Total verzweifelt, gibt es nur noch Kinderhasser als Vermieter?

Ich bin eigentlich im Schwnageren-Forum unterwegs aber ich muß mal etwas dampf ablassen.
Wir wohnen mit unseren 3 Kindern (5J,3J&1J) in einer 3 Zimmerwohnng mit 75qm das hatte bis jetzt ganz gut geklappt. Doch seit anfang dezember wissen wir das sich Nachwuchs angekündigt hat und seit Januar das es Zwillinge sind. Somit ist unsere jetzige Wohnung ja viel zu klein.
Ich reiß mir schon seit mehreren Wochen regelrecht ein Bein raus um eine größere Wohnung zufinden.
#aber egal wo ich anrufe und sag das wir 3 Kinder haben und wir nochmal Nachwuchs erwarten, hagelt es nur absagen. Ich bin so wütend darüber wie Kinderfeindlich Deutschland doch ist, ich frag mich echt was ein älteres Kinderloses Paar mit ner 120qm Wohnung mit 5 Zimmer anfangen sollen. Und wir die so dringend mehr Platz brauchen werden nur blöd am Telefon abgewimmelt, von wegen ein oder zwei Kinder wären ja noch ok aber mehr nicht.
Wenn mal was angeboten wir wo drin steht Kinderfreundlich oder für die Großfamilie, dann hängt so ein Immobilienhai dadran und will rein nur für die Provision locker 1500€ cash auf die Kralle bei Vertragsabschluß !
das ist für uns überhaupt nicht machbar schließlich muß man ja auch ne Kaution von fast immer knapp 2000€ beim Vermieter hinterlegen.#aerger
Bin sowas von frustriert das alle unsere Kinder als Markel ansehen . Klar sind unsere kiddies mal laut schreien und sie rennen auch schon mal durch die Wohnung aber haben wir das nicht auch alle als Kinder gemacht.#kratz

1

Du, ich kenn das. Wir zogen im Juli in eine 80qm Wohnung, 3 Zimmer, große Dachterrasse. Sehr schön und wir waren sooo glücklich. Mitte Jui dann noch die Gewissheit, das ein baby kommt. Waren so auf Wolke 7. Und teilten es im September dem Vermieter mit, der unter uns wohnt. Was sagt er??? Kinderhaltung wünsche ich hier nicht.. KINDERHALTUNG???? Das ist kein Hund oder Meerschwein... :-[ Er kündigte ein paar Tage später mit dem Grund: Wohnung sei für zwei vorgesehen und es wird keine Kinderhaltung gewünscht. Das war sein Fehler. Lies meinen Hormonen da mal freien Lauf. Sie wandten sich daraufhin an die Haus und Grund. Und weil er ja unter uns wohnt und sonst niemand, hat er das Recht mit 6 Monaten Frist zu kündigen. Vermieter können solche A....... sein. Ich wünsch euch ganz viel Glück bei der Suche und hoffe, ihr findet was.

2

Hallo bittersweet81,

in der beschriebenen Situation würde ich nicht nach Wohnungen, sondern nach Häusern zur Miete suchen.

Viele Grüße

Ralf

4

Hallo Ralf!

Auch da kann es passieren, dass die Vermieter nicht an Großfamilien vermieten möchten!

Habe das auch erlebt, von wegen Kinder machen ja alles kaputt... #augen

Und Häuser zu mieten wäre bei uns in der Gegend kaum erschwinglich.

LG, M.

6

Hallo M.,

klar kann es passieren, dass die Vermieter auch ein Haus nicht an Großfamilien vermieten möchten. Die Wahrscheinlichkeit ist aber tendenziell höher, weil das Risiko nachbarschaftlicher Konflikte geringer ist.

Im Mehrfamilienhaus ist das Konfliktpotenzial ungleich höher, da ist die Zurückhaltung der Vermieter nachvollziehbar. Auch braucht eine zukünftig siebenköpfige Familie entsprechend Platz, räumliche Enge kann zu erhöhtem Lärmpegel führen, da man sich nicht so leicht aus dem Weg gehen kann.

