Umfrage: Wohnfläche Reihenhaus Doppelhaus ab BJ. 2000

Hallo,

wie groß (Wohnfläche) sind Eure Reihenhäuser / Doppelhäuser ab Bj. 2000?

Würde mich mal interessieren, da wir auch auf der Suche nach einem Reihenhaus / Doppelhaus sind. Die meisten ab diesem Baujahr, habe ich gemerkt haben so bis 110 / 122 qm Wohnfläche, zumindest hier im Umkreis.

Wieviel qm braucht man für ein Kinderzimmer, was meint Ihr?

Lg Kuschl

1

Hi,

ich denke das kann man nicht vom Bj. zwangsläufig abhängig machen. Es spielt ja auch die Grunstücksgröße eine große Rolle und wieviel die Leute bereit wären für ein Doppelhaus aus zu geben. Bevor ich mir ein Doppelhaus für über 200.000€ ohne Grundstück kaufen würde, baue ich lieber ein freistehendes Haus.

Wir sind jetzt gerade auch dabei einen Hausbau zu planen und wir werden wohl eine Stadtvilla bauen auf einem 600qm großen Grundstück. Das Haus hätte dann + Keller über 160qm (mit Keller gut 240qm). Da wir schon eine 114qm große Eigentumswohnung mit Garten haben, kam für uns ein Rh oder ein Dh nicht in Frage. Die KZ wären jetzt bei uns jew. 20,5qm groß, was nicht zwingend sein muss, aber ich denke aufgrund der evtl. Schrägen (was man bei einer Stadtvilla nicht hat) müssten die Schlaufräume mind. nach DinX 16qm ca. haben um nach Wofiv auf etwa 13qm - 14qm zu kommen.

LG
Jacqueline

4

>>Bevor ich mir ein Doppelhaus für über 200.000€ ohne Grundstück kaufen würde, baue ich lieber ein freistehendes Haus<<

Das geht aber nicht überall (hier zB Grundstückspreise von 800 Euro aufwärts pro qm - mit viel Glück und Eingeständnissen, was die Lage betrifft, ggf. auch mal 600 Euro pro qm). Bei euren 600 qm wären das mal eben 360.000,- für ein leeres Grundstück. #schock


Zur Frage: hier gibt es derzeit viele Reihenhaus-Neubauten mit ca. 130 qm (optional plus Keller).

7

ja dann würde ich wohl lieber in meiner Eigentumswohnung bleiben!

Aber das war doch eigentlich nicht die Frage der Threadstellerin. Mir ging es lediglich ihr darum zu sagen, das man das mit den Größen nicht so pauschal sagen kann. Denn in unserer Umgebung würde doch sicherlich kaum einer ein 140qm DH bauen (wo das Grundstück auch schon eine gewisse größe hätte) wenn man dafür ein freistehendes bekommen würde. Daher finde ich es nicht verwunderlich wenn sie nur Angebote für um die 120qm findet.

Bei euren Preisen ist das natürlich wieder etwas anderes, da kann man sich eher ein Grundstück teilen und ein mehr oder weniger großes DH drauf stellen. Aber wohre kommst du denn das ihr qm Preise von 800€ habt?#kratz Das zahlt doch kein Mensch, oder halt die Superreichen. Wir wohnen in der Stadt und unsere Eigentumswohnung ist in einer gehobenen Wohngegend. Sehr gefragte Lage da hier nur Altvillen stehen und die Eigentümer Ärzte, Professoren, Bankdirektoren etc. sind. Aber hier kostet der qm auch keine 800€. Ehrlich gesagt klingt das für mich ein wenig übertrieben. Für unser Haus zahlen wir in Stadtlage gut 200€ pro qm. Aber halt in einer mehr oder weniger Kleinstadt. In einer Großstadt wäre es sicherlich auch teurer in Berlin, Düsseldorf, aber bestimmt auch keine 800€.

weiteren Kommentar laden
2

Also bei uns kommt man mit 200.000 Euro für Neubau nicht weit.
Bei uns kosten die Mittelhäuser BJ. 2004 schon gut 270.000 Euro mit Grundstück 200 qm.

8

ja 270.00€ gebraucht mit Grundstück! Wir zahlen natürlich bei der Hausgröße auch mehr als 200.000€ bzw. weil wir eine Stadtvilla bauen. 1,5 geschossig bekommt man schon gut für 200.000€ Hauspreis. Für das Grundstück zahlen wir allerdings nochmal zusätzl. 118.000€ + Haus bei gut 230.000€ + Baunebenkosten. Aber man kann ja auch kleiner bauen! Wollte halt nur sagen, das es sicherlich nicht wesentlich günstiger ist ein großes DH oder RH zu kaufen. Man teilt sich ja lediglich die Grunstückskosten. Bei uns hätten man für ein DH Grundstück lediglich noch welche über 300qm bekommen. Da wir aber schon eine gorße Eigentumswohnung mit eigenem Garten, wäre der Unterschied auch nicht wesentlich. Das wir jetzt allerdings ein so großes Grundstück mit 600qm kaufen liegt daran, dass es in unserem Wunschbaugebiet kaum noch Grunstücke gibt und wir daher 2 Grundstück kaufen müssen die ursprünglich für 2 DH geplant waren. Etwas kleiner (ca. 400-500) wäre auch nicht schlecht, gibt es leider nicht mehr!


P.S.: Aber ein Mittelhaus wäre wirklich das allerletze was wir in betracht ziehen würde. Da ist man ja völlig eingekeilt. Da geht es euch in einer Wohnung besser wo ihr wenigstens noch zur einer Seite raus Fenster habt. In unsererm Mehrfamilienhaus wohnen 6 Partien, was wesentlich besser ist als ein RH. Sorry, aber meine Meinung. Uns eigener Garten ist hier größer als mancher Garten in einem RH oder DH.

3

kann man so bestimmt nicht sagen unseres ist 2 jahre und hat 130.

5

wir haben ein REH neu gebaut (2008/2009) und haben 105 qm. Für uns ist es ok, wir hätten gerne ein freistehendes HAus gehabt *träum* Aber wir sind zufrieden und es reicht für uns auch aus.

LG

6

Wir haben ein REH aus dem Jahr 2004 mit 150 qm und weniger geht gar nicht.
Wir haben keinen Keller aber eine bißchen Garten .
Ein Kinderzimmer ist 20qm und das andere halt bloß 13 qm das reicht auch aus.

Tina

9

Ui 150qm REH. Das gibt es aber auch nicht oft. Wir wollten halt kein RH oder DH kaufen weil die hier bei uns nicht größer als unsere Eigentumswohnung wären. Selbst unser Garten hier in der Wohnung ist größer als manch einer im DH oder RH. Aber 150qm wären nicht schlecht. Das war für uns auch minimum. Allerdings bauen wir jetzt mit Keller und einem riesigen Garten!

Bei uns ging es aber mehr darum, dass wir 2 große Kinderzimmer auf einer Ebene haben. In unserer Wohnung haben wir halt das 2. im Souterain, was ich mit hoffentlich bald 2 Kindern sehr schlecht finde. Daher bauen wir jetzt ein freistehendes mit 2 Kinderzimmer auf einer Ebene mit jew. 20,5qm. Da haben wir dann lieber ein etwas kleineres Elternzimmer mit rund 15qm.

Jacqueline

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen