Fenster sind jeden Morgen beschlagen

Hallöchen!

Wir sind im Sommer in unsere jetzige Wohnung gezogen und haben jetzt - wo's immer kälter wird - ein Problem, dass wir vorher noch nie hatten.

Unsere Fenster sind morgens von innen dermaßen beschlagen, dass ich sie mit so 'nem Wischer abziehen muss. Das Wasser läuft dann regelrecht auf die Fensterbank, dass ich es sofort aufnehmen muss und aus dem offenen Fenster auswringen muss - mehrmals pro Fenster!!!#putz

Besonders schlimm ist es im Schlaf-, Kinder- und Badezimmer. Wohnzimmer und Küche kaum.

Am verkehrten Lüften kann's nicht liegen. Wir machen dieses Stoßlüften und haben auch ein Hydrometer, was einem die Luftfeuchtigkeit anzeigt. Außerdem haben wir auch Luftentfeuchter von UHU.

Könnte es daran liegen, dass wir keine Außenrollos haben?#gruebel In unseren vorigen Wohnungen hatten wir nämlich immer welche.

Es wäre toll, wenn jemand eine Idee hätte, woran es liegen könnte, und ich es somit abstellen könnte.

#blume
Ich danke Euch schon mal im Voraus.
(Das ist nämlich nicht nur nervig, sondern evtl. auch gesundheitsschädlich!)

piharchen

1

Hallo,

Eure Fenster sind beschlagen weil Eure Fenster zu dicht sind.
Dazu wird kommen das ihr warscheinlich in den Räumen wo die Fenster beschlagen sind die Heitzung anhabt. Ist ja eigendlich auch nicht ungewöhnlich im Dezember.
Spicht die Temperaturunterschiede zwisichen drinnen und draussen sind zu groß.

Wir haben das gleiche Problem wen meine Eltern bei uns sind. Die haben die Fenster zu, die Heitzung an un die Zimmertür ist auch noch geschlossen. Fazit, klatschnasse Fenster.
Wir schlafen meist mit offenen Fenstern und geschlossener Tür.
Wahlweise geschlossene Fenster und offener Zimmertür und haben diese Probleme nicht.

Allerdings schlafen wir soweiso recht kalt. Wir können alle nicht schlafen wen es zu warm ist.

LG dore

2

Hi,
das mit den zu dichten Fenstern ist eine Möglichkeit, aber nicht die einzige.
Ich hab zum Beispiel nur einfachverglaste Fenster (zu dicht ist da nichts, im Gegenteil, ich kann teilweise durch die Ritzen auf die Straße gucken #schwitz)
Die beschlagen durch den Temperaturunterschied natürlich auch extrem, vor allem in unbeheizten Räumen und hinter zugezogenen Vorhängen.

3

Einfachverglaste Fenster #schock

Wo wohnst Du ? Meine Schwester lebt in London und ist grade umgezogen. In eine Wohnung mit für Londoner Verhältnisse fast unvorstellbaren Luxus: Doppelverglaste Fenster und Mischbatterie im Badezimmer und Küche!

LG dore

weitere Kommentare laden
5

Hallo

Wir haben dieses Problem auch momentan.
Zwar nicht so extrem aber unten rum sind die Fenster bei uns auch feucht.

Bei uns denke ich mal liegt es daran,
das unser noch Vermieter die Raumtemperatur der Heizung runter gestellt hat.
(Das hat er getan da er mit uns nicht mehr gut ist, ist aber ein anderes Thema)

Das Problem ist hier,
die Heizungsanlage ist nicht auf die Heizkörper aus gerichtet.
Wir haben in der gesamten Wohnung diese Rillen Heizkörper.
Hat irgendwie was mit niedrig dings bums Heizanlage zu tun.

Seit vor ca. 3 Jahren die Heizungsanlage um gebaut wurde wird es hier nicht mehr richtig warm.
Thermostate stehen alle auf 5.

Ich weiß dumm von uns das wir so lange hier geblieben sind,
aber das ist auch ein anderes Thema.

Ende vom Lied ist bei uns,
es ist zu kalt, die Scheiben laufen unten rum an,
die Feuchtigkeit läuft runter auf die Fensterbank und hier haben wir fest gestellt das sich jetzt Schimmel bildet.
Lüften tun wir normal, daran kann es nicht liegen.
Zumal es nur in den beiden größten Räumen ist.

7

moin,

das problem haben wir im winter auch öfter.
aber auch nur im schlafzimmer, bad und ab und zu küche.
lüften tue ich auch genug und im schlafzimmer ist die heizung aus, da wir zu warm nicht schlafen können.
ist ätzend, wenn man fast jeden morgen erstmal die fenster abwischen muß #aerger
habe mir aber auch sagen lassen, dass es nur dann vorkommt, wenn es draußen zu kalt wird.

du hast ja geschrieben, dass du auch einen raumentlüfter hast. und dann ist das immernoch so? wollen uns evtl. auch welche holen, weil ich gelesen habe, dass die dinger bei dem problem helfen können und die feuchte luft im raum halt "aufsaugen". aber wenn die bei euch nix bringen #kratz

gruß

8

huhu,

mir haben die luftentfeuchter geholfen...

lg

9

hallo,

ja? also normal sollen die ja auch dagegen helfen.... mal sehen, vielleicht erstmal einen kaufen zum testen (für das schlafzimmer) und wenn das klappt, bekommt die küche auch einen.

gruß #niko

11

Ja, das liegt auch an den fehlenden Aussenrollos. Wenn wir mal die Rollos vergessen haben runterzumachen, waren die Fenster auch klatschnasse, mit Rollos haben wir keine Probleme.

Hilft dir aber nicht wirklich. Evtl. dichte Gardinen und zuziehen?

LG Alla

14

Hallo,

es liegt an den Scheiben. Ihr habt den falschen Wärmedurchgangskoeffizienten. http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmedurchgangskoeffizient ;-)

Gruß Marion

15

Guten abend allerseits!

Vielen Dank für Eure Antworten! Mit so 'ner Resonanz hätte ich nicht gerechnet.

Viele Grüße

piharchen

16

Das Problem kenn ich auch. Wir haben in unserem Haus 3 Etagen und in der dritten befinden sich nur Zimmer, die selten genutzt werden. Wenn wir da die Heizung zu niedrig haben, dann sind dort auch die Fenster beschlagen. Wenn wir aber wie jetzt die Heizung auf 20 Grad stehen haben, dann ist alles in ordnung. Haben dort auch keine Rollos, also kann es daran nicht liegen. Das Gleiche war letztes Jahr im Schlafzimmer. Wir hatten erst im Winter keine Heizung an und dann waren alle Fenster im Schlafzimmer nass. Dann haben wir die Heizung auf 18 Grad gestellt und schwups war das Problem weg. Jetzt hat sich mitlerweile alles eingependelt und wir haben in allen Zimmern die Heizung an und somit nirgends mehr das Problem.

Elchen

Top Diskussionen anzeigen