Wie Flusensieb von Waschmaschine reinigen? Marke ELIN

Ich habe Wäsche gewaschen und die Wäsche roch ziemlich muffig.
Da wollte ich nun endlich das Flusensieb reinigen.
Also zuerst die Sockelblende ab und den Deckel vom Sieb entfernt. Da kam mir auch schon das Stinkewasser entgegen.
Nun ( siehe Foto in der VK) kann ich das Sieb nicht abschrauben. Ich habs mit der Rohrzange versucht aber das Ding bewegt sich keinen Millimeter :-(
Hat jemand eine Ahnung wie ich das Sieb reinigen kann?

Oder woran es noch liegen kann, dass die Wäsche müffelt?

#danke schon mal
LG
Helena

Hallo,

was ist das für ein Knopf neben dem Flusensieb?Haste da schon mal drauf gedrückt?

LG Yvonne

Hallo Yvonne,
Danke für deine Antwort.
Der vermeintliche Knopf ist leider nur eine sinnlose Vertiefung. Es sieht auf dem Foto aus wie ein Knopf aber da kann man leider nichts drücken :-(
Danke aber für deine Antwort! :-D

Ich fürchte ich muss mal wieder meinen gutmütigen Nachbarn herbitten :-)


LG
Helena

Schade, ich dachte, das wär 'ne gute Idee

weiteren Kommentar laden

Hallo Helena,
die Rohrzange war schon mal richtig.
Für die nachstehenden Arbeiten könnte eine Druckentlastung des Zulaufes sinnvoll sein.
Dazu den Wasserhahn schließen, die Waschmaschine kurz starten und nach dem die Maschine versucht hat Wasser zu ziehen, diese wieder ausschalten.
Jetzt den Netzstecker ziehen!!
Das Sieb scheint so voll zu sein, dass es nicht mehr heraus kommt. Wenn dann noch etwas Kalk dabei ist, gibt es von vorn keine Möglichkeit.
Das Restwasser schein ja schon draußen zu sein, so kannst du also die Waschmaschine auf die Seite legen, so dass das Flusensieb dann oben ist.
Dabei darauf achten, dass der Wasserzulauf lang genug ist, nicht dass er abreißt.
Gegebenenfalls ist der Zulauf am Wasserhahn abzuschrauben.( deswegen die Druckentlastung)
Eventuell ist noch das Bodenblech abzuschrauben.
Nun hat man den Einblick in die Maschine, und das Flusensieb, oft in Kombination mit der Laugenpumpe ist frei zugänglich.
Mit der Rohrzange sind die Federspanner der Schlauchleitung "Zufluss" (von der Trommel kommend) zu entfernen. Die Enden der Federspanner sind dafür mit der Rohrzange zusammenzudrücken.
Für den Fall, dass dort Schlauchbänder montiert sind, können diese mit einem Schraubenzieher gelockert werden.
Nun kann der Zulauf abgezogen werden und man kann das Flusensieb (mit pumpe)von innen reinigen.
Das gleiche macht man am Ablauf und dann sollte sich auch der Siebkörper wieder bewegen. Ist die Pumpe von innen nicht so gut zugänglich, können die auf dem Foto zu sehenden Schrauben gelöst werden. Nun kann die Pumpe im Maschineninneren besser bewegt werden. ( zur Demontage der Schläuche.
Ach so, das Legen und Stellen der Maschine sollte behutsam erfolgen, damit sich nicht die Federn der Trommel aushängen.
In umgekehrter Reihenfolge alles wieder zusammenbauen,
und zum Schluss den Wasserhahn wieder öffnen.
Viel Spaß!

der aufgeregte,

der diese Prozedur aller 10-12 Wochen macht, da unsere Waschmaschine (Gorenje) über kein von außen zugängliches Flusensieb verfügt.

Hallo Aufgeregter,

Erstmal danke für deine kompetente und ausführliche Antwort.

#schock #schock #schock #schock #schock

Das klingt ja nicht sehr aufbauend. Das grösste Problem welches ich sehe ist, dass es in meinem Minibadezimmer keine Möglichkeit gibt die Maschine zu kippen, und wenn dann nur weit weg vom Wasseranschluss. Das kriege ich alleine nicht hin. Schon gar nicht das kippen.

Puh. Da muss also sicher ein Fachmann her. Ich kenne einen Installateur in Rente, vielleicht kann mir der helfen.

Ich hätte nie gedacht, dass das so kompliziert wäre.
Also nochmals Danke und wenn dir noch was einfällt würde ich mich freuen!

LG
Helena




Top Diskussionen anzeigen