Muskuläre Hypotonie

Hallo,

mein zweiter Sohn ben ist 8,5 Monate alt und wir waren heute bei einer Zwischenkontrolle, da er seit dem 2. Monat wegen muskulärer Schwächen KG nach Bobath verschrieben bekommt. Heute hat die Ärztin gemeint, er würde ihr wenig gefallen, weil er sehr hypotonisch wäre: Er ist immer müde, kann sich gerade erst drehen, vom Sitzen und Krabbeln ist er weit entfernt, er hat Probleme, den Rücken beim Tragen zu stabilisieren etc. Jetzt schickt sie uns zu einer Neurologin in die Uniklinik nach Lausanne (wir wohnen in der Schweiz), um ihn durchchecken zu lassen und zu überlegen, wie man weiter vorgeht.

Ich habe mich bei ihrer Bemerkung "muskuläre Hyotonie" erschrocken, vielleicht, weil ich damit sehr wenig verbinden kann, vor allem nicht, was dies für die Zukunft des Kleinen heißt. Heißt dies nur, dass man ihn dauerhaft wird fördern müssen oder kann es sein, dass er in irgendeinem Bereich behindert sein wird?

Mache mir gerade echt Sorgen. Weiß jemand mehr?

Danke für Eure Tipps, Simone

1

Ob und in wie weit man das behandeln kann weiss man vorher fast nie.

Ganz wichtig ist da gezielt nun dran zu arbeiten.Ansonsten ist er fit?
Meine Tochter hat zum Beispiel Muskelhypotonie begleitend zu ihrer Epilepsie. Aber auch nur unter Myoklonien. Da bringt z.B. die beste KG nix.

2

Hallo Simone,
schau mal bitte auf www.Kiss-kid.de unter Auffälligkeiten
Oftmals haben KISS Kinder auch einen hypotonen Muskeltonus.
Durch die Kopfgelenksblockade kann es zu Entwicklungsverzögerung kommen.
Dann ist eine Blockadelösung von einem guten KISS Spezialisten erforderlich. Ich glaube in der Schweiz ist Dr Bruno Maggi
Wie war die Geburt damals? Gab es Komplikationen?
LG, Sunny

3

hallo,

mein Sohn hat auch eine muskuläre Hypotonie. Er ist mittlerweile 4 Jahre alt.

Wenn du magst, kannst du mich über die VK anschreiben.

Lg Maja

4

Hallo,

meine Tochter litt nach der Geburt auch an starker Muskelhypotonie. Sie wurde daraufhin untersuch und leider wurde bei ihr das Prader-Willi-Syndrom (http://www-prader-willi.de) festgestellt. Das ist eine Stoffwechselkrankheit, die durch ein beschädigtes Gen entstanden ist.

Aber ich denke nicht, dass dein Sohn das hat. Meine Tochter war so schlaff, dass sie durch eine Magensonde ernährt werden musste bis ist 5 Monate alt war.

An deiner Stelle würd ich ihn einfach mal durchchecken lassen. Ist sicher nichts schlimmes.

Liebe Grüße
Julia mit der bezaubernden Lina

5

Huch, falscher Link:

http://www.prader-willi.de/

Gruß
Julia

Top Diskussionen anzeigen