Nebenkosten beim Haus

Hallo!

Ich möchte mir ja ein Haus kaufen, ich habe ein Limit und wenn ich da drin bleibe, muss ich auch keinen Abtrag bezahlen.
So weit so gut :-)

Nun habe ich ein Haus ins Auge gefasst, das hätte 90 qm (ohne Keller, der hätte noch ca. 40 qm).

Es ist ein Einfamilienhaus, welches mit Gasheizung ausgestattet ist, Baujahr 2001.

Die Nebenkosten machen mir etwas angst #zitter Wobei ich JETZT, inklusive Heizung, Strom und BK für meine 63 qm Wohnung 220 € bezahle... (und ich heize echt sparsam!!)

Meint ihr, ich komme mit den NK die ich JETZT bezahle etwa aus?

Bin auf eure Antworten gespannt!

VG mini

1

Hallo

ob du damit auskommst kann man so pauschal nicht sagen, kommt drauf an wie es gedämmt ist z.B

Und denk an die anderen Nebenkosten die da auf dich zukommen.
Müllabfuhr, Grundsteuer, Straßenreinigung, Versicherungen,...

Läppert sich schon was zusammen #zitter

LG Kerstin

8

Hallo Kerstin,

das ist es eben, wovor ich etwas angst habe, das sich da ganz schön was zusammen läppert :-(

LG mini

2

Es kommt auf den Dämmstandard an und auf Eure Gewohnheiten.
Aber ja, möglich ist es auf jeden Fall.
Unsere NK (Gas, Strom, Wasser, Abwasser, Gebäudeversicherung, Grundsteuer, Heizungswartung, Schornsteinfeger, Müll und Hausratversicherung) liegen bei 215€/Monat. Haus Bj 2005, 180qm, ebenfalls Gasheizung.
LG

7

Hallo!

Danke Dir herzlichst für Deine Antwort!
Hatte eben angst, das ich mich da massiv übernehmen könnte...

LG mini

3

Hallo,

vermutlich nicht.

Die NK-Vorauszahlung sagt nicht viel aus.
Du nimmst die NK-Abrechnung, ziehst Wasser, Abwasser, Müll und Strom ab.
Der Rest geteilt durch 63 mal 90
dann diese Positionen wieder dazuzählen.

Ist nur ganz pauschal gerechnet.

Z. B. werden bei einem EFH auch die "unbeheizten" Räume automatisch mitbeheizt, sobald du die Wohnzimmertüre öffnest, das kannst du kleinen Kindern 1000 mal sagen, nützt nichts.

freundliche Grüsse Werner

6

Hallo Werner,

aber bei der Mietwohnung jetzt bezahle ich hauptsächlich noch (neben Wasser, Heizung, Müll und Strom) Betriebskosten von der Verwaltung, also Gärtner-Kosten (sind um 100 Prozent von letztem Jahr zu diesem Jahr gestiegen!!) Oder Schneebeseitigung, dann kommen noch die STeuern, und Versicherung? dazu...

Wir haben jetzt auch einen unbeheizten Flur, bei uns sind meist die Türen auf, eben, wegen des Kindes, aber ich bin echt sehr sparsam, Schlafzimmer werden bei uns nur auf Frostschutz gestellt und im Badezimmer ausser morgens zum Duschen ist das genauso!

VG Mini

9

(Betreibskosten der Verwaltung ist etwas ganz anderes)
Das einzige
, was wirklich wegfällt, ist der Hausmeister, also Gärtner + Schneeräumen + Putzen.

Aber :
Haus-Haftpflicht (meistens in Privat-Haftpflicht enthalten)
Feuer- Sturm- Hagel- Leitungswasser
Müll
Wasser, Abwasser
Strom
Kaminkehrer
Heizungswartung
Grundsteuer
Gas
zahlt auch ein Eigentümer. Oder glaubst du, dass das bei uns der Bürgermeister zahlt ?

Und das meiste davon ist zumindest indirekt vom den m² abhängig.

freundliche Grüsse Werner

4

Die Frage ist, WARUM du bei 63 qm soviele Nebenkosten zahlst. Was ist da so teuer?

Wir zahlen soviel für117 qm (eine Wohnung im 2-FH).

Wenn es an dir liegt, dass du soviel verbrauchst, dann wirst du auch im Haus soviel verbrauchen, eher mehr. Wenn es an so hohen Heizkosten liegt, dann wirst du im Haus BJ.2001 eher weniger verbrauchen.

LG Alla

5

Hallo Alla,

die Kosten für Hausmeister und Schnee-Beseitigung sind anscheinend extrem gestiegen!
Für die Heizkosten bezahle ich mittlerweile 44 Euro (wurde angepasst an die Nachzahlung bezüglich letzter NK-Abrechnung, vorher habe ich 30 Euro im Monat bezahlt!
Wasser weiss ich jetzt gerade nicht, muss ich nochmal nachschauen, aber auch dort wurde mir vom Mieterverband gesagt, das wäre bei mir eher Sparsam...
Ich bezahle Strom an die Stadtwerke 42 Euro im Monat.

LG mini

10

Hallo Mini!

Wir bewohnen ein Haus mit 110 qm (ohne Keller gerechnet) aus dem Jahr 1956, das Dach haben wir zum Teil selbst gedämmt, die Fenster sind neu, die Aussenfassade alt und nicht gedämmt. Wir zahlen Gas monatlich 100 Euro, wobei wir im Esszimmer mit dem Kamin wegen der gemütlichen Wärme heizen. Strom zahlen wir 66 Euro (2 Erwachsene ,1 Kind und oft arbeiten), Wasser zahlen wir 43 Euro monatlich. Grundstückssteuer 100 Euro im Jahr, Abfallgebühr 120 Euro und die Gebäudeversicherung schlägt mit ca. 208 Euro jährlich zu. Das sind so über den Daumen gepeilt monatlich ca. 245 Euro. Einen kleinen Tip habe ich noch für dich. Wir haben ein extra Sparbuch angeschafft auf das wir monatlich Geld überweisen. Ich zahle mir meine Nebenkosten sozusagen erst mal selbst. Denn die Gebäudeversicherung, Grundstückssteuer etc. zahlst du in einer Mietwohnung ja auch monatlich. Wenn dann die dicke Rechnung kommt, habe ich das Geld auf dem Konto. Zum Beispiel musst du auch den Schornsteinfeger (ca. 45 Euro) und vielleicht auch eine Heizungsfirma zur Wartung bezahlen. Der Schornsteinfeger kommt so oder so, ob du willst oder nicht. Bis jetzt brauchten wir an das Geld noch nie rangehen. Sondern haben dann und wann immer mal was zum bauen weggenommen. Ist auch schön. Aber ich bin immer auf der sicheren Seite. ;-)

11

Wir zahlen alleine für Gas/Wasser/Strom fast 350 Euro im Monat:-[

Haus Baujahr 1950 mit 150 qm.

Wasser ist bei uns sehr teuer.....

12

#schock 350 Euro??? Das ist ja extrem viel :-(

Heizt ihr mit Gas? Kann es deswegen teurer sein, weil ihr vielleicht nicht so gut isoliert habt? #gruebel

Das ist ja echt krass...

Top Diskussionen anzeigen