Kinderwunsch trotz Psychose

hallo zusammen! #blume
Ich habe das hier schon mal unter Kinderwunsch gepostet und versuche hier mal mein Glück.

Ich mache es kurz.Ich bin 28 Jahre und verheiratet. ich hatte eine lange (seit 2000) Krankheitsphase und mußte Solian nehmen (Neuroleptikum). nun bin ich "gesund" und nehme seit 21 Wochen nichts mehr. Wir haben vom Doc. die Erlaubnis bekommen *loszulegen* .
September letzten Jahres habe ich den Ring abgesetzt und im Oktober meine letzte Periode bekommen. Dann habe ich leichte Hormone genommen und meine Periode bekommen. dann kein #ei dann aber nach 21 Tagen wieder meine Periode, ganz von allein!! Ich habe dann noch mal Clomi genommen und hatte wohl einen ES. Der Gyn ist aber nicht zufrieden.Er sagt es liegt an PCO. Der Doc. sagt es liegt an den Nachwehen der Medis und könnte noch drei Monaten liegen.
Der Gyn. hat nur US und Hormone getestet. Zucker habe ich keins.
Ich schaue über all mich um und es scheint sehr wenige zu geben der nach einer Psychose ein Kind wollen.

Wenn hier jemand ist bitte melde dich!!!!


Vielen Dank!!
Jenny

1

ich selber nicht, hab aber mal fuer dich gesucht.....vielleicht hilft dir hier von was weiter:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3884142550/303-5077155-9135450

http://www.astrazeneca.de/az/content/040/020/070/010/003Kinderwunsch.jsp;jsessionid=01DC239B18BB05381C9DBC646B7DA0F8

http://www.psychiatriegespraech.de/index1.php

viel glueck

ute

2

Hallo Jenny,

ich kenne mich einwenig von berufswegen mit psychiatrischen Krankheitsbildern aus.

Du hast also seit 5 Monaten keinen psychotischen Schub mehr gehabt, obwohl du keine Medikamente nimmst. Finde ich toll für dich und wünsche dir, dass das so bleibt.

Falls du jetzt schwanger werden würdest, könnte es passieren, dass du durch die hormonellen Veränderungen, dem Stress wieder einen psychotischen Schub bekommst. Soviel ich aber weiß, gibt es auch Möglichkeiten während einer Schwangerschaft leicht medikamentös eingestellt zu werden.

Ich kenne viele Frauen, ob Borderline, Depressionen oder Schizophrenie, die Kinder haben. Ich würde an deiner Stelle mich besonders während der Schwangerschaft intensiv fachärztlich betreuen lassen.

Das wichtigste ist erstmal, dass du keine Angst vor der Angst aufbaust, dass du wieder psychotisch wirst. Du musst für dich sehr viel Ruhe haben und versuchen Stress zu vermeiden.

Setzt dich nicht unter Druck, weil das für deinen Körper und für deine Psyche kontraproduktiv ist.

Ich wünsche dir auf jeden Fall weiterhin eine stabile Gesundheit und natürlich, dass sich dein Kinderwunsch erfüllt. Ich habe selber ein neun Monate altes Baby und kann mir mein Leben ohne diesen kleinen Mann nicht mehr vorstellen.

Lg
jasmina

4

Hallo Jasmina;

danke für Deinen Beitrag. Hast Du toll verfasst

Liebe Grüsse Extremi

3

Hallo,

wahrscheinlich werden jetzt einige über meine Antwort herfallen. Aber denkst du nicht, dass du vielleicht noch 1 bis 2 Jahre warten könntest bis du wirklich siehst, dass deine Gesundheit stabil ist. So ein kleiner Wurm brauch viel Fürsorge, und manchmal ist es auch so, dass dein Kind selbst Hilfe braucht, weil es krank zur Welt kommt, das muss mit geistiger Behinderung nichts zu tun haben. Aber Ads, Wahrnehmungsstörungen, hyperaktiv. Und wenn du dann selbst angeschlagen bist, wirst du dann die Kraft haben dich zu kümmern. Oder könnte es der Fall sein, dass aufgrund dieser Stresssituation du wieder in dein Krankheitsbild verfällst.
Was ist mit den Medikamenten? Auch wenn der Arzt sagt, es schädigt das Kind nicht. Kann da ein Kind nicht vielleicht andere Symptome haben eben wie ADS, Wahrnehmung... .. usw.

