Kann man mit 27 Monaten auch schon einen Reha Buggy beantragen?

Hallo,
Frage steht ja oben:-D
einen habe ich gebraucht gekauft für den Kindergarten,weil die kleine ab Montag in den Kindergarten geht.
Und jetzt würde ich gerne für uns zu Hause,Alltag einen beantragen,nur wurde mir jetzt gesagt das man das erst mit 3 Jahren machen soll.
Ich frage mich warum denn erst mit 3 Jahren#kratz

Carow

1

Meine Jungs brauchen sowas zum Glueck nicht, ich habe es immer nur von anderen Eltern gehört, daher ist meine Info nur 2. Hand ;-). Soweit ich weiß, reißen sich die KK nicht gerade darum, Kinder mit Rehabuggy und Rollis zu versorgen. Die Kleinen wachsen ja noch und brauchen nun mal alle paar Jahre einen neuen.
Ansonsten weiß ich noch von anderen Eltern, dass sie solange es eben ging, den normalen Buggy genommen haben. Der war leichter und auch einfacher zu handhaben und besser zu transportieren als ein Rehabuggy. Aber ich nehme mal an, ein normaler Buggy kommt bei der Erkrankung deiner Tochter nicht in Frage, oder?
Warum erst mit 3 Jahren? Naja, das ist eben das "magische" Alter bis zu dem man den normalen Buggy nehmen kann. Viel mehr haelt der nicht an Gewicht zuverlässig.

2

Hey,
ja normaler Kinderwagen ist einfach nicht gut für sie.Erstens muss sie gut angeschnallt werden können weil sie leider immer noch mal krampft:-(
Dann ist es so das sie insgesamt sehr hypoton ist und auch ständig dadurch nach unten rutscht weil sie sich selbst schlecht halten kann.
Wir müssen sie dann immer wieder nach oben ziehen und richtig hin setzen#schwitz
Anschnallen ist das wichtigste und guter halt.Sie zittert oft, also ganz unruhige und hastige Bewegungen ganz komisch zu beschreiben.Muss man wirklich mal sehen.
Durch ihre Ataxi kann sie weite Strecken noch nicht laufen und so einiges.
Beim Kindergarten war es zum Beispiel so das sie so einen Wagen als Voraussetzung haben wollten,weil sie viele Ausflüge machen und sie Lena sicher und gut mit bekommen wollen.Deswegen habe ich den Wagen dann auch selber schnell gekauft weil Lena soll am Montag einen guten Start im Kindergarten haben.Da es ein Regelkindergarten ist und Lena als erstes Kind mit so einem Krankheitsbild kommt haben die leider selber keine Rollstühle oder Reha Buggys,aber ich bin ja mal froh das sie uns die Chance geben und Lena nehmen.
Ist für alle eine Herausforderung.

Carow#winke

3

Nein, ich glaube, ich kann mir das ganz gut vorstellen. Ich nehme ja das selbe Medikament und habe auch die Nebenwirkungen :-(.
Warum hast du den Wagen fuer den Kiga nicht ueber die Eingliederungshilfe laufen lassen. Ist doch eindeutig zur Teilhabe.

weitere Kommentare laden
4

den gibts auch vorher - wenn gute Gründe vorliegen!

Wenn Deine Tochter also so groß ist das sie in keinen normalen Buggy bzw. Karre mehr passt, steht euch auch ein Reha-Buggy zu.
Oder halt wenn bestimmte Bedürfnisse erfüllt werden, wie z.B. immer ein Absauggerät dabei zu haben oder so.

Kann allerdings passieren das ihr derzeit noch 100 Euro ungefähr zuzahlen müsst. Muss man nach dem 3.Geburtstag nicht mehr!

Da Deine Tochter sehr hypoton ist solltest Du zuallererst mit einem Reha-Techniker sprechen und Dich beraten lassen.
Vielleicht reichen Rumpfpelotten, vielleicht braucht sie aber auch eine Art stützendes Korsett.

Achso....dieses "Zittern" was Du beschreibst wird durch die Epilepsie kommen......entweder ist es "nur" ein Tremor, oder es sind Myoklonien.....also myoklonische Anfälle!

Hat sie das häufig nach dem Wach werden??

8

Hey,
ja sie hat das ganz schlimm wenn sie wach wird.
Fiel im SPZ sofort auf,weil dort wach gemacht wurde und das zittern so stark kam.

Carow

9

Normal:-[
Es fiel im SPZ sehr stark auf als wir sie wach gemacht haben für die Untersuchungen.Sie zitterte sehr stark mit den Händen und über Tag ist es so das sie ganz unruhige Bewegungen macht so völlig nervös unkontrolliert.Kann man wirklich schlecht beschreiben.

Carow

weitere Kommentare laden
12

Hi Carow,

also wir haben unsere Rehabuggy schon mit knapp einem Jahr bekommen.
Lara kann nicht sitzen, deshalb brauchten wir einen, den wir auch in alle Richtungen senken können.
Wir haben den Kimba Spring von Otto Bock.
Zuzahlen mussten wir nur die 100 Euro.

Probieren würd ich es auf alle Fälle ! Mehr wie ablehnen können die KK ja auch nicht !
Aber unser Sanitätshaus hat das alles gemanagt...mit guter Argumentation an die KK geschickt, den Buggy konnten wir vorher noch ein paar Tage ausprobieren, ob es auch der richtige für uns ist !

Lg
Sandra

15

stimme hier zu!

Meine Maus ist jetz 20 Monate, und wir haben ihn beantragt da war sie 15monate#schock,

er soll dann nächste woche kommen!

geh zum Sanitätshaus und lass dich beraten, die machen dann alles! ...kannst farbe etc aussuchen!
wir bekommen auch den Kimba spring von ottobock,

erst gab es eine wiederherausgabe eines eingelagerten Rehabuggy, bis er dann endlich von der ecke deutschlands zu uns kam, und dann war begutachtung.schrott, sanihaus und KK lange gestritten, sanihaus, ende Nov. gewonnen! nun soll er dann die tage kommen!

ich brauchte nix machen, ausser den aussuchen,was ich als zubehör,farbe hätte! und rezept holen!....

und bis dato kann meine immer noch nicht sitzen, und hängt sehr schräg im normalen kiwa! und weint sehr viel beim spazieren gehn, wir hoffen es hat bald ein ende und man kann spaziergämge geniessen!

Top Diskussionen anzeigen