. Wenn du es häufig genug machst, sie mit dem Wasserschlauch nassspritzt, haben sie irgendwann keine Lust mehr zu euch zu kommen. Es gibt ja noch genug andere schöne Plätze, wo man nicht nass gespritzt wird. ;-)

LG, Ciara

Nun, Katzen kann man schlecht erziehen. Was erwartetst du von deiner Nachbarin, das sie die Tiere einsperrt oder weggibt?

-Es gibt im Baumarkt eine "Verpiss dich " Pflanze. Die kannst du in deinem Garten pflanzen.
-Mit dem Wasserschlauch die Tiere bespritzen wurde dir ja schon geschrieben.
-Einen Kater anschafen, damit er seinen Revier verteidigt....kann aber auch passieren, das er auch in den Sandkasten kackt.
-Den Sandkasten und Kinderwagen besser abdecken.

Wir haben hier auch zich Katzen rum laufen. Unser Kater verteidigt sein Garten. Unser Sandkasten und Kinderwagen sind abgedeckt. Wenn ein Nachbarskater mal unser Auto markiert, ist nicht schlimm, das Auto überlebte es bisher.;-)


Gruß

kloos

Hallo Kloos,

die "Verpiss Dich Pflanze" hilft leider GARNICHT!!!
Wir hatten viele gepflanzt und trotzdem Katzendreck überall:-[

Echt?
Ein Bekannter von uns hat es auch im Garten und es hilft. Er hat aber einen kleinen Garten und viele Pflanzen davon.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen