jmd ahnung von ms ??

Guten abend liebe urbianer !!
ich wende mich mal mit meinen tausen fragen an euch und hoffe das sich hier jmd findet der mir seine erfahrungen berichten kann ...
Ich fass mal alles in kurzversion ... sonst gibts nen roman ;-)

Anfang des jahres war ich insg fast 3 wochen im KH, wg LWS beschwerden (andere Geschichte ) und massivem schwindel mit sehstörungen ... ich konnte nicht einen einzigen schritt geradeaus laufen , das ging seeehr lange so !
Ebenso konnte ich oft nicht "scharf" sehen und ich hatte das gefühl, als wären meine füße "heiß" .

Es wurden etliche untersuchungen gemacht. erst hieß es das nervenwasser ist nicht in ordnung, sehr grenzwärtig, ein paar tage später war es dann auf einmal ok #kratz
dann bei der sehnervuntersuchung sagte mir die durchführende schwester, das dieser nicht gut wäre, die neurologen aber entscheiden .. ein neurologe war nie bei mir "nur" die assistenzärztin.... MRT wurde auch gemacht, mir wurde aber nur gesagt, alles gut ich darf nach hause .... nach 3 wochen .. und ohne besserung ... und ohne jegliche therapie !!
der schwindel blieb sehr lange und ein hno sagte mir nach nem schwindeltest, ich hätte einen hörsturz im gleichgewichtsorgan ... zu spät für ne behandlung ----

Das ist jetzt alles ein paar monate her und jetzt fängt der schwindel wieder an, ich habe das gefühl als hätte ich muskelkater im linken arm ( schon ein paar tage) , ebenso wie kleine "stiche" in händen und füßen .... ich bin kein "arztgänger" und habe angst als psychisch überbelastet abgestempelt zu werden #schmoll !

Jetzt ist hier meine frage gibt es hier jmd dem es ähnlich so ging ??

lg threehearts#winke

1

Hallo,

hattest du oben nicht MS geschrieben. Meine mutter hat MS. Da du geschrieben hast,

sie haben das Nervenwasser untersucht, hätten SIe, wenn es MS ist, es auch feststellen müssen. Insofern denke ich, das wird es nicht sein. Dieses Kribbeln in den Armen und diese Stiche, die du beschreibst habe ich auch oft, kommt aber eher von der Wirbelsäule. Könbnte mir also vorstellen, da du ja LWS BEschwerden hast, das es da her kommt, was aber alles noch nicht die Sehstörungen erklärt.

Augenarzt? Ein guter niedergelassener Neurologe? Und ich plädiere immer darauf mir die Befunde, Briefe, und alles mögliche vom KH geben zu lassen! Die können das kopieren - das müssen die sogar, wenn du es wünschst...

Viel Glück

2

Hallo...
ich kenn mich mittlerweile relativ gut aus mit der MS... bin selbst betroffen und habe seit meiner Diagnose 2010 einen schweren Krankheitsverlauf gehabt... einige der beschriebenen Symptome kommen mir auch bekannt vor, allerdings wäre es hirnrissig deswegen darauf zu schließen dass ebenfalls eine MS vorliegt. Nicht ohne Grund wird MS gerne die Krankheit mit den 1000 Gesichtern genannt.Es gibt soviele Symptome die bei einer MS auftreten, aber auch auf 100 andere Krankheiten hindeuten können. Wenn ein MRT gemacht wurde hätte man allerdings eine Krankheitsaktivität erkennen müssen, da Multiple Sklerose ja sinngemäß nichts anderes bedeutet als "mehrfache Entzündung". Solltest du dir nicht sicher sein würde ich dringend eine zweite Meinung einholen.
Da es sich bei solchen Ausfallerscheinung meistens um eine Beeinträchtigung der Nerven bzw des zentralen Nervensystems handelt kann man unmöglich eine Ferndiagnose anstellen und sollte dieses auch nie versuchen.
Ich würde ganz flott mit einem Arzt meines Vertrauens zB. dem Hausarzt besprechen wie es weiter gehen soll und dann Termine bei den jeweiligen Fachärzten vereinbaren.
Viel Glück und Kraft für die Zukunft und ich drück die Daumen dass es bald Gewissheit und wenn möglich gute nachrichten gibt ;-)

Lg Yuni

3

Hallo,

von welchem Bereich wurde denn das MRT gemacht?

Während meiner Sehnerventzündung fand man mehrere aktive Herde im Hirn.
Zudem wurde eine Liquoruntersuchung gemacht. Danach war der Verdacht auf MS bestätigt.

Als im letzten Jahr meine Füße taub wurden, "durfte" ich wieder zum MRT. Mein Hausarzt vermutete ein Problem mit der LWS. Im MRT sah man dann starke BS-Vorwölbungen im LWS-Bereich aber leider auch einen MS-Herd in der BWS. Laut Radiologe könnte beides unabhängig voneinander für die Symptome verantwortlich sein.

Deine Beschwerden müssen also nicht zwingend auf eine MS hindeuten. Wenn du unsicher bist oder nun neue Probleme auftreten, solltest du eine Zweitmeinung einholen.

VG und alles Gute

4

Ich danke euch für eure Antworten. Ich werd mir auf jeden fall nochmal eine Zweitmeinung holen ...

5

Hallo,
Wurde Dein Blut auf Borrelliose untersucht?

lg Sabine

Top Diskussionen anzeigen