Fernverkehr, Nahverkehrfahrten mit SBA 50% und B H

Hallo Ihr lieben....

mal eine Frage an Euch, denn langsam blicke ich bei dem Thema nicht durch....

Wenn ein Kind einen SBA mit 50% und H + B hat...gielt dieses, ODER??? " * Wenn dein Kind das Merkzeichen B hat, fährt deutschlandweit eine Begleitperson in derselben Wagenklasse kostenlos mit. Dies gilt in allen Zügen (ich glaube, bei Nacht- und Sonderzügen nicht so ganz, aber in den "normalen" Zügen des Nah- und Fernverkehrs auf jeden Fall) und auch im ÖPNV allgemein (also z.B. auch Stadtbusse, U-Bahn etc).
Das Kind braucht grundsätzlich eine Fahrkarte. Ausnahmen: Kind ist so jung, dass es noch keine Fahrkarte braucht (also in der Regel jünger als 6 Jahre, in manchen Verbünden wohl auch jünger als 4 Jahre). Kind hat die Möglichkeit, eine Wertmarke zu bekommen (bei H sogar kostenlos) und fährt somit im gesamten ÖPNV (also Nahverkehrszüge, Stadtverkehr, Verkehrsverbünde...) kostenlos - die Beschränkungen mit 50 km um den Wohnort/ ansonsten nur in Verkehrsverbünden sind mittlerweile aufgehoben.

*Du kannst (im Fernverkehr) kostenlos für Kind + Begleitperson einen Sitzplatz reservieren."

Wie ist es zb. beim Urlaub ( 2 Wochen beispielweisse in Rostock)...oder 4 Wochen zur Kinderkur....das wäre ja für die ZEIT unserer Aufenhaltsort.....
Darf man da die Büsse und Strassenbahn auch kostenlos nutzen??

Gibt es sonst noch was was wir wissen müssten in Verbindeung mit unserem Ausweis???

Ganz liebe Grüße und 1000 mal Danke für die Antworten.

Monika13

1

Ganz einfach.
1. Nahverkehr: In gesamt Deutschland fährt die Begleitperson in der 2. Klasse (!) kostenlos mit (Merkzeichen B), das Kind selbst fährt kostenlos mit bei vorhandener Wertmarke.
2. Fernverkehr: Hier ist es etwas schwieriger. Es gibt 2 Möglichkeiten, gerade wenn man mehrere Kinder hat, muss man echt rechnen. Einmal kann das behinderte Kind eine Kinderfahrkarte kaufen (die es mit einer Jugendbahncard 25 zum einmaligen Preis von 10€ bis zum 18. LJ auch noch billiger gibt) und du fährst eben als kostenlose Begleitperson über den SBA mit. Alternativ kannst du auch eine Karte für dich kaufen und dein Kind fährt kostenlos als Familienkind mit. Die Sitzplatzreservierung ist in beiden Fällen für 2 Plätze kostenlos. Ab 2 Kindern, die mitfahren muss man da schon rechnen.
Ist das Kind noch unter 6 Jahren, kann es komplett kostenlos im Fernverkehr fahren. Und da es eben garnichts zahlt, darf es auch in die 1. Klasse gehen. Nur im Fernverkehr und bei Kindern unter 6 Jahren funktioniert das mit der 1. Klasse. Niemals im Nahverkehr in die 1. Klasse setzen...das ist Fahren ohne Ticket. Um im Nahverkehr in der 1. Klasse sitzen zu dürfen, braucht man das entsprechende Merkzeichen dafür.

Top Diskussionen anzeigen