Förderschule und dazu ein Integrationshelfer!? Erfahrungen!?

Hi!
Mein Sohn geht seid diesem Schuljahr auf eine Förderschule! Gestern war Elternabend und die Lehrerin meinte, das es gut wäre, wenn wir einen Integrationshelfer beantragen......leider war keine Zeit um das genauer zu besprechen und sie hat erst wieder am 13.10. Zeit um das mit mir ausführlicher bereden.....hab jetzt etwas im Internet gesucht, aber finde nicht wirklich was.....würde mich halt gerne jetzt schon schlau machen..... .!

Sooo.....wo macht man das? Wird der bezahlt, auch wenn er schon auf eine Förderschule geht oder müssen wir den dann bezahlen? Was kostet das denn dann?#schwitz

Vielleicht habe ich Glück und jemand hat damit schon Erfahrung gemacht!?
ANA

1

Unser Sohn geht auf eine Körperbeh. Schule, Förderbereich.
Einen Einzelfallhelfer (sicher bei Euch der Integrationshelfer) haben wir vom Sozialamt gestellt bekommen, bzw. die übernehmen die Kosten.

Wir haben einen formlosen Antrag gestellt. Das Amt prüft dann anhand des Stundenplans und eines Schulbescheids (Bericht vom Direktor/Lehrer) die nötige Stundenzahl.
Bei uns wurden zum Beispiel die Therapiezeiten raus gerechnet. Auch in den Ferien steht uns die Dame nicht zur Verfügung, obwohl unser Kind in die Betreuung geht.
Die restliche Zeit während der Schulzeit lassen wir über die zusätzl. Betreuungsleistund der Pflegekasse abrechnen. Unser Sohn hat eine PS.

Du kannst nur mal beim Sozialamt anrufen. Vielleicht ist bei Euch auch eine andere Stelle zuständig. Das ist sicher wieder von Landkreis zu Landkreis verschieden.

Alles Gute.

2

Hallo,

ich arbeite als Integrationshelfer in einer Förderschule und werde vom Sozialamt bezahlt. Stell einen Antrag beim Sozialamt und leg alle Diagnosen bei.

Wenn du noch Fragen hast, dann melde dich bitte über PN.

Gruß Barbara

3

;-)Benatragt wird über Sozialamt...kostet dich nichts
an deiner Stelle würde ich jetzt schon Antrag stellen, es dauert ja auch bis man einen I-Helfer findet

Top Diskussionen anzeigen