Was steht uns zu? Wo beantragen?

Hallo... Mein Sohn hat seit einiger Zeit einen pflegegrad... Nun wollte ich mal fragen was uns so zusteht? Es kommt zwar eine Damen alle 6 monate zur Beratung.. aber diese Dame ist nicht so hilfreich... Ich hatte schon nach einer Putzkraft gefragt... Und da meinte sie nur, dass es schwierig sei... Da erst älter Mensch dran kommen, die benötigen es mehr. Dann hatte ich wegen anderen Hilfen gefragt... Aber sie wusste, dass jetzt nicht so genau, da müsste ich mich Mal irgendwo erkundigen. Schön wäre vielleicht ein Babysitter, aber ich kann ja nicht irgendein 16 jähriges Mädchen nehmen. Oder sollte man das versuchen... Mein Sohn hat autistige Züge... Kann man das auch über die Pflegekasse abrechnen? Ich will unverschämt sein. Ich möchte nur das haben was mir zu steht...

1

Hallo,

Hast Du schonmal beim VDK angefragt? Da muss man zwar dann Mitglied werden, die helfen einem aber bei allen Anträgen. Hast Du schon den Antrag beim Jugendamt gestellt für die Eingliederungshilfe? Da bin ich gerade dran um eine Beratung im Autismuszentrum und eine Therapie dort zu bekommen. Die helfen dann auch bei allen Anträgen.

LG
Sunny

3

Es kann auch nur das Kind Mitglied beim VdK sein, das ist billiger.

2

Alle 6 Monate? Das wäre dann PG 2 oder 3.

Damit stehen deinem Kind zu:
Jährlich: 1612€ Budget für Verhinderungspflege
Jährlich: 1612€ Budget für Kurzzeitpflege
Monatlich: 125€ Entlastungsbetrag
Monatlich: 40€ (aktuell 60€) zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

Unter Verhinderungspflege fällt auch die sogenannte „stundenweise Verhinderungspflege“. Ein 16-jähriger Babysitter würde darunter fallen, sofern du diesen als geeignet ansiehst. Möglich wäre aber auch jede andere Person. Verwandte bis zum 2. Grad werden nur entschädigt. Ich habe hier z.B. eine Haushaltshilfe, die einmal die Woche für 2-3 Stunden kommt und eine Kinderfrau für 2-3 Stunden die Woche und je nach Bedarf. Allerdings habe ich das doppelte Budget, da ich 2 Pflegebedürftige Pflege.
Derzeit kann noch die Hälfte der Kurzzeitpflege auf die Verhinderungspflege umgelegt werden. Das erhöht das Budget der Verhinderungspflege nochmal. Aber unser Gesundheitsminister plant das zu streichen.
Der Entlastungsbetrag ist normal für die Haushaltshilfe gedacht. Aber wie du festgestellt hast - es gibt zu viele Pflegebedürftige und viel zu Wenige, die das machen würden. Die Wartelisten sind ewig lang. Die Preise der Pflegedienste sind übrigens extrem für diese Leistung.
Die zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmittel sind u.a. Masken (OP-Masken und FFP2-Masken), Handschuhe, Desinfektionsmittel und vieles mehr. Du hast ein Budget. Rufe bei deiner Pflegekasse an, welche Apotheke oder welches Sanihaus deiner Nähe Vertragspartner deiner Kasse sind. Dort kannst du dann das Formular zum Antrag holen. Kreuze am Besten einfach alles an. Man weiß nie, wohin sich die Pflege mal entwickelt und was man mal noch braucht. Das bestätigt deine Kasse und du darfst dann bei der Apotheke jeden Monat deine Waren bestellen. Die Apotheke rechnet direkt mit der Kasse ab.

Autistische Züge sind keine Diagnose. Da gibt es einfach auch keine Autismustherapie. Wartet ihr auf die Diagnose? Hier würde ich dringend eine Diagnostik ankurbeln. Das ist für den weiteren Verlauf wichtig. Nicht für die Pflege, sondern für die Entwicklung des Kindes.

5

Vielen Dank für die tollen infos. Er hat Pflegegrad 3...

Kann man auch die 125 Euro Entlastung nur für einen Haushaltshilfe nehmen oder auch für eine Art Betreuung? Und wo bekommt man das bzw eine Haushaltshilfe? Habe schon rumgefragt, aber alle Haushaltshilfen sind belegt.

7

Es ist total unüblich die 125€ zu nutzen. Die Allermeisten nutzen eben nur die Verhinderungspflege, da man dort frei wählen darf, wer das macht. Und dann legen sie noch die Kurzzeitpflege auf die Verhinderungspflege um.
Hast du wirklich dein gesamtes Budget von Verhinderungspflege und umgelegter Kurzzeitpflege für das ganze Jahr schon verbraucht?
Die 125€ ist beim PG3 an Pflegedienste gebunden. Welche Leistungen diese dann erbringen, ist im Grunde egal. Sie dürfen auch betreuen. Ich habe dieses Budget nur ein einziges Mal genutzt. Damals haben meine Kinder für eine Woche in einer Privatschule hospitiert. Ich habe mir damals einfach den ganzen Antragskram beim Sozialamt für die Schulbegleitung geschenkt. Die eine Woche hat das gesamte Jahresbudget und das Vorjahresbudget aufgebraucht. Die Fahrt mussten wir übrigens privat zahlen.

Meine Haushaltshilfe habe ich vom ReWe Biete und Suche-Brett. Allerdings zahle ich die eben über die Verhinderungspflege. Das sind im Jahr am Ende ca. 1500€. Bei dem Entlastungsbetrag muss man eben mit wirklich jahrelangen Wartezeiten rechnen. Da muss eben erst jemand sterben, ehe wieder ein Platz frei wird.

4

Welchen Pflegegrad hat er?

6

Bei allem was euch über die pflegekasse zusteht, beantrage auch einen Schwerbehindertenausweis.

Wurde ja diesbezüglich schon einiges geschrieben:
Verhinderungspflege 1612€
Kurzzeitpflege stationär (kann auch zur Aufstockung der Verhinderungspflege genutzt werden)
Entlastungsbetrag 125€
Pflegehilfsmittel zum Verbrauch zzt. 60€
Pflegeberatung durch die Kasse

Top Diskussionen anzeigen