Ständig Ärger mit Mann wegen dem Heizen! Thermostat

Hallo ihr Lieben,

nun ist es wieder soweit. Ich friere mir grundsätzlich um diese Jahreszeit daheim den Hintern ab weil mein Mann meint, ich würde das Thermostat falsch bedienen.#klatsch

Das Thermostat hängt im Wohnzimmer. Wir haben KEINE Fühler an den Heizungen. Mein Mann stellt es immer auf knapp 20°C und tja, was soll ich sagen, sämtliche Heizungen in der Wohnung sind kalt. Und das bei 2°C Aussentemperatur. Ich stelle es dann auf gute 25°C und siehe da, die Heizungen sind warm.

Nun meint mein Mann, die Heizungen hören quasi auf zu heizen sobald im Wonzimmer die eingestellten 20°C erreicht sind.#kratz

So, nun kommen wir an den Punkt an dem ich mich frage ob ICH keine Ahnung habe oder mein Mann.

Denn was nützt es mir wenn es im Wohnzimmer warm ist (laut meinem Mann sogar sehr warm) aber es im Bad und auch im Kinderzimmer kalt ist da die Heizungen nicht mehr heizen?

Kann uns bitte mal jemand erklären wie man so ein Thermostat richtig funktioniert?
Ich bin ja der Meinung ich weiß es. Ich drehe es auf 25°C und die Wohnung ist kuschelig warm. Wenn es im Wohnzimmer zu warm wird (mein Mann meckert öfter mal) dreh ich einfach den Regler an der Heizung auf 2 statt auf 3.

Über zahlreiche Antworten würde ich mich freuen.

Liebe Grüße
Sandra, die ständig mit nem Körnerkissen daheim hockt und nichts mehr haßt als frieren#zitter

1

Hallo,

was sagt denn das Termometer?
wir haben Fußbodenheizung
und da ist es tatsächlich so das wenn die Raumtemperautur erreicht ist, die man eingestellt hat,
die Heizung sich abstellt.

LG Manja

12

hallo manja,

gute frage was das thermometer sagt. hab es noch nicht wirklich gemessen. ich seh es ja ein dass man nicht in einer völlig überheizten wohnung leben sollte, aber frieren mag ich auch nicht in meinen 4 wänden. zumal wir kinder haben und ich es nicht schön finde wenn es im kinderzimmer ungemütlich kalt ist. vielleicht ist auch das thermostat kaputt?#kratz

was mich halt immer zum kochen bringt ist die tatsache dass die anderen heizungen aus sind. und das kanns ja echt nicht sein.

liebe grüße
sandra

2

Huhu,

es funktioniert genau so wie dein Mann sagt.

Wenn in dem Raum in dem das Thermostat hängt die eingestellte Temperatur erreicht ist, hört die Heizung auf zu heizen...logisch.

Das hatten wir früher auch.
Immer wenn einer das Bad warm genug haben wollte um Baden zu können OHNE krank zu werden, durften alle anderen im Wohnzimmer Sauna spielen, weil man das Thermostat auf knapp 30° drehen mußte um das große Bad richtig aufheizen zu können.

Da gibts leider keinen anderen Weg.

Ich kann euch nur raten in Thermostatregler für jeden Heizkörper zu investieren.
Einfach alten Regel ab, neuen drauf und das Raum Thermostat abklemmen.

Schon könnt ihr jeden Raum so beheizen wie ihr es möchtet und spart obendrein noch eine Menge kosten.

liebe Grüße

Andrea

16

Hallo Andrea,

vielleicht wären solche Thermostatregler echt mal ne Lösung. Nur so kanns echt nicht weitergehen. Es nervt ungemein. Du kennst das ja. ;-)

Heize das Bad, wenn der Kleine baden will, schon mit dem Fön vor damit es schneller geht. Auch nicht gerade energiesparend.

Liebe Grüße
Sandra

3

Ihr habt ja beide Recht.
Aber mal was anderes, habt ihr die anderen Heizungen kürzlich mal entlüftet? Dass die ganz kalt bleiben ist ja irgendwie nicht richtig.

LG, f

7

Sind alle entlüftet und sie sind echt dann alle kalt. Ich sitz so ungern frierend auf dem Klo. ;-)

35

Doch, das ist schon richtig. Wenn nur im Wohnzimmer ein Thermostat hängt und dort 20 Grad erreicht sind, dann springt die Heizung nicht an. Also können auch die Heizkörper in den anderen Räumen nicht warm werden.
Das hat nichts mir Luft in den Heizkörpern zu tun.

weiteren Kommentar laden
4

Was für ein Thermostat?? Hat nicht jede Heizung einen Thermostatventil? Du hast doch geschrieben, dass du den Regler im Wohnzimmer auf von 3 auf 2 drehen kannst. Was dann noch für ein Thermostat?

