es ist sooo gemein!!! sch**** Schufa!!!

Hallo,

da dachten wir, wir hätten unsere Traumwohnung die auch noch bezahlbar und nen Garten hat gefunden und dann das!!!!

Bislang haben wir immer sehr gut Privat gewonht...nun wäre bei einer Gessellschaft...

Mein Mann arbeitet Vollzeit, ich bin zuhause (klar bei zwei Kindern...)

wir haben beide einen Schufaeintrag- aber keinerlei Mietschulden!

Und die Wohnung wurde aufgrund der Schufa abgelehnt!!!!! Ich verstehe das nicht! Das ist so gemein...selbst die freiwillge Auskunft unseren jetzigen Vermieters interessiert die nicht!

Was ist nur aus Deutschland geworden???? Mein Mann arbeitet, ich bekomme Elterngeld und etwas von AA, wir haben Kindergeld und könnten die Wohnung ohne Probleme bezahlen!

Ich bin so traurig...

lg

Ich versteh ehrlich gesagt euer Problem nicht. Ihr seid unmal nicht komplett finanziell vertrauenswürdig und habt eine Negativeintragung. Die steht da wohl nicht ohne Grund sondern weil IHR (und auch noch alle beide) scheiße gebaut habt.

Nun lebt mit den Konsequenzen eures damaligen Handelns, ber macht nicht noch andre dafür verantwortlich, die Schufa ist auch nur ne Dokumentation eurer Kreditwürdigkeit die ihr allein in der Hand habt. Und es ist ja nun wirklich auch nciht so dass jeder Pups gleich als Negativeintrag drin steht.

das wir in der Schufa stehen, hat aber nicht´s zu sagen, wir zahlen keine Miete...fast jeder hat wohl mehr oder weniger Schulden und steht in der Schufa...es sind Altschulden, die schon so gut wie abbezahlt sind!

Wir haben ein Einkommen vom 2200€ und bekommen ne Absage einer wohnung die Warm 620€ kosten würde!!!

Jeder Arbeitslose bekommt ne Wohnung, aber so etwas muss ich nicht verstehen!

Bin ich ein schlechter Mensch, weil ich in der Schufa stehe????

Natürlich steht so gut wie jeder in der Schufa - auch mit Eintragung- aber im gegensatz zu euch ist es nunmal nicht normal oder alltäglich das dies Negativeinträge sind.

Eure Zahlungswürdigkeit ist nunmal im Eimer weil ihr euch dementsprechend verhalten habt. Was nutzt euer Einkommen wenn ihr nachweislich dazu neigt es mit dem begleichen eurer Verbindlichkeiten nicht genau zu nehmen? Noch dazu ist diese Altlast nichtmal getilgt! Wärt ihr wenigstens schon in der allgemeinen Speicherungsphase nach Bereinigung (immerhin stolze 2 Jahre), dann könnt ich deinen Unmut noch teilweise nachvollziehen (nicht verstehen!) aber nichtmal das ist bei euch der Fall.

Natürlich seid ihr keine schlechteren Menschen (im übrigen sind das auch keine Arbeitslosen). ABER wenn ich einen Vertrag eingehe - bei dem die finanziellen Forderungen bei mir liegen - dann überlegt ich mir natürlich 3mal ob ich diesen Vertrag mit jemandem eingehe, der dafür nicht eien einwandfreien leumund hat. Jemanden wieder aus der Wohnung rauszuklagen is ein heiden Aufwand und meist bleibst dabei auch noch auf den Vollstreckungs- und Räumungskosten voll sitzen.

Ich kann verstehen wenn die Gesellschaft dieses Risiko zu unwirtschaftlich ist - je nachdem um was (und um welche Summe und Verzug) erst Recht.

Was ich an deinem Thread allerdings wirklich schlimm finde ist, dass du eure Schuld versuchst abzuschieben auf die Auskunftei. Nicht die und ihr Eintrag ist dran Schuld dass ihr die Wohnung nicht bekommt sondern ihr.

weitere 2 Kommentare laden

ist es ein negativeintrag oder einfach nur der hinweis auf einen kredit?

bei einem negativeintrag habt ihr selbst schuld, wenn es nur ein normaler kredit ist, find ich es auch übertrieben.

übrigens sagt euer einkommen nicht unbedingt was über euer gespür für geld aus, man kann auch 2200 € schnell auf'n kopp hauen und dann nichts mehr haben!

lg glu

Was kann "Deutschland" für Eure Schulden bzw. Negativeinträge???

Elterngeld als Mietsicherheit ist übrigens nicht wirklich überzeugend, das gibts ja nur ein Jahr lang...

Gruß,

MM

Hier sind ja viele am rumspekukieren, kann man auch nur weil du nicht genug Infos rüberwachsen lässt ;-)

WAS genau habt ihr denn für "Einträge" in der Schufa.

Wenn ich mal Online in meine Schufa reinschaue habe ich dort diverse "Einträge" drin.
Das geht los das dort die Kreditkartenkonten die normalen Konten drinstehen und abbezahlte Kredite.
Handyvertrag.
Identitätsanfragen.
Das sind normale Einträge.

Im übrigen gebe ich jemanden der eine Schufaauskunft haben will nur eine persönliche Auskunft von der Schufa.
Da steht dann nur drin:
"Keine Negativeinträge vorhanden"

Mehr Info gebe ich keinem Vermieter bei einer Wohnungssuche.
Diese Generalinformation in allen Schufadaten rumzuschnüffeln, die manche Vermieter verlangen, unterschreibe ich grundsätzlich nicht.

Es geht keinen Vermieter etwas an wo ich bei welcher Bank Konten/Kredite usw habe.
Vielleicht habe ich ja einen Eintrag von dem Sadomasoschuppen "Schlagmich" Wo ich grade was abbezahle.
Das geht, wie ich schon sagte, keinen Vermieter etwas an.

In der Schufa stehen eh keine Daten wie meine Vermögensverhältnisse sind drin.
Da kann man nicht sehen wieviel auf dem Konto ist usw.

Also, Butter bei de Fische, WAs steht denn drin?

Muss mich nochmal korrigieren.
Der neue Text der "abgespeckten" Selbstauskunft sieht so aus:
"Zu Herrn Mustermann, geboren am 23.05.1978, liegen uns zum 01.12.2006 ausschließlich positive Vertragsinformationen vor, d.h. dass Kredite und Verträge vereinbarungsgemäß zurückgezahlt bzw. erfüllt werden. Dies können beispielsweise Vertragsbeziehungen zu Versandhändlern sein, bei denen auf Rechnung bestellt werden darf, oder Kredite, die aufgenommen und zurückbezahlt wurden."

Das ist das was ein Vermieter maximal von mir bekommt, nicht mehr und nicht weniger.

Top Diskussionen anzeigen