Maggi+Knorr-Fix-Produkte

Hallo,
ich habe gerade weiter unten die Diskussion bezüglich der Fix-Produkte gelesen und dass einige von euch sie nicht benutzen, wegen der Geschmacksverstärker. Ich bin daraufhin gleich zu meinem Vorratsschrank gerannt. Und was soll ich sagen: Auf meinen vorrätigen Maggi+ Knorr- Fix-Produkten ist jeweils ein Hinweis drauf, dass sie ohne Geschmacksverstärker sind. War wohl früher nicht so.

Über Geschmack kann man ja bekanntlich streiten, aber jedenfalls braucht man keine Angst vor den nicht vorhandenen Geschmacksverstärkern zu haben.

Glutamat habe ich übrigens auch nicht auf der Zutataten- Liste gefunden. Da ich mich damit allerdings nicht auskenne kann es natürlich sein, dass es nicht als Glutamat bezeichnet ist sondern mit irgendwelchen anderen Namen.


Viele Grüße Claudia (die ab und zu gerne auf Fix-Produkte zurückgreift)

schau mal genauer drauf, steht irgendwas von hefe etc.... das sind quasi versteckte geschmacksverstärker. dass dies zeug nicht mehr von glutamaten dominiert wird ist gut, glutamate machen hyperaktiv und sie machen hunger, auf dauer machen glutamate dick...

guten appetit

So ein Teufelszeug wie immer behauptet wird, ist Glutamat in Normalfall gar nicht. Ich bin zwar auch gegen Fertigprodukte, aber nicht wegen Glutamat, das hat andere Gründe.

Glutamat ist in vielen Lebensmitteln von Natur aus enthalten, wie z.B. in reifenT omaten, Käse, Sojasauce.

In Lebensmitteln, die eiweißhaltig sind, ist Glutaminsäure enthalten, auch in Muttermilch.

Sojasauce ist ja auch was seeeeeehr 'natürliches'...;-)#schein

#klee

Mir ist bekannt, dass Sojasoße aus versch. Zutaten hergestellt wird.

Diese "Würzmischung" wird schon "einige Jährchen" (ca. 2500) in China hergestellt. Gedämpfte Sojabohnen in werdenFässern eingeweicht und gedämpft. Teilweise wird dabei Vollkornweizen zugesetzt. Dieser Maische wird der Edelschimmel Aspergillus Oryzae zugesetzt und nach einer Garzeit von 8 Monaten - zu 5 Jahren, entsteht die Sojasauce.

Die wesentliche Geschmacksveränderung entsteht dadurch, dass die Eiweißkörper, sprich Proteine, in ihre aromatischen Bestandteile, die Peptide und Aminosäuren zerlegt werden, welche der oben genannte Edelschimmel absondert. Dementsprechend kommt der Geschmack der Sojasoße durch Anteile von Glutaminsäuren bzw. Glutamat.

Ich verwende nur Sojasoße von Kikkoman, da die Sojasoße dort natürlich hergestellt wird und die "Garzeit" nicht künstlich verkürzt wird.

Es geht glaub ich ja auch nicht unbedingt den meisten um´s Glutamat oder die sonstigen Zutaten, die da so reingemixt werden...
Ich hab mich auch immer gefragt, als ich vor diesen riiiiiiieeeeeesen Regalen mit den Fix Produkten stand: 'Wer kauft das Zeug???' - naja, jetzt weiß ich´s ja...
Ich find´s halt unnötig, weil man meiner Meinung nach genauso lange/schnell und/oder gut/schlecht OHNE die Fix Tüten kocht, es ist vielleicht eher eine Frage des Könnens (oder Wollens).
Genauso interessant finde ich, wer z.b. diese Fertigbackmischungen (Dr. Oetker) verwendet, denn weder Kuchen noch Torten machen ist eine besondere Hexerei, man muß sich halt nur mal 'drantrauen'...