Gruß

Ralf

3

Hallo!

Wir haben 4 Kinder (fast 8, 13, 15 u. 18 J.) und haben 6 Jahre (!!!) eine größere Wohnung gesucht.

Auch bei uns hieß es immer:

Nee, für 4 Kinder reicht die 5 ZKB Wohnung dann doch nicht #klatsch

oder:

Wir melden uns bei ihnen... #bla (natürlich hat das nie einer gemacht #aerger)

Auch über Makler haben wir es probiert, aber auch da wurde uns gesagt, dass deren Vermieter keine Großfamilien wollen. :-(

Die Wohnungsgesellschaft bei uns im Ort hatte höchstens 4 ZKB Whg. und bei einer anderen hieß es, mein Mann (Alleinverdiener) verdiene zu viel... #augen

Letztendlich sind wir zu meiner Schwiegermutter ins Haus gezogen, sonst würden wir jetzt noch suchen... #schwitz

LG, M. und viel Glück!!! #klee

5

Hallo,

kenne das zwar nicht , also keine Erfahrung, aber letzte Woche hatten sie im Fernsehn sowas ähnliches gebracht nur halt eine alleinerziehende mutti mit 2 Kids.

Es hat sich gezeigt dass man eher was findet wenn man selbst eine Anzeige in der regionalen sowie überregionalen Zeitung aufgibt. Da hat man dann das Problem mit den Absagen nicht.

Probier es doch einfach mal aus.

Zimtschnecke86

7

Hallo

Ich hab selber Kinder.

Aber ganz ehrlich wenn ich mir vorstelle da würden 5 kleine Kinder immer rumtoben und ich arbeite halt viel von zu hause würde ich ne Krise bekommen.

Wenn es dann noch ein Mehrfamilienhaus ist ist der ärger vorprogrammiert mit den anderen Mietern.

Ich würde aus einigen Gründen auch nicht an eine Familie mit 5 Kleinen Kindern vermieten.
Aber ich hab auch kein Haus.
Es gibt eben immer 2 Seiten die Wohnungen suchen und die die sie vermieten.

Ich denke auch ein Haus zu suchen macht mehr Sinn und ist einfacher.

Lg und viel Glück#klee

8

>>>ich frag mich echt was ein älteres Kinderloses Paar mit ner 120qm Wohnung mit 5 Zimmer anfangen sollen. Und wir die so dringend mehr Platz brauchen werden nur blöd am Telefon abgewimmelt,<<<

Das geht dich doch gar nichts an, warum ein älteres Paar 120qm anmieten möchte.

ICH kann die Vermieter verstehen. Lies mal im Forum, Erziehung ist bei Vielen Glückssache, die Kinder sind die Kings, müssen alle Freiheiten haben, sollen alles ausleben.

Ich würde auch nicht an eine Familie mit 5 Kindern vermieten, wenn ich sie nicht persönlich kennen würde.
Vielleicht solltest du am Telefon nicht erwähnen, dass du schwanger bist.

Ich wünsche dir viel Glück bei der Wohnungssuche, wenn es schwierig wird, bedanke dich bei den Übermüttern, die ihre Kinder nicht erziehen, sondern nur auf freie Entfaltung und Entwicklung wert legen.

Das sind genau die, die völlig verzweifelt sind, wenn die Kinder im Schulalter nicht mehr zu bändigen sind und ihnen auf der Nase herumtanzen.

Diese Vermieter sind keine Kinderhasser, sie möchten nur ihre Immobilie, die zur Not ihre Alterversorung ist, nicht von unerzogenen Kindern bewohnt haben.



16

Hallo,
grundsätzlich gebe ich dir recht ABEr was macht es für einen Sinn die Schwangerschaft zu verheimlichen?

Da wohnst du noch nichtmal richtig drin, die Kartons stehen noch und der Ärger ist schon vorprogrammiert.

lg

9

Hallo ,

Ich kenne das auch leider nur so.
Erst wollten wir bauen , aber mit dem was wir bauen wollen , fehlt uns noch ein klein bisschen Geld.

