Unterschenkelamputation Prothese

2 Wochen nach meinem notkaiserschnitt wurde mir der Unterschenkel amputiert. Hab jetzt seit mehreren Wochen eine Prothese und komm hoffentlich bald in Reha. Jetzt wollte ich mir Schuhe kaufen für eine Taufe. Jetzt kommt das Problem. Die Turnschuhe gr 36 passen. Sandalen nicht. Der Prothesenfuss ist auch mehrere cm größer als mein anderer. Muss ich jetzt immer 2 verschiedene Größen kaufen?

1

hi -- bleibt es denn bei diesem Modell? -- nachdem alles verwachsen und so gut abgeheilt, dass sich der Stumpf nicht mehr verändert, wird doch oft ein anderes Modell angepasst? oder man kann die untere Hälfte einfach umbauen? (die Schwimmlehrerin meines Sohnes hat unterschiedliche Protesen ... allerdings weiß ich nicht, ob das Spezialsachen sind, weil sie im Sportbereich mal sehr gut war und auch für Paralympics trainiert hat) ...

ich schätze mal, dass Du beim endgültigen Modell schon so weit mitreden kannst, dass die Schuhgrösse stimmt... wichtig ist erstmal der Übergang.... -- ist ja alles noch frisch...

ich wünsche Dir alles GUte --- da hast Du bestimmt eine Herausforderung zu meistern mit frischem Baby.... alles gute....

2

Danke dir für deine Antwort. Ich bekomm in den nächsten Monaten mein endgültiges Model. Jetzt hab ich sozusagen die 1. um alles zu lernen. Das kann natürlich wirklich sein dass die andere dann besser angepasst ist. An das habe ich gar nicht gedacht.

Vielen Dank. Ja am Anfang war es sehr schwierig mit Rollstuhl zu Hause und Baby. Aber jetzt klappt alles sehr gut. Warte nur drauf dass ich endlich mal in die Reha komme. Die Rentenkasse lässt sich sehr viel Zeit

3

Der Mann meiner Nichte hat auch eine Unterschenkelprothese und der Fuß ist genauso groß wie der natürliche. Das muss angepasst werden. Wäre ja Blödsinn, wenn man immer 2 Paar Schuhe kaufen müsste.
LG Moni

4

Danke für deine Antwort. Weißt du zufällig ob das schon bei seiner 1. Prothese war? Also die bevor er die bekommt, die er dann jahrelang hat?

5

Ja, von Anfang an. Er hatte wegen massiver Stumpfprobleme mehrere Prothesen nacheinander. Bei ihm kein (finanzielles) Problem, da es ein Arbeitsunfall war und die BG alles zahlte. Aber die Füße waren immer gleich groß.
LG

weitere Kommentare laden
10

Hallo stefanie_marina,

leider kann ich dir keine Antwort auf deine Frage geben, da ich niemanden mit Prothese kenne. Ich find es nur ganz beeindruckend, wie gut du mit deinem Handicap klarkommst, vor allem mit Neugeborenem. Ich denke, das ist nicht selbstverständlich. Darf ich fragen, wie es zu der Amputation gekommen ist?

LG, Talamira

11

Der Klassiker: Ein bisschen Mitgefühl und Respekt heucheln, und dann nach dieser gelungenen Einführung versuchen, die eigene Sensationsgier befriedigt zu bekommen.

12

Vielleicht hat man auch nur Stern TV geschaut.

Nicht überall ist Sensationsgier dahinter und jeder zückt das Handy zum fotografieren. Manchmal möchte man es einfach wissen, und nicht mehr, fertig.

weitere Kommentare laden
15

Hallo,

Vorab zu Info- ich bin Adoptivmama und mein ältestes Kind, 12 Jahre, hat noch mehrere leibliche Geschwister die in anderen Familien leben und sich auch kennen.

Im letzten Herbst hatte der älteste Bub mit reichlich 17 Jahren einen motoradunfall als er bei Nässe auf dem auffahrstreifen der autobahn ausgerutscht ist und ein Lkw von hinten kam.

Am Anfang war nur der unterschenkel amputiert aber als die Wunde innerlich nicht heilte würde immer mehr entfernt. Inzwischen ist nur ein Teil des Oberschenkels übrig. In den letzten Monaten hatte der Bub mehrere prothesen und die vorläufig letzte wurde ihm in der Reha angepasst. Nach 10 Monaten stand er endlich wieder sicher auf zwei Beinen und brauchte keinen Rollstuhl mehr. Die Reha ist nach acht Monaten immer noch nicht beendet. Es wird geschaut in welche berufliche Richtung es geht da er nicht mehr an seinen Ausbildungsplatz zurück kehren kann. Glück im unglück- es war ein BG Unfall.

Die Schuhe sahen bei ihm bis vor kurzem anders aus. Auf dem letzten Foto waren es zwei gleiche. Ich nehme an da waren dann auch die Füße gleich groß.
Ansonsten frag mal bei der "schuhkette" mit den vier Buchstaben nach unpaaren dh, ein Karton mit zwei verschiedene Größen. Ich habe mal in einer Filiale nebenbei gearbeitet und wir sind unsere unpaare immer losgeworden weil es halt auch Menschen gibt die unterschiedlich große Füße haben. Teilweise haben wir die unpaare von snderen filialen übernommen weil diese sonst vernichtet werden.Fragen kostet nix. Ansonsten mal bei e.... schauen. Dort habe ich auch welche gesehen.

Viele Grüße geli

Top Diskussionen anzeigen