Du bist mit 28 noch jung und hast wirklich noch ein bisschen Zeit um dir das ganze zu überlegen.

Gruß Shalom

6

hallo ,
erstmal danke an alle, für die Beiträge.
Ich kenne die Risiken und werde sehr gut betreut.
Ich nehme seit 5 Monaten keine Medis mehr, dass ist richtig. Aber bis man Medikamente absetzen kann, muss sehr viel passieren. Ich bin seit über vier Jahren "stabil". In der Zeit habe ich meine Ausbildung nachgeholt und hatte auch privat Höhen und Tiefen.
Es gibt trotzdem eine Menge Risiken, da muß ich euch recht geben.
Aber wenn ich mir die Statistiken von "gesunden" Frauen mir zu lange anschaue, dann würde ich da auch Angst bekommen und ich hatte auch bis vor drei Jahren immer gedacht ich würde lieber keine Kinder bekommen, weil das alles so viele Gefahren birgt.
Wenn ein Kind krank ist, ist das immer schwer und ich kenne Mütter die daran zugrunde gegangen sind. Und ich kenne Mütter die das so gut meistern, dass ich ihnen sogar glaube, das sie glücklich sind.

Was die Zukunft bringt, weiß keiner.
28 Jahre ist Jung , danke. Aber ich habe nicht vor mit über 30 mit dem üben anzufangen.
Trotzdem danke für deine Ehrlichkeit Shalom.
Was ist mit den Medikamenten? Auch wenn der Arzt sagt, es schädigt das Kind nicht. Kann da ein Kind nicht vielleicht andere Symptome haben eben wie ADS, Wahrnehmung... .. usw.

Dazu kann ich sagen, das das Medikament eine halbwertszeit von etwa 24 Stunden hat, und medizinisch eine Unbedenklichkeit nach 4 Wochen besteht.

Ich werde versuchen während der Ss auf Medis zu verzichten. Habe ein Mädel kennengelernt wo es auch geklappt hat. FREU!!


Liebe Grüße #blume Und alles Gute

Jenny

5

Ich hatte eine Wochenbettpsychose. War in der Geschlossenen. Wollte nie wieder ein Kind! Habe lange Diazepan und Remergil genommen und dadurch fast 20kg zugenommen.
Jetzt habe ich einen neuen und lieben Partner und bin in der 17.SSW.
Die Angst bleibt, die Vorbelastung ist da. Nur diesmal werde ich mich nicht schämen, Hilfe anzunehmen.
Du darfst Dich auf keinen Fall zu sehr in den Kinderwunsch reinsteigern. Bei mir hat es geklappt, als ich mich damit abgefunden hatte, kein weiteres Kind zu haben! Versuche erst mal mit Möpf Deinen Zyklus zu stabilisieren. Das dauert paar Monate.
Gruß Silly

7

Guten Morgen,
vielen Dank Silly,
Ich habe durch die Medis damals 30 kg zugenommen und habe wieder 24 kg abgenommen. Mein neues Wunschgewicht! #freu

Diese Krankheitsepisode hat mein Leben voll auf den Kopf gestellt, aber heute kann ich sagen, mein Leben war noch nie so schön wie heute.

Es gibt schlechte Zeiten, aber ich kann damit umgehen. Mein Soziales Umfeld und alles ist zum ersten Mal richtig gesund geworden und das macht tiefer glücklich als eine Topfigur.

Ich wünsche dir viel Kraft und Freude

Jenny

8

Hallo Jenny,

ich nehme Solian200mg (Neuroleptika) und habe 20kg zugenommen. Wie hast du es geschafft, 24kg abzunehmen? Nimmst du jetzt noch Medikamente?

Wäre dir für einen Tipp dankbar!

LG Sabrina

weitere Kommentare laden
11

hallo jenny!!!
ich hoffe du liest meine antwort noch!!!
ich hatte zwar keine psychose,aber verschiedene ängste,mal mehr mal weniger....
jetzt habe ich gisele(12 monate) und bin so glücklich wie nie zuvor.
schreib mir doch mal über meine vk.
lieben gruss,nadine

Top Diskussionen anzeigen