Das zum Thema Busaufsicht! So ein Schock!

Hi!
Mein Sohn geht seid letzter Woche in eine Förderschule.....er hat eine Entwicklungsverzögerung von 2 Jahren.....und er ist echt hilflos und orientierungslos!
Er fährt mit dem Bus zur Schule, da die über 10 km weit weg ist! Am 1. Schultag hab ich extra die Lehrkraft noch gefragt wie das abläuft und ob sichergestellt wird, ob die Kinder auch in den Bus einsteigen usw.! "Jaaa klar! Die Busaufsicht begleitet die Kinder und teilt sie ein! Ich brauch mir keine Gedanken machen!" Ich sagte noch, das er ein Problem hat, sich zu orientieren und man ihn bis zum Buseinstieg begleiten muß! "Das macht die Busaufsicht schon!" (Mein Sohn hat auch noch extra einen wasserfesten gut sichtbaren und großen Zettel am Schulranzen, wo ALLES genau draufsteht)

Was ist heute? Ich steh an der Haltestelle.....Bus kommt.....mein Sohn steigt nicht aus! Ich frag den Fahrer wo mein Sohn sein und er sah mich ganz verdutzt an! Tausend Gedanken schossen mir durch den Kopf und ich bekam Panik! Sofort habe ich die Schule angerufen und die waren auch total perplex und wußten von nix! Ich bekam so richtig Panik! Ich stand da und war echt wie versteinert......mein Herz schlug mir bis zum Hals......!

Ich war kurz davor die Polizei anzurufen, als mich ein Busfahrer anrief und sagte, das mein Sohn bei ihm wäre......er ist im falschen Bus gewesen und wäre jetzt da und da (20 km von zu Hause entfernt in der entgegengesetzten Richtung)! Ich hörte meinen Sohn im Hintergrund weinen und schluchzen! (Gott sei Dank stand meine Handynummer auf dem Zettel!)

Der Busfahrer war total lieb und sagte mir, das er sowieso jetzt Feierabend hätte und den Bus wegbringt und dann meinen Sohn privat nach Hause fährt.....ich war einverstanden und das Busunternehmen hatte auch schon die Zustimmung gegeben!

Als ich, mit 1,5 Stunden Verspätung, meinen Sohn endlich im Arm hielt, war ich soooooo glücklich und erleichtert!

Der Busfahrer meinte noch, das die Busaufsicht einen Fehler gemacht haben muß.....#aerger

Es hätte sonst was passieren können#zitter.....wenn er jetzt einfach irgendwo ausgestiegen wäre? Der ist im Straßenverkehr so hilflos, das er vor Panik und "Wo bin ich? Wo ist meine Mama?" auf eine Straße gelaufen wäre.....!#schwitz

Ich bin echt grade am Überlegen, ob ich ihn nochmal mit dem Bus fahren lasse! #kratz Bin grade echt sauer....enttäuscht.....alles einfach!#schmoll

Sooo....das mußte ich einfach loswerden!
Ana:-(

1

Hallo Ana,

ich bin normalerweise nicht dafür einen großen Aufriss zu machen, wenn mal ein Fehler passiert ist, aber in diesem Fall sehe ich das anders.

Ich würde morgen wahrscheinlich in der Schule stehen und die Verantwortlichen zur Schnecke machen.

Dein Sohn braucht verlässliche Hilfe, es hätte wer weiß was passieren können und Du warst fast krank vor Sorge. Da ist eine ernstgemeinte Entschuldigung das Mindeste was Du erwarten kannst.

Ob ich an Deiner Stelle noch mal Vertrauen könnte, weiß ich nicht. Ich wünsche Dir aber, dass Du einen guten Weg für Euch beide findest.

Liebe Grüße
Lepidoptera

3

Hi!
Danke für Deine Antwort!
Ich werde auf jeden Fall mit der Schule reden und fragen, was da schief gelaufen ist......bin gespannt, wie die Reaktionen sind!

Hab es mir grad ausgerechnet und überlegt:

Das Doofe an der Sache ist, das ich echt ein Problem habe ihn selber in die Schule zu fahren, da ich ja noch 2 Kinder habe und bis jetzt wars immer super: die Große hat um 13 Uhr aus und ist um 13:20 Uhr zu Hause (Schule um die Ecke).....dann Baby und meine Große einpacken ins Auto und zur Haltestelle fahren (Haltestelle mit Auto in 4 Minuten/zu Fuß in 15 Minuten zu erreichen=schon getestet!)......Bus kommt um 13:30 Uhr an....PERFEKT!