Ich verstehe es nicht wirklich.

Wir haben ganz normale Thermostate an jeder Heizung (10 EUR kosten sie im Baumarkt) und regulieren jede Heizung anders. Wenn die Temperatur erreicht ist, schaltet sich die Heizung (jeweilige im Raum) auch ab.

Im WoZi haben wir z.B. mehr als im Bad usw.

LG Alla

5

sie haben ein Raumthermostat.

Da haben die einzelnen Heizkörper nur einen Regler für "auf" oder "zu" und das EINE Thermostat regelt die Temperatur fürs ganze Haus.

8

Hallo Alla,

es ist ein Raumthermostat. So ein altes graues Ding was neben der Wohnzimmertür an der Wand befestigt ist. Man kann es von 0°C bis auf 30°C hochdrehen.

Ich meinte an der Heizung eigentlich den normalen Heizkörpergriff den man ja auch bis "5" aufdrehen kann.

weitere Kommentare laden
6

Der Regler an der Heizung ist doch für die einzelnen Räume - was willst Du mit zusätzlichen Thermostaten in den Räumen?

An dem Hauptthermostat stellst Du die max. Temperatur ein.
Am Heizungsregler die Temperatur für die einzelnen Räume.

In Wohnräumen und Bad auf 3, Küche, SchlafZi auf 2.
Das sollte eigentlich reichen.

Ich würde sagen stell das Thermostat auf 22°C, den Rest regelst Du wie oben beschrieben am Regler.

Allerdings ist Dein Mann absolut im Recht und es ist energiesparender.
Im Winter muss man nicht im T-Shirt in der Wohnung rumlaufen...dafür gibt es Winterkleidung.

Gesund ist es ebenfalls nicht bei mehr als 18°C zu schlafen.

Wir haben jetzt übrigens Fußbodenheizung und ich habe mir schon mehr als einmal normale Heizkörper gewünscht, da man die einfach schneller einstellen kann (Fußbodenheizung ist träge und braucht Stunden um die eingestellte Wärme zu erreichen, Heizkörper schaffen das ruckzuck - also kannst Du die Heizung tagsüber runter stellen und hast es abends schnell wieder warm)

10

hallo,

vielen dank für deine antwort. aber ich denke es sollte schon jedem selber überlassen sein ob er sich mit einem t-shirt in der wohnung wohler fühlt als mit einem dicken winterpullover.

ich schrieb auch nichts vom schlafzimmer. da ist auch ständig das fenster auf bis wir schlafen gehen. zumal schlafen unsere jungs auch bei uns, also wird dort erst recht nicht geheizt.

guter tipp mit den 22°C. aber selbst da bleiben dann die anderen heizungen kalt. und es ist nicht schön wenn der kleine (15 Monate) baden soll und es ist mal wieder die heizung im bad kalt.

ich sehe schon, wir brauchen wohl mal nen fachmann der uns berät. ;-)

grüßle
sandra

14

Es schrieb auch keiner, das Du Dich mit dickem Norwegerpulli auf die Couch setzen sollst.

Es gibt auch langärmlige Shirts oder leichte Woll-Pullis.
Nur mal so nebenbei.

Die Heizungen sind entlüftet? Wenn nein, nachholen.

Außerdem gibt es unten am Heizungszulauf (da wo die beiden Rohre in die Heizung reingehen) ein Ventil. Evtl. sind die nicht richtig auf?
Oder spinnen die Heizkörperregler?

Die Heizung funktioniert mit einer Heizkurve. Aus der berechnet sich bei welcher Außentemperatur wie geheizt wird. Evtl. muss die Steilheit und der Fußpunkt verändert werden.
Vllt. auch der Raumeinfluss erhöht, der steht meistens auf null und es wird nur über Außentemperatur geregelt.

Welche Raumtemperaturen habt ihr denn bei 20°C- Einstellung am Thermostat? Wenn es 19 oder 20 sind funktioniert die Heizung und du bist schlichtweg ne Frostbeule.#schein

Lg,Linda

weitere Kommentare laden
11

Hallo!

Dein Mann hat Recht und ich kenne deine Problematik auch. Wir müssen am Thermostat im Wohnzimmer die Temperatur einstellen. Wenn im Wohnzimmer diese Temperatur erreicht ist, dann stellt sich die Heizung aus, auch wenn es in den anderen Räumen noch nicht so warm ist.

Den Thermostaten jedoch auf 25 Grad stellen und dann die Heizung im Wohnzimmer drosseln ist bei uns nicht möglich, denn dann stellt sich die Heizung ebenfalls aus.

Wir haben den Thermostaten auf 21,5 Grad gestellt und kommen auch gut damit hin. Das Bad ist schön warm und die anderen Räume gehen auch so.
Blöd ist es bei uns immer, wenn die Sonne ins Wohnzimmer scheint (Südseite) und den Raum aufheizt und die Heizung sich abstellt. Im Zimmer meines Sohnes (Nordseite) ist es dann eisig kalt.
Da bleibt dann wirklich nur die Möglichkeit das Wohnzimmer in eine Sauna zu verwandeln, damit die Heizung weiter heizt.