#klee #koch

Wie recht du hast bis vor 3 Monaten habe ich auch nie gedacht das ich ohne diese fix produkte auskomme. Bis ich es einmal ausprobiert habe und es ist wirklich so das es sogar viel besser schmeckt ohne diesen mist und billiger ist es auch. Vor einem Monat habe ich das allerletzte fix tütchen aufgebraucht (zum wegschmeissen wars mir zu schade) und was soll ich sagen das essen hat total versalzen geschmeckt und selbst töchterchen und mann habens nicht gegessen obwohl wir das früher nur gegessen haben.

Man braucht eigentlich nur ein gutes Kochbuch und wenn dort mal was nicht drinsteht gibt es ja auch noch chefkoch. Und man muss sich wirklich einfach mal trauen mehr wie versauen kann man das essen nicht. Fertigbackmischungen habe ich übrigens noch nie genommen.

LG

Hallo zusammen,
wisst ihr wie ich über solche Beiträge immer nur lächelnd den Kopf schütteln kann. Gewisse Themen die in den Medien breit getreten werden weil sie ach so ungesund sind, nehmen sich viele zu sehr an. Es ist doch so, dass diese Zusatzstoffe Krankheiten auslösen "KÖNNEN". Es steht nirgends wo, dass sie es tun. Okay, sie können förderlich sein aber habt ihr schon mal eine Diagnose vom Doc gehört das man eine Krankheit hat, weil man zuviel Geschmacksverstärker gefuttert hat? Und wenn wir so auf unsere Gesundheit achten und Fertigprodukte ausschliessen, wie schaut es dann mit Gummibärchen aus, mit Treppen steigen anstelle des Fahrstuhl, mit Fahrrad fahren anstelle des Autos. Es gibt so viele simple Dinge auf die man im Alltag achten kann um gesund und fit zu bleiben, von denen niemand redet, weil man damit kein Geld machen kann. Ich bin keine Verfechterin der Fertigprodukte, dafür koche ich viel zu gern. Aber ich finde, wer diese benutzt, wird mich Sicherheit niemanden umbringen und es zeichnet auch nicht die perfekte Hausfrau und Mutter aus, solche Dinge nicht zu verwenden.
Eine Freundin ernährt sich nur vegetarisch und ausschließlich mit Bioprodukten, hat ihr Kind bis zu ersten Lebensjahr gestillt und siehe da, es hat Hautprobleme.

In diesem Sinne - lasst die Kirche im Dorf.

P.S. Ich habe mehrere Allergien u. a. kann ich kein frisches Obst und keine Nüsse essen - Mangelerscheinungen sind fehl am Platze und ich laufe Marathon.

Meine Mutter hatte eine MASSIVE Nahrungsmittelunverträglichkeit, die durch Geschmacksverstärker und andere schöne 'Zusatzstoffe' mindestens mitverursacht wurde. Natürlich stirbt keiner dran, aber ein Zuckerschlecken ist es auch nicht.
Mir persönlich ist das egal, ob einer eine Fix-Tüte nimmt oder nicht, ich staune eher über die 'Verar***e', daß es damit schneller und einfacher gehen soll, denn das tut es nicht...

Zu Deinen anderen Argumenten kann ich nur sagen #pro!!!

#klee

Meine Allergien hatte ich schon zu "DDR-Zeiten" da war an Knorr & Co nicht zu denken.
Mich regt dieser ganze Rummel über was ist gesund und was nicht so dermasen auf, weil die Leute nur darauf achten was nicht geht, weil am Vorabend etwas darüber im TV kam. Dabei sind es viele Dinge im Alltag "so ungesund". Aber es kommt vor der Familie und vor den Freunden wahnsinnig perfekt rüber wenn man behaupten kann, dass man keine Fertigprodukte verwendtet, wo mir doch sofort die Gegenfrage raus rutschen würde, ob die Hausfrau auch brav ihre 3l Wasser am Tag trinkt und ob Nudeln und Weißbrot auch tabu sind.

weitere 8 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen