sind hier Eltern die eine Robertsche Translokation haben??

Hallo zusammen,

Ich mOchte mal fragen ob es hier Eltern gibt, bei denen eine roberrsche Translokation vorliegt?

Mein Partner hat eine r.t der chromosomen 13 & 22. Was daeaus entstehen KANN, wissen wir!!

Unser Krümelchen ist duch eine ICSI bei mir eingezogen, die ungewollte kinderlosigkeit lag wohl an dem Befund meines Partners.

Nun haben wir die fruchtwasseruntersuchung empfohlen bekommen, Risiko ist ja bekannt.

Ich bin mitlerweile der Überzeugung dass wir die Untersuchung nicht machen lassen sollen. Wir wussten das der gendefekt besteht und haben dennoch eine ISCI machen lassen, und nun, nur um mich zu beruhigen das Kind dem Risiko aussetzzen?? Ich weiss nicht recht!!

Daher meine frage. Habt ihr als betroffene eine Fruchtwasser U. machen lassen oder nicht? Wie ist die Schwangerschaft verlaufen? Wusstet ihr von dem Gendefekt? Und die schwierigste und unberechtigste frage, ist euer krümel gesund???

Es ist eine schwierige Situation, in der man nicht gerne steckt und auch keinem wünscht sich jemals so eine frage zu stellen.

Liebe grüße von , Lilalaune und Krümelchen 12+0

1

Guten Morgen,

da ich erst einmal gucken musste, was dieser Gendefekt ist, habe ich eine schöne Seite mit Links gefunden:

http://www.eurogentest.org/patient/leaflet/german/chromosome_translocations.xhtml

Vielleicht kannst Du Dich unter den Links mit betroffenen Eltern austauschen?!

Hört sich für mich auch danach an, als sei die Möglichkeit, ein gesundes Kind bzw. eins mit ausbalancierter Translocation durchaus gegeben.

Ob Du eine Fruchtwasseruntersuchung machen solltest oder nicht, kann ich Dir leider auch nicht sagen. Das ist Deine persönliche Entscheidung.

Aber ich verstehe zumindest nicht, weshalb Du Dich jetzt wirklich mit einer Fruchtwasseruntersuchung beschäftigst, wenn Ihr doch ganz bewusst das Risiko in Kauf genommen habt. Was würde sich denn für Dich ändern?

VLG NIc

2

Hallo Lilalaune06,ich bin selbst betroffen.Ich selbst habe die Robertsonsche Translokation der Chromosomen 13;14.Ich habe einen gesunden Sohn und eine Tochter,die letztes Jahr leider an Trisomie 13 gestorben ist.ich liess bei beiden Kindern keine Fruchtwasseruntersuchung machen.Mir wurde der Gendefekt durch meine Mutter vererbt.Ich weiss es aber erst seit 2007,dass ich das habe..Bei meiner Tochter war die ss bis auf die Anfangsgroesse unauffaellig bis zur 34.ssw.Sie kam dann mit sehr großen Defekten in ssw 37.zur Welt und starb eine Woche spaeter.Ich finde,jeder sollte da auf sein Herz hoeren.In der Schwangerschaft mit meiner Tochter hatte ich immer ein "komisches" Gefuehl,dass was nicht stimmt-wollte es aber nicht wahrhaben.Bei meinem Sohn war da nur eine kleine Angst,durch die FG davor{in der 1.ss).

Wenn du mehr erfahren moechtest kannst du dich gerne per pn melden.
Lg leta196

Top Diskussionen anzeigen