Morgens würde es grad so zeitlich gehen, aber mittags......keine Chance! Also muß ich der Schule das nochmal eindringlich sagen......hoffen, das sowas nicht mehr passiert und mein Sohn jetzt keine Angst vorm Busfahren hat!

.....echt doof!:-[#schwitz
Ana

2

Hallo Ana!

#liebdrueck

Mein Großer fährt jeden Morgen mit einem Taxi in die KiTa und wird auch wieder am Nachmittag gebracht, da er einen I-Platz in einer Tagesstätte der Lebenshilfe hat. Wenn das Taxi Nachmittags 15 Minuten Verspätung hat, werde ich auch komplett nervös. Ich habe immer so große Angst, dass unterwegs ein Unfall ist. Bis jetzt ist immer alles gut gegangen.

Ich kann mir vorstellen, was Du durchgemacht hast - und Dein Spatz erst! Versuch erstmal zur Ruhe zu kommen. Ich wette, dass soetwas in dieser Art nie wieder passieren wird. Weißt Du warum? Gerade weil es passiert ist. Klingt blöd, ist es aber nicht. Gerade jetzt werden sie 200%ig aufpassen, dass Dein Schatz im richtigen Bus sitzt. Denn soetwas darf nicht passieren.

(Besteht nicht die Möglichkeit eines Fahrdienstes in Form eines Taxis, wie bei meinem Sohn beispielsweise?
Das geht auch bei Schulen. Der Sohn von meinem Verlobten z.B. besucht eine Förderschule und wird auch mit einem Taxiservice gefahren. Da könnte Dein Spatz abgeholt und gebracht werden. Die Schule vom Sohn meines Verlobten ist auch etwa 10km entfernt. Der Service holt sogar die Kinder von Dörfern ab, die ca 30km weit weg sind.)

Lass ihn wieder mit dem Bus fahren. Du denkst jetzt sicher, dass wenn was passiert, Du als Mama verantwortlich bist. Glaub mir, das passiert nicht wieder!

Ganz liebe Grüße und alles Gute
Tine#winke

4

Hi!
Danke für Deine Antwort!
Wer zahlt den das Taxi? ....auch das Landratsamt? Wenn ja, dann glaub ich nicht, das die eine "Sonderregelung" bezahlen, wenn ja ein Bus fährt. oder?!#kratz#schmoll

Der Gedanke kam mir auch schon, das die Schule jetzt nach dem Vorfall vielleicht ein besseres Auge auf ihn hat, aber mein "Ur-Vertrauen" das ich anfangs hatte, ist erstmal weg und mein Sohn ist immer so gern Bus gefahren und ich hoffe, das hat ihn nicht zu sehr geschockt!

Mal sehen.....
Ana

5

Bei meinem Sohn, der zur KiTa geholt und wieder nach Hause gebracht wird, läuft alles über das Sozialamt. Das wird direkt beim Antragsformular für die Aufnahme in die KiTa als I-Platz-Kind mit beantragt.

Welche Stelle für den ganz Großen zuständig ist weiß ich nicht. Jedoch weiß ich, dass die Schule selber diese Verträge macht. Die Eltern brauchen selber keine Anträge dafür ausfüllen oder einreichen. Das läuft alles über die Schule.

6

Hallo,

deswegen fährt auch meine Tochter nicht im Schulbus, weil zum einen Kinder schon in den falschen Bus eingestiegen sind und zum anderen die Busfahrer einfach mal auf die Schnelle getauscht haben und auf eigene Faust ihre Touren geändert haben.

D.h. es kommt des öfteren vor, dass ein Kind nicht zum vereinbarten Zeitpunkt wieder da ist.

Die Busfahrer werden zwar verwarnt, aber ändern tut sich dabei nichts.


