An alle Eltern deren Kinder Medikament gegen epi nehmen müssen

Hallo ihr lieben

Jamie muss ja wegen seines 1. langen fieberkrampf der 45 min ging und somit als kompliziert gilt , levetriacetam nehmen , vorher war es keppra . Nun hat er ja trotz dem medi , 2 weitere fieberkrämpfe gehabt wo er auch immer eine Hals Entzündung hatte , nun sind wir mit unserem neuropädiater zum Entschluss gekommen das wir das medi langsam absetzen , wir sind nun bei 0,4ml angekommen :) Jamie macht seit dem wir immer weniger dosieren , totale Fortschritte :-D er ist viel lustiger , nimmt mehr am leben Teil, krabbelt , zieht sich ins stehen , er hat trotz und Wut Phasen :-D usw ...vorher war er auf 4 ml total teilnahmslos , wie in einer halb Schlaf Phase :-/ es war ein echt anderes Kind . Ich bin froh das wir das medi so klasse absetzen können . Jamie ist nun 8 Monate Fieber Krampf frei , er hatte zwischen zeitlich 3 Fieber Krankheiten aber kein Krampf , weil ich schnell genug gehandelt habe ,denke ich ! Das was mich am Medikament noch stört ist, das es die Zähne kaputt gemacht hat :-/ zumindest die 4 vorne :( unten und Backen Zähne sind gut aber oben die 4 sind angegriffen und Jamie soll laut Zahnklinik diese gezogen bekommen :( nun war ich nochmal beim neuropädiater und der sagt das wir es nochmal rauszögern sollen solang es geht , sie sind auch nicht abgefault und tun ihm auch Nicht weh ! Haben eure Kinder auch angegriffene Zähne ? Was tut ihr dagegen ? Wir geben Fluor und putzen natürlich so gut es geht . Danke für Antworten lg Hanna und Jamie

1

äh.....Du schreibst er nahm erst Keppra, und dann Levetiracetam

Verwechselst da irgendwas? Denn Levetiracetam ist der Wirkstoff der in Keppra enthalten ist....
Keppra ist nur der Name des Mittelchens....

Und ja - bei meiner tochter mussten mit knapp 2,5 Jahren alle 8 Zähne im Oberkiefer gezogen werden, und einer unten.
Sie waren verfärbt, manche schneeweiss und porös.
Allerdings bekam meine Tochter weitaus mehr Medikamente, und keiner kann genau sagen woher es kam

2

Ja ich weiß keppra und Levi ist das gleiche nur das er keppra nicht nehmen wollte ( Geschmack ?!) aber Levi ging . Ich habe

3

Ich habe mich nun erstmal gegen diese op entschieden weil er ja nun nicht mehr das medi nehmen muss in näherer Zukunft und ich davon ausgehe das es mit den Zähnen nicht mehr schlimmer wird . Ich hoffe es zumindest :-/ danke für deine Antwort

4

Wegen den Zähnen würde ich nochmal einen anderen Kinder(!)zahnarzt - muß keine Klinik sein - aufsuchen. Und Fluor kann auch exakt diese Wirkung haben. Meine Kinder bekommen schon gar kein Fluor mehr zusätzlich. Laut Meinung unserer Ärzte schadet es mehr als es nützt.

Top Diskussionen anzeigen