an die Vermieter !!!! Niederschlagswasser Gebühr umlegen auf Mieter ??

Hallo

bei uns in NRW wurde die Wasser und Abwasserregelung geändert.

Vorher war es so das Abwasser = Frischwasser ist, dies is nun anders.

Nun müssen wir Gebühren auf das Niederschlagswasser zahlen, die Grundlage für die Berechnung ist die versiegelte Fläche am Haus und Grundstück d.h. Dachfläche und geteerte Flächen, wo das Regenwasser in den Kanal abgeführt wird.

Nun hab ich grad unserer Gebührenvorrausrechnung für 2010 bekommen.

Dort stehen die Niederschlagswasser gebühren für 2008,2009 und 2010 drin.... wir haben seit Oktober 2009 einen neuen Mieter und der vorige wartet nun auf seine Nebenkostenabrechnung...

Nun zu meiner eigentlichen Frage, darf ich die Gebühren des Niederschlagswasser auf den Mieter umlegen in den NK Abrechnung ?? wenn ja unter welcher Berechnungsgrundlage ???

Nebenkosten erhöhen sich ja da durch auch für den neuen Mieter oder ???

Hab die Frage auch schon an einen Anwalt gestellt und warte da auch auf Antwort....

würde mich über hilfreiche Antworten freuen.

LG jasmin, die das ganze mehr als unrecht findet

1

http://www.meineimmobilie.de/Lexikon/Betriebskostenlexikon/reference.node-Betriebskostenlexikon.alabel-bkl-Niederschlagswasser.html

Top Diskussionen anzeigen