LG

7

Genau DASSELBE habe ich im Juli mit meinem Sohn (6) erlebt! #wolke

Ich warte an der Bushaltestelle. Der Bus kommt - Kinder steigen aus, aber nicht mein Sohn #kratz
Ich schaute noch rein, könnte ja sein das er sich verquatscht hat oder ihm ist beim rausgehen was aus dem Tornister gefallen etc..
Kein Sohn zu sehen.. ich bekomm Panik und fragte den Busfahrer

Da sagte er, das er meinen Sohn nicht gesehen hat, und nicht wüsste wo er steckt.
Voller Panik rief ich in der Schule an, nimmt keiner ab! Keiner mehr da #schock
Ich fahr zur Schule, irgendjemand muss doch noch da sein.. bin reingerannt und wirklich : Schule war abgeschlossen #schock
Weinend rief ich meine Mutter an, sie kam sofort und wir machten uns auf die Suche.
Fast ne halbe Std später rief das Busunternehmen an, mein Sohn im Hintergrund am weinen... die hatten meine Handynummer nicht sofort gefunden

Auch er ist in den falschen bus eingestiegen

Am nächsten Morgen bin ich wutenbrannt in die Schule, die waren da alle sehr geschockt, haben mich aber gebeten die Sache nicht an die grosse Glocke zu hängen
Gehts noch?
Ich habs nich getan, aber seitdem passen die wirklich auf!

8

Hallo,

nochmal zu der Sache mit dem Behindertentaxi, ich bin auch von der Grundschule bis zur Berufsschule mit so einem Behindertentaxi gefahren. Sowas wird in der Regel vom Schulamt bzw. bei der Ausbildung vom Arbeitsamt bezahlt. Soweit ich das weiß haben die beim Schulamt sogar eine spezielle Abteilung dafür. Ich an deiner Stelle würd da einfach mal anrufen und da nachfragen wie das aussieht ob das, trotz dass dieser spezielle Bus da fährt auch sowas über das Schulamt möglich ist. Mehr als nein sagen können sie nicht.

Gruß Firunja

9

Mein Sohn ist ähnlich wie deiner und bei den Bussen der förderschule wird ein Bild auf den Bussen hingemacht damit die Kids sich besser zurecht finden. Gut er hat sich schon entwickelt und ist damit ein Stück weiter als deiner aber ziemlich hilflos und orientierungslos wäre er in der Fremde auch. Die Busaufsicht würde ich höflich fragen was los gewesen ist und sie sonst auch runterputzen das sie rund ist wie ne Kristbaumkugel. ABer erstmal fragen wie das passieren konnte. Gerade weil du vorher noch deine Ängste kund getan hast und sie versicherten das es so nicht ist.
Wir haben gerade auch eine Grenzwertige Busfahrerin die die Kinder aussteigen läßt und dann flitzen sie alle raus. Die Schule ist aber noch gar nicht offen und meine I Hilfe muß meinen Sohn in Empfang nehmen oder in der Sichtweite sein. Dies klappte auch nicht immer und jetzt haben wirs erstmal im Blickfeld und schauen weiter.
Ela

10

Hallo Ana,

ich wäre auch aus dem Anzug gesprungen. So etwas darf einfach nicht passieren.
Wer ist denn bei euch für die Busaufsicht zuständig? Ist es das Busunternehmen oder die Schule? Auf jeden Fall würde ich gewaltig Wind machen!

Die Schüler werden bei uns direkt vor der Haustür abgeholt und auch wieder abgesetzt.
Nach Schulschluß werden die Schüler von den Lehrern zum Bus begleitet. Die Lehrer haben einen Zettel, auf dem steht, wer in welchen Bus gehört. Zusätzlich gibt es auch in jedem Bus eine Liste. Die Busse sind mit Fahrer und einer Begleitperson besetzt. Zusätzlich ist an jedem Bus ein Bild angebracht (Tiere), damit die Schüler sich auch selbst orientieren können.

Unser Sohn wird morgens immer mit dem gleichen Bus abgeholt. Nachmittags sind es drei verschiedene Busse, da er an zwei Tagen in die Nachmittagsbetreuung geht. Bisher hat alles problemlos geklappt und nun ist er schon ein stolzer Zweitklässler. Er liebt das Busfahren.

Also ich würde ein eindringliches Gespräch mit Schulleitung und Busunternehmen führen und ankündigen, dass ich beim nächsten Mal die Polizei einschalte.

Hoffentlich kommt das nie wieder vor und du kannst dein Kind ruhigen Gewissens in den Bus setzten.

Alles Gute
#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen