Patientenverfügung für Kinder?

Hallo!

Kann mir vielleicht jemand von Euch Tipps geben, wie ich so eine Patientenverfügung aufsetzte, formuliere und was da so reingehört?

Ist ja ein recht persönliches Thema, ihr dürft mich gerne via PN anschreiben.

Vielen Dank im Voraus!

1

Hat denn dein Kind eine lebensverkürzende Erkrankung?

3

Ja.

5

In dem Fall "rechnet" ihr ja nicht mit einem Unfall, der plötzlich euch alle betrifft. Da ist es völlig ausreichend, wenn ihr dem Arzt vor Ort im Fall der Fälle eure Wünsche mitteilt. Dein Kind liegt ja dann zwangsweise im KH. Wurdet ihr nicht schon von eurem "Stammkrankenhaus" diesbezüglich gefragt?

2

Wenn es für Dein eigenes Kind ist, ist das nicht nötig.
Denn die Eltern entscheiden wie weit gegangen werden sollen - bis das Kind 18 ist.

4

Und wenn das Kind im KKH liegt und reanimationspflichtig wird, machen sie das, unter Umständen länger als es für das Kind tatsächlich gut ist...

6

Das tun sie maximal beim ersten mal. Danach werdet ihr automatisch gefragt, wie beim nächsten mal zu verfahren ist.

weitere Kommentare laden
8

Die PV hat ja den Zweck, den Willen des (erwachsenen) Patienten festzuhalten für den Fall, dass er sich selbst nicht mehr äußern kann. Für euer Kind könnt ihr ja im konkreten Fall (und dann viel präziser) entscheiden, was ihr für gut haltet.

10

Ich antworte mal euch allen zusammen..

Also, es ist so, dass unsere Tochter unzählige OPs hatte und auch wohl weiterhin welche haben wird.
Für den Fall, dass ihr dabei was passiert müssen wir eine PV haben. Sonst wird u.U. das "volle Programm" gefahren.

Sie hat zentral gesteuerte Probleme, die plötzlich zu einer Bradykardie führen können. Sie musste schon mehrfach per Herzdruckmassage zum Bleiben angehalten werden. Das ging G.s.D. bislang auch immer gut und sie sprang sofort an und erholte sich.
In unserem "Stammkrankenhaus" kennt man uns, da würde unseren Wünschen entsprechend gehandelt, sofern es auf der Kinderintensiv passiert. Aber wir müssen demnächst in eine andere Klinik... wer weiss, was die da so für richtig halten.

Danke für eure rege Diskussionsteilnahme!

11

Eine PV nutzt nichts. Die muß auch erst gelesen werden. Im Notfall ist eine Direktkommunikation mit euch als Eltern viel schneller. Eine PV wäre nur nötig, wenn ihr nicht verfügbar seid. Also wenn ihr selbst Tot seid, im Koma liegt,...
In der anderen Klinik sagt ihr auch EURE Wünsche SOFORT und fertig.

12

Hallo,

eine Patientenverfügung ist immer sinnvoll und es ist ganz wichtig das sie regelmäßig erneuert wird

13

Wenn Du bestimmte Maßnahmen verbieten willst, solltest Du genau dies schriftlich fixieren und dem Krankenhaus übergeben. Dies wird das Krankenhaus ohnehin verlangen um einen Nachweis zu haben.

Diese Verfügung sollte von allen Sorgeberechtigten unterschrieben werden. Je nach Einzelfall eventuell noch vom Notar die Unterschrift(en) beglaubigen lassen (macht die Ernstlichkeit klarer).

14

Nochmals danke an euch alle!

Top Diskussionen anzeigen