Stereotypien sehr ausgeprägt und häufig und weitere Probleme!

Hallo!

Meine Tochter ist im April 5 geworden
Sie hat Stereotypien, mehrfach am Tag und sehr auffällig! Dagegen kann man wohl nichts machen, und das ist auch in Ordnung.

Dazu kommt aber das Verhalten gegenüber Tieren! Wir haben mehrere Haustiere und sobald eins in ihr Blickfeld kommt kreischt sie und rennt drauf zu! und fragt hinterher ob das Tier wohl angst hat wenn sie kreischt? Ich bitte sie immer wieder das doch einfach mal sein zu lassen, bringt aber nichts. ignorieren und den Dingen ihren Lauf lassen ändert auch nichts.
Ist das vieleicht ein Zwangs verhalten?

Die Ärzte lassen sich nicht drauf ein weil es wohl zu unwahrscheinlich ist.

Sie kreift auch sich und andere und beißt sich auch hin und wieder in ihre Hand. Bei Aufregung, z.B. Besuch wird ihr Verhalten verstärkt.

Außerdem neigt sie zu Wutausbrüchen. Sie ist Entwicklungsverzögert in der Motorik und bekommt Frühförderung und Krankengymnastik.

Sie hat keinen I-Status und geht in einen Regelkindergatren wo es auch immerwieder Probleme gibt, weil sie auch nicht allein aufs Klo geht oder sich den immer wiederholenden Tagesablauf einfach nicht merken kann. Sie wirkt mit der KiGa Situation überfordert und bekommt hoffentlich bald eine Integrationshilfe genehmigt.
Sie speilt mit jüngeren Kindern, weil sie da besser mitkommtund diese auch gern mit ihr spielen. Die gleichaltrigen sind ihr zu schnell oder können halt alles besser, außerdem wird sieab und zu ausgegrenzt wegen ihrer zappelligen Stereotypien, die sich nicht unterdrücken lassen.

Nächstes Jahr soll sie eingeschult werden. Aber auf welche Schule? #zitter

Hat noch jemand ein Kind mit derartigen Auffälligkeiten? Vorallem die Stereotypien interessieren mich, die sollen mit der Zeit von allein weg gehen?!? Stimmt das? Meine Tochter hatte die schon immer und es wird nicht weniger! :-(

Ihr Bruder zeit kein auffälliges Verhalten!


Vielen Dank schonmal!

Liebe Grüße #winke
Laura mit Sunny (04/06) und Rico (03/09)

1

Ich geb dir nur den Tip:
umgehend Termin in nem SPZ machen!

Das Verhalten was du schilderst kann aufAutismus hindeuten - darum sollte da unbedingt nachgehakt werden.
Wenn es nur "Spleens" sind ist es super......aber einfach sagen "da ist nix" ohne wirklich näher zu untersuchen......neee, so leicht sollt es sich der Kia nicht machen.

2

Mein Sohn ist Autist und hat auch Stereotypien wenn auch immer verschieden und scheinbar nicht unbedingt so gravierend wie deine Tochter. Er hat ne Zeitlang unseren Tieren auch ein wenig hinterher gejagt oder Kartons nach der einen Katze geschmissen. Egal was ich sagte es kam nicht bei ihm an. Na ja er hat auch noch ne Wahrnehmungstörung, ne Entwicklungsverzögerung und ADHS usw.... Ich denke das seine Wahrnehmung was das mit den tieren macht nicht ausgeprägt genug ist und eben auch durch den Autismus so ist.
Lass deine Tochter testen das ist sicherlich für euch alle das beste weil es dir auch Antworten auf Fragen gibt die du dir sicherlich stellst und nicht beantworten kannst.
Ela

3

Hallo Laura!

Ich möchte mich da unbedingt den anderen Antworten anschließen und Dir den Rat geben, es unbedingt in einem SPZ untersuchen lassen. Je eher, desto besser. Gerade, da sie nächstes Jahr eingeschult werden soll. Da müsste auch drüber nachgedacht werden, ob es nicht Grund genug ist, eine Schulzurückstellung zu beantragen, damit eine ausführliche und kompetente Diagnostik stattfinden kann und dann die geeignete Schule gefunden werden kann.

Ganz liebe Grüße und alles Gute
Tine

Top Diskussionen anzeigen