Autismus??

Hallo.

Ich bin neu und habe eine Frage zum Thema autismus

Mein Sohn ist seit gestern 17 monate alt und kann irgendwie keinen blickkontakt halten.

Er sieht kurz einen an dann wieder weg. Das dauert vielleicht 1-2 Minuten.
Seine große Schwester sieht er häufiger kurz an (vielleicht liegt es auch an der Brille, ich trage eine alle anderen nicht)

Und er spricht auch noch nicht. Außer ein gelegentliches Mama sagt er nichts. Außer wow, mal mäh und bäh und nam nam


Aber... Er kann klatschen und winken wenn jemand tschüss sagt oder wenn ein anderer winkt.

Er weiß wo Nase Mund Ohren augen Füße Bauch und Kopf ist.
Er weis wer mama, papa große Schwester ist und zeigt auf Nachfragen hin.
Wenn ich frage wo Maximilian ist, macht er die Hände hoch

Auch andere tagesabläufe machen ihm nichts aus.


Morgens beim abgeben in der krippe weint er und mag nicht weg.

Er macht Quatsch mit der großen Schwester (11 Jahre) und lacht viel dabei. Auch versteht er kleine arbeitsaufträge und will überall dabei sein.
Alleine spielen geht mal 5 minuten dann muss aber wieder jemand mit spielen.

Er hat eine puppe auf Weihnachten bekommen die füttert er immer mit Kaffee und macht schatz Geräusche dabei.


Da denke ich mir wieder er is ganz normal, dann aber kommen zweifel


Wir waren auch schon in spz. Weil er den Verdacht auf epelepsie hatte und ich ihn einfach mal durch checken lassen wollte


Der neuropädiater sagte nee da ist kein Anhaltspunkt für autismus. Er hat einen test gemacht, ob er Sachen jemanden gibt..Hat eine murmelbahn hin gestellt und Kugeln. Er hat gewartet was er macht und mein sohn hat die Kugel genommen, es ging nicht da hat mein sohn ihm die Kugel gegeben. Und noch ein paar test hat er gemacht.
Trotzdem bleiben Zweifel.

Wer kann mir von sich erzählen

Vielen Dank für eure Antworten

1

Mein Sohn ist 16 Monate und da ist es genau wie bei deinem kleinen! Also alles in Ordnung 😊
lg

4

Aber dein Sohn hält bestimmt blickkontakt, oder?

10

Er sieht kurz einen an dann wieder weg. Das dauert vielleicht 1-2 Minuten.

Das ist doch Blickkontakt. Jemanden der mich länger als 2 Minuten durchweg anguckt ohne woanders hinzugucken, fände ich eher gruselig. Man muss doch nicht die ganze Zeit jemanden anschauen bloß weil der einem vor den Augen rum fuchtelt.

weiteren Kommentar laden
2

Hab ich das jetzt richtig verstanden das du denkst dein Kind hätte Autismus weil er keinen bzw nur kurzen Blickkontakt zu dir hält.
Obwohl ein Spezialist sagt alles gut.
Obwohl du hier so viel aufzählst was er kann/macht.
Bei irgendeiner u mal etwas gesagt worden?
Oder nur dumm.gegoogelt?
Ganz ehrlich, auch wenn das jetzt fies ist, aber da kann ich mir nur an den Kopf fassen.

3

Guten Morgen.

Kein bwz fehlender blickkontakt ist nun mal ein Anzeichen von autismus. Und Wörter spricht er ja auch nicht.

Nein, ich hab es bei der u angesprochen und die kinderärztin meinte schauen tut er schon aber beobachten sollte man es schon.

Und sie meinte auch wir schauen mal wie er sich in der krippe verhält.
Aber da spielt er noch nicht mit anderen Kindern.

5

Guten Morgen,

Mach dir nicht so viele Gedanken und beobachte es weiter bevor viel zu schnell eine falsche Diagnose gezogen wird. Frage doch mal den Kinderarzt ob du ein Rezept für Logopädie haben darfst wenn dir die sprache sorge bereitet, ich denke dass da ein Logopäde dich sicher beruhigen kann oder ggf. Helfen.

Bzgl. Des Blickkontakts würde ich nicht so viel rein interpretieren, viellleicht kannst du diesen mit beobachtungsspielen üben.

Es gibt verschiedene Formen von Autismus und da kann man nicht pauschal schlüsse ziehen. Und kennst du einen Autist, kennst du genau einen.

Liebe Grüße

Selina

6

Hallo,

Du machst Dir zu viele Gedanken. Für eine Autismusdiagnose ist es viel zu früh und das von Dir beschriebene Kind würde ich als völlig gesund bezeichnen.

Was würde Dir oder Deinem Sohn eine Aussage zum jetzigen Zeitpunkt bringen?

LG

7

Ich finde es hört sich derzeit altersgerecht normal entwickelt an.
Zwei meiner Söhne sind Autisten und beide können durchaus Blickkontakt halten,das ist also alleine kein Anhaltspunkt,dazu gehört noch einiges mehr.
Der jüngste war mit gerade 5 jahren in der Diagnostik.Wenn du später denkst da wäre doch etwas,kannst du es ja abklären lassen.
LG Julia

8

Hallo, versteh mich bitte nicht falsch.
Ich mache mir auch immer schnell Sorgen und kann mich gut in ein Gedankenkarussel reinsteigern. Mein Mann ist dann derjenige, der mich auf den Pott setzt und sagt, dass ich unseren Kindern keine Krankheiten andichten soll. Ich denke dann immer, ,,wie kann er das was ich sehe nicht sehen?“. Man fühlt sich dann nicht ernst genommen, weil man sich einfach sehr in seine Angst hereinsteigert und der Blick fürs Wesentliche fehlt.

Die Beschreibung von Deinem Kind hört sich absolut altersgerecht an. Du warst sogar beim Spezialisten und der konnte nichts feststellen. Krankheiten bestehen in der Regel nicht aus einem einzigen Symptom. Versuch Deinem Kind zu vertrauen und schlepp es nicht von A nach B zu irgendwelchen Ärzten. Meine Kinder sind z.B. erst mit 24 Monaten gelaufen und ich habe meiner Kinderärztin vertraut, dass man kein SPZ, Krankengymnastik oder Spezialisten aufsuchen braucht. Inzwischen sind sie 3,5 Jahre laufen, toben, springen und können sogar Radfahren. Alles Gute!

9

Freu Dich an Deinem Sohn jeder in seinem Tempo mein 2.Sohn spricht auch noch nicht 16 Monate und 1.Kind hat mit 2 Jahren fliessend Sätze gesprochen..
Ich sprach mit 3..
Denk weniger über Schemas und Denkmuster nach sonst kann Dein Sohn nur durchs Netz fallen..
Kommt schon gut..
Ps mein 4.5 jähriger kann nicht mal 1-2min Blickkontakt halten ...
Ist Interessen und Charaktersache..zum Glück sind wir nicht alle gleich!

Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen