Velux Dachfenster

Hallo,

ich hatte vor Kurzem schon einmal hier geschrieben, weil unsere Holzdachfenster undicht sind. Wir haben uns dann an den Vermieter gewandt, der auch sofort gesagt hat, dass das gemacht wird. Heute war jemand von einer beauftragten Firma da, um den Schaden zu besichtigen und festzustellen, was gemacht werden muss.
Das Ergebnis war, dass er sagt, dass alles in Ordnung ist und das normal sei!#schock In meiner Visitenkarte sind zwei Bilder von den Fenstern. Er meint, dass es normal sei, dass im Winter der Rahmen voll Eis ist. Das hereingelaufe Wasser kommt daher, dass, wenn die kleine Klappe oben am Fenster geöffnet wird, Wärme aufsteigt und das Wasser von dort oben nicht nach Außen ablaufen kann und deshalb im Rahmen nach unten läuft und dann ins Zimmer. Wir haben aber diese Klappe selten auf und besonders in letzter Zeit nicht, weil das Dach voll Schnee lag.

Vielleicht hat jemand von euch bereits ähnliches erlebt oder kann etwas dazu sagen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das normal sein soll. Wie gesagt, Bilder dazu sind in meiner VK.

Vielen Dank. Franni

1

Also ich hab auch Dachfenster und meine sehen trotz Eis und Schnee nicht so aus. Das ist m.E. nicht normal! Das ganze Holz zieht ja Feuchtigkeit und wird über kurz oder lang Schimmeln.
Würde mir ne 2te Meinung holen.
LG
#bla

2

Danke, es beruhigt mich erstmal zu hören, dass ich das nicht allein so sehe. Ich habe mir gerade auch noch mal unser Schlafzimmer-Dachfenster angeschaut, welches nur größer ist. Aber da haben wir überhaupt kein Problem und auch nie Eis im Rahmen.
Das Problem ist, dass das alles über die Verwaltungsgesellschaft läuft, die dann Firmen engagiert. Mal schauen, was die dazu sagen. Sie haben ja selbst die Bilder gesehen.

Lg, Franni

3

Hi, ihr habt genauso die bescheurten Fenster wie wir..Wen nes im äußeren Rahmen ist, da würde ich es noch akzeptieren, bei euch blättert aber im dem innerem Rahmen der Lack mal ab..und das ist zum Teil Kondenzwasser..

Die alten Velux-Fesnter sind so doof..

es gibt auf dem Markt neue Kunstoff Fesnter, wo dieses vollkommen verhindert wird..

Der Vermieter versucht es auf diese Weise, ist doch klar..auf ihn würden hohe Renovierungskosten zukommen..

du hast mehrere Möglichkeiten..
- du kannst auf die Velux-Seite gehen, da gibt es pflegeset für solche Fenster..(obwohl wir es damit versucht haben und es nicht weggekriegt haben)
- du holst dir selber eine zweitmeinung
- du gehst zum anwalt..
hoffentlich sagt dir einer dazu was..

Bei uns kommt es auch von innen zum eis wenn man nicht heizt...aber der Rahmen ist einfach kaputt, undicht..porös..

Bei uns ist das Ergebnis:
Ich werde jetzt alle (:-[ #zitter) Dachfenster austauschen lassen müssen, gerade weil ich es keinem Mieter nicht einmal zumuten will..

Hole dir ne zweite Meinung, nromal ist es nicht !

Kokodak

5

Und mit welcher Begründung soll sie den Anwalt einschalten?
"Der Vermieter hat einen Handwerker geschickt, der den Schaden nicht als solchen ansieht und für normal hält?"

Da hilft es nur, mit dem Vermieter zu sprechen und den Velux-Kundendienst anzurufen. Nicht irgendeinen Dachdecker, der die Fenster mit einbaut, weil das halt zum Dachdeckerhandwerk gehört.

Gruß
Sassi

7

Ja Sassi, wenn man es so sehen würde..so würde es mit Sicherheit nicht gehen..

So wie ich die Fenster sah, ist es nicht in Ordnung. Klar, man kann versuchen mit dem Vermieter zu reden und wenn es nicht hilft..was dann ??? Ich kann ausziehen, ich kann die Miete kürzen...ja und? ich muss doch irgnedwo hingehen, wo ich mich beraten lassen kann, bevor ich bestimmte Schritte tue.

mieterschutzbund...oder ein Anwalt oder...?

Nien, es sollte nicht heißen einen anwalt einschalten..sich aber rehctlich beraten lssen, was man tun kann..bevor man was tut..

kokodak

weiteren Kommentar laden
4

Hallo Franni!

Die Fenster haben wir hier auch!

Schließt das Fenster richtig? Also der Griff unten? Bei mir lockert sich das oft und ich muss den wieder anschrauben. Aber wenn der "locker" ist, schließt das Fenster nicht ganz und somit lief uns auch Wasser rein. Ist nun aber nun nicht mehr!

Aber sonst haben wir auch KEIN Eis am Rahmen!
Also ich würde es nicht als normal bezeichnen...

LG redhex

6

Danke für eure Antworten!

Gerade habe ich mit der Verwaltungsgesellschaft gesprochen. Zunächst meinte er, es sei wirklich normal und der Mieter wäre verpflichtet, den Schnee vom Dach zu machen! Auf meine Frage, wie das den gehen soll, meinte er, indem man das Fenster aufmacht. #klatsch Ich habe gesagt, dass wir das natürlich auch versuchen, aber hier lag so viel Schnee drauf, der richtig angefroren war, dass das nicht mehr ging.
Als ich gesagt habe, dass die Lasur ja auch außen richtig abblättert und das Holz die Feuchtigkeit aufsaugt, meinte er dann, dass das im Frühjahr gestrichen werden muss. Immerhin etwas.

Mal schaun, wie das noch weiter geht! #aerger

9

Ich habe seit Jahren das gleiche Problem, bei Schnee auf dem dach und schnellem Tauwetter, tritt Wasser in den unteren Fensterecken des Holzrahmens, wo der Scheibenrahmen aufliegt ein. Manchmal muß man einen Eimer unterstellen. Die Wände sind ebenfalls jedesmal versaut. Die Fa. Velux hatte einen Spezialisten geschickt, der in der Garantiezeit von nicht richtiger Lüftung gesprochen hat. Wir haben ein Fertighaus mit automat. Be-und Entlüftung, also eher trockene als zu feuchte Luft.
Das Wasser muß ja irgendwo von außen durch die Verblechung von Velux zum Holzrahmen gelangen. Ich habe gesehen, es gibt außen verschiedene Blechüberlappungen/ STöße, die meiner Meinung nach nicht dicht sein können, hat hier jemand Erfahrung mit dem Abdichten von außen?
Oder besser nie mehr Velux?
Willi

10

Nie mehr Velux! Das ist jetzt meine Divise.

Wir haben einen Dachfenster, wo das Griff allmaehlig locker wuerde, bis es bist zu fast einen Zentimeter davongegehangen war. Leider, der Griff und anschliessend, die ganze Getriebe, lassten sich nicht - ohne Gewalt - auseinander nehmen. Am Ende musste ich das Blech aussen, am Fensterrand mit einem grossen Schraubenzieher auseinder zwingen, das ganze Getriebe demontieren, einen boesen vollzirkel Verschlussring davon klemmen, dann wieder mit Hammer und Zwange alles wieder in Ordnung bringen, bevor das ganze wieder zusammenpasst.

Ein bautechnisch Wunderwerk von einweg, misch-dich-nicht-mit-mir, Kunden-verweisenden Schrott.

Top Diskussionen anzeigen