Kind weint beim Stuhlgang

Hallo,

ich schreibe heute einmal hier vielleicht kann mir jemand einen Rat geben.

Mein Kleiner ( 14 Monate ) weint wie gesagt bei jedem Stuhlgang ( egal ob hart oder weich ), und muß sich furchtbar dabei anstrengen obwohl dann meist nur ein 1/2 Kaffeeböhnchen kommt. Er bekommt Lactulose um den Stuhl weich zu halten.

Kürzlich wurde ihm der Darm geröntgt wobei aber nichts erwähnenswertes herausgekommen ist.
Komisch finde ich das er fast immer etwas wund bzw. gerissen ist obwohl ich ihm nach jedem Stuhlgang sofort eine neue Windel mache. ( Habe auch schon die Windelsorte gewechselt, ändert nichts )

Ich denke oft das Problem ist nicht innerlich sondern äußerlich. Wenn ich ihn beim Drücken auf dem Arm habe zittert der arme Kerl richtig und man merkt wie sehr er sich anstrengen muß obwohl der Stuhl wie gesagt eher weich ist.
Ich weiß nicht was ich noch tun soll, die Ärzte wissen auch keinen Rat.

Kennt das noch jemand?

LG,
Susi

1

Hallo, ein Kind von Bekannten hatte eine Fissur (Riss) im Schließmuskel, die monatelang dem KiA nicht auffiel. Das Kind hatte ein irre Angst vor jedem Stuhlgang, weil es wohl sehr schmerzhaft ist.
Vielleicht eine Möglichkeit?
Alles Gute!

2

Hallo,

das kannte ich von meinem Sohn auch , wir sind sogar in die Notaufnahme abends gefahren,weil er jämmerlich geweint hat beim Kackern. Im KH wurde nix festgestellt , nächsten Tag bei KÄ(vertretung) auch sie fand nix.

1 Woche Später bei meiner KÄ zur Nachkontrolle...und siehe das , sie war die erste , die nich gleich ihren Finger in den Po steckte , sondern auch mal aussen schaute. Sie fand 2 kleine Risse ausserhalb (sah man als sie es leicht geweitet hat).

Das hiess fleissig mit Melkfett eincremen , jeden Tag minestens 3 Mal und siehe da , nach fast 3 Tagen war alles vorbei. Kein weinen mehr , wenn er auf Toilette gross muss.

LG
Susi

3

das kind einer freundi hatte das auch. es lag an einer milcheiweißunverträglichkeit.... sie sollte einfachmal ne zeitlang alle milchprodukte weglassen..... dann wurde es besser. keine angst, sowas wächst sich oft wieder raus, sodass sie in ein paar jahren wieder milch trinken können...... versuch doch einfach mal eine woche ohne milch etc auszukommen. schaden kanns nicht..... aber laktulose ist da auch nicht hilfreich... meine tochter hat eine laktoseintollerranz, da wird sie von laktose etc schwer krank.....

4

Hallo liebe Susi!

Hat denn Euer Kleiner immer noch diese Schwierigkeiten oder habt ihr es inzwischen "klären" können, woran es liegt/lag?

Bitte sei doch so lieb und gib mir eine kurze "Info".

Falls er immer noch Probleme hat und ihr nicht mehr weiter wisst, könnte ich vielleicht noch einiges aus unseren "Erfahrungen" schildern...

Bis dahin alles Liebe!

Manuela mit Flo#klee

Top Diskussionen anzeigen