So haben wir uns auf die Suche nach einem anderen Haus auf Miete gemacht.
Entweder sind die Häuser hier im kleinen Ort , in dem nur ausländische Mitbürger wohnen oder aber es sind keine Kinder erwünscht.
Wir haben aber auch 3 und brauchen demnach auch einiges an Platz.

Haben uns nun entschlossen , über einen Makler zu gehen , haben auch ein Haus gefunden , was platztechnisch ok ist , wo jedes Kind sein eigenes Kinderzimmer hat und auch noch ein Garten da ist.

Ok der Makler ist nicht grade billig , und Kaution ist auch zu zahlen , aber ich sehe es mal so .....

Wir haben etwas gefunden , was sogar direkt bei der Schule ist , der Kiga ist auch um die ecke und ein kleiner Laden .

Miete ist günstiger wie hier , aber besser ausgestattet.

Das Problem ist einfach , das die " Juwelen " meist beim Markler sind.
Unsere Maklerin sagte auch , das es viele vermieter gibt , die weder Kinder noch Haustiere wollen.
Es haben immer häufiger Probleme mit denen.


Ich find es schon schade , das man mit 2-3 kindern gleich als Assi hingestellt wird.
Ich kann mit meinen Kindern ohne Probleme vor die Tür gehen , weil sie sich benehmen , sie höflichkeit kennen , also kein grund sich zu schämen.
Aber andere Mütter dagegen lassen ihre kinder einfach machen und das ist ein großes PROBLEM , was uns normalen Muttis nachgesagt wird.

Vielleicht findet ihr ja doch noch was.
Nicht aufgeben dann klappt das schon.

LG

12

Hi,

ich denke, es liegt nicht am Kinderhass, sondern viel an Eltern mit eigenwilligen Ansichten über Erziehung und darüber, was Nachbarn bzw. die Umwelt ertragen müssen.

Eltern und Kinder wie Ihr seid sicher kein Problem aber das weiß der Vermieter im voraus ja leider nur bedingt.
Wenn ich im Kleinkindforum lese, man müsse Kinder die anale/fäkale Phase zwischen 2 und 3 Jahren möglichst ungestört ausleben lassen, zur Not auch beim Nachbar auf dem Sofa, kann ich Vermieter verstehen, die mehr als skeptisch sind.

LG

10

Vermieter als Kinderhasser zu beschimpfen, weil sie logischerweise ihre Wohnung nicht an eine 7-köpfige Familie vermieten wollen, ist schon daneben. Es bleibt dir überlassen so viele Kinder zu haben, wie du willst, aber du kannst nicht von wildfremden Menschen erwarten, das sie freiwillig evtl. Probleme in Kauf nehmen. Ein 120 qm-Wohnung ist definitiv zu klein. So eine Wohnung bekommst du nur in einer sozialschwachen Gegend. Bei einem Haus habt ihr bessere Chancen.

Ein Vermieter vermietet nicht aus Nächstenliebe sondern aus finanziellen Gründen und wird sich daher immer für den Mieter entscheiden, bei dem es vermutlich bei der Miete und bei den Nachbarn keine Probleme gibt.

Du musst dir schon auch die Mühe machen, die Dinge aus der anderen Sichtweise zu sehen.

Ich wünsch dir trotzdem viel Glück bei deiner Suche.

LG
Sini

11

Also wenn ich Vermieterin wäre, würde ich das wohl auch nicht machen, deshalb hasse ich aber keine Kinder!

Oft gibt es Probleme, andere Mieter fühlen sich gestört, etc. In der heutigen Zeit ist man ja ein Spießer wenn man sein Kind so erzieht wie man selbst erzogen wurde #aerger

Ich hätte jedenfalls als Vermieterin auch kein Nerv auf solche Probleme!

Schaltet selbst eine Anzeige wenn Ihr was finden wollt!

lg glu

Top Diskussionen anzeigen