Bei uns wurde diese Heizung vor 2 Jahren eingebaut mit der Begründung, dass man so Kosten spart. So ganz kann ich es nicht nachvollziehen. Ich denke es wäre sinnvoller in jedem Raum die Temp. einzelnd regulieren zu können. Aber ich kanns nicht ändern und mittlerweile haben wir uns daran gewöhnt und kommen damit klar.

Könnt ihr nur zwischen 20 Grad (wäre mir zu kalt) und 25 Grad (wäre mir definitiv zu warm) wählen?

Ach so, noch etwas. Wie schon geschrieben wurde, achte darauf, dass alle Heizungen entlüftet sind, sonst wird das Problem noch verstärkt. Auch der Druck im Heizkessel muss regelmäßig geprüft werden, denn auch das ganz das Problem verschärfen.

Gruß nakiki

18

Hallo Nakiki,

vielen Dank für deine Antwort.

Wir haben eine Gastherme die das Alles regelt. Heizung und Warmwasser. Ich hasse es. Da wir vor kurzem mal wieder Probleme damit hatten war auch jemand da der nochmals die Heizkörper entlüftet hat und somit dürfte es eigentlich nicht daran liegen.

Komischerweise scheinen diese 25°C erst wirklich richtig was zu bringen. Aber ich werde es noch mal wieder mit etwas weniger Temperatur probieren. ;-)

Es liegt sicher auch an der EG-Wohnung dass es so kalt ist und an den uninsolierten Garagen unter uns.

Liebe Grüße
Sandra

23

Natürlich hat dein Mann recht. Nur was nützt es (ihm)?

DU frierst.

Es ist also nur legitim gegebenenfalls das Heizungsventil im Wohnzimmer etwas zu schließen, damit es auch in den anderen Räumen wärmer wird.

Auch ist die Temperatur erst mal zweitrangig, wenn du wirklich frierst. Die gefühlte Temperatur hängt zum Beispiel auch von der Luftfeuchtigkeit ab, außerdem hat jeder ein anderes Wärmeempfinden.

Unter 23 Grad fühle ich mich zum Beispiel sehr unwohl und ja - ich trage natürlich einen Pullover über dem Shirt und dicke Socken.

Ich verstehe nicht so recht, warum dein Mann so gar kein Verständnis für dich aufbringen mag. #kratz Er kann ja gegebenenfalls den Pulli ausziehen.

Viele Grüße,
Avi

25

Hallo Avi,

dich schickt der Himmel. Danke dass du das "Frierproblem" kennst. Klar hat mein Mann auch recht. Die Heizkosten werden ja nun nicht weniger. Aber frieren in der eigenen Wohnung geht gar nicht. Das mit dem Heizungsventil versteh ich nur nicht so ganz. Wo ist das und kann man das einfach so schliessen?

Liebe Grüße
Sandra

28

Das ist das Rad am Heizkörper, was du von 1-5 einstellen kannst und du auch schon kleiner gedreht hast, wenn es im Wohnzimmer zu warm ist. ;-)

weitere Kommentare laden
30

lass alle türen auf, so kann die wärme überall hin, 20 wären mir zu kalt, bei uns sind ca.25 im wohnzimmer küche, in den andern zimmer 22. im bad auch so 25.

32

danke für deine antwort.

genau so mach ich es oft. leider zieht es durch unsere wohnungstür und durch die rolladenkästen. ich möcht gern mal wissen wieviel von unserer wärme noch halb stuttgart mitheizt. haben uns schon so eine rolle für die haustür gekauft damit die kälte nicht so durchkommt. man hat immer das gefühl es zieht aus allen ecken.

33

es gibt da auch solche dichtungsbänder.

so eine wohnung hatten wir auch.

weiteren Kommentar laden
36

Hallo,

ihr habt quasi beide Recht. Dein Mann in der Funktionsweise des Thermostats und du in der Empfindung der Temperatur.

Es ist richtig, dass die Heizung aufhört zu heizen, wenn im Wohnzimmer die 20 Grad erreicht sind. Wie du richtig gesagt hast, heißt das ja aber nicht, dass es in den anderen Zimmern auch 20 Grad sind.

Ich persönlich finde 20 Grad zu wenig. Macht es doch so wie du vorgeschlagen hast, stelle es auf 25 Grad und wenn es deinem Mann zu warm ist, kann er sich ja in Unterwäsche hinsetzen (macht mein Mann auch so) oder mal kurz das Fenster aufmachen. So machen wir das jedenfalls.

Viele Grüße,
Lexa

Top Diskussionen anzeigen