Visco/Tempur Matratze- Giftstoffe??????

Hallo einen schönen guten Morgen an alle,

hab dringend eine Frage, und zwar muss ich mir unbedingt eine neue Matratze kaufen. Die letzte Matratze, (die habe ich noch im Bett) ist eine Latex-Matratze, welche nach 6 Jahren irgendwie total kaputt ist. Irgendso eine Luftkammer ist da drin, und die sackt richtig runter. Hatte sie vor 6 Jahren bei einer Haus-Vorführung sehr teuer gekauft. Garantie ist 10 Jahre, habe nun den Verkäufer kontaktiert, er würde mir aber eine neue Latexmatratze um 40 % Nachlass verkaufe. Als ich ihn auf Visco/Tempur Matratzen ansprach, da sagte er abweisend, dass diese Matratzen voller Giftstoffe wären, bzw. Ausdünstungen hätten und gesundheitsbedenklich seien, er würde nur eine Latexmatratze kaufen. Natürlich er verkauft auch nur Latexmatratzen.
Ich hatte erst letzte Woche in so einem Matratzen-Fachgeschäft eine solche Viscomatratze (90x200) um 441,00 Eure gesehen, und ich war vom Prinzip dieser Matratze sehr beeindruckt, also sie gefiel mir recht gut. Jetzt kommt dieser Verkäufer mit seiner Meldung bzgl. Giftstoffe usw.
Was würdet ihr machen, bzw. was
wisst ihr über diese Viscomatratzen bescheid.???

lg GAnda

1

ähm- du hast 10 Jahre Garantie auf die Matratze und er will dir ne neue andrehen mit 40%Nachlass? #rofl Deine Matratze ist vor ABlauf der Garantie defekt wie es scheint....

Ich würde mich mal flugs an die HerstellerFirma wenden...der Typ will -imho- nur Geschäfte machen.


Ich hab ein Tempur Kopfkissen - von Giftstoffen hab ich nix gehört. Nun ja- wäre ICH Latexmatratzenverkäufer würde ich vermutlich auch was über Giftstoffe in anderen guten Matratzen erzählen ;-).

Falsch: wäre ich ein mieser Latexmatratzenverkäufer ;-)


sparrow

3

Hallo Sparrow,

danke für deine Antwort.
Natürlich klingt das in meinen Ohren auch total spanisch an, dass er negativ über andere Matratzen erzählt und er selber nur Latexmatratzen verkauft. Er möchte auch seine Latexmatratzen weiter und weiter verkaufen. Er hat uns mittlerweile seit 2 Tagen einen neue Matratze zum Probieren hiergelassen, aber mit der komme ich ganz und gar nicht klar. Sie ist total hart, und als Seitenschläferin, krieg ich meine Schulter kar nicht in die Matratze, und weiters ist sie so was von schwer, da sie ausserdem eine Kork oder ähnliches auch nocht drinnen hat. Man sieht halt so eine 4 cm dicke, braune Schicht zwischen den 2 Latexteilen. Wenn diese Matratze uns taugen würde, würde er uns diese unendgeltlich als Ersatz geben, ist diese zu hart, wie es auch ist, da würde er uns eine bessere Matratze eben zu diesen 60 % Differenz auf dem Preis verkaufen. Also die letzten Matratzen kosteten uns etwa 750,00 Euro das Stk. und diese neuen werden da mehr Zohnen sicherlich nicht billiger sein. Ausserdem hat er unsere alten Matratzen nicht mehr im Sortiment, da sie auch laut Firma nicht so gut waren. So jetzt kannst du dir ein Bild davon machen. Ich bin so dazu geneigt, diesen Verkäufer total vergessen und mir diese Viscomatratzen mit Kissen zu holen, da ich davon einfach so überzeugt bin und weiters sind diese einfacher, wendiger und nicht so schwer. Nur das eine mit diesen Giftstoffen hat mit jetzt nun so verunsichert.

Danke Ganda

4

Er muß dir etwas gleichwertiges anbieten - und nichts schlechteres, nur weil er es loswerden will ;-)

Wie gesagt: ich würde mich mit der Firma in Verbindung setzen und den Fall schildern- auch das Verhalten des Verkäufers.

750 Euro ist ne Menge Geld....
und ganz ehrlich - er weiß, dass die Matratze schlechter ist, die er euch da gelassen hat. Nur so kann er euch auch ne teurere verkaufen ;-)


Ich mag keine LatexMatratzen. Sie sind mir zu schwer. Wir haben Schaumstoff ( gibt es in unterschiedlichen Härten). DIe ist leicht ( wir haben eine 180x200cm Matratze) und hygienisch.


sparrow

2

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=38404;bernr=01

Top Diskussionen anzeigen