cytomegalie

hallo ihr lieben!
ich bin seit gestern in der 7. schwangerschaftswoche und bei mir wurde eine frische ansteckung mit cytomegalieviren festgestellt. wer den virus kennt weiß, dass dieser mit schweren fehlbildungen oder mit dem tod des kindes einhergehn kann. habe nun letzte woche hyperimmunglobluline erhalten und hoffe nun das beste.
hat den jemand von euch ähnliche erfahrungen gemacht oder weiß etwas über dieses gebiet?
ich wäre euch für eure antworten sehr dankbar.
viele liebe grüße
sabrina

1

Hallo Sabrina!

Es tut mir sehr leid für dich, ich kann nachvollziehen welche Ängste du jetzt ausstehst. In meiner SS bestand in der 23. SSW plötzlich der Verdacht ich könnte mich infiziert haben. Dieses hat sich zum Glück bei mir nicht bestätigt.

Ich habe den Verdacht damals auf einem Freitagnachmittag erhalten ud musste das ganze Wochenende warten bis mir Blut abgenommen wurde. Dementsprechend fertig war ich mit den Nerven. Wir haben sofort gegoogelt und unas schlau gemacht und mein Freund hat sehr lange mit einer Frau aus Berlin gesprochen, die ebenfalls eine erkrankte Tochter hat und eine Selbshilfegruppe leitet. Dieses Gespräch hat mir erstmal geholfen und mir viele Infos gebracht.

Ich schick dir mal den Link, vielleicht hilft es dir weiter.

http://www.cmv-selbsthilfegruppe.de/

Wünsch dir alles Gute und vorallem das deine SS ein positiven Ausgang hat und es deinem Kind gut geht.

LG Kerstin

2

Ich habe es WAHRSCHEINLICH auch gehabt, wahrscheinlich deshalb, weil mein entsprechender Laborwert es vor kurzem nur leicht angezeigt hatte! Unsere Tochter hat eine angeborene Leberzirrhose und KANN u.a. auch daher rühren! Ansonsten ist sie fit und mobil 26 Monate alt und völlig normal entwickelt, nur daß sie ein wenig kleiner ist!

LG Scrollan

3

Hallo,
vielen lieben Dank für eure Antworten. Danke Kerstin für den Link, werde gleich mal danach schauen.
War heute beim Frauenarzt und mein Würmchen entwickelt sich ganz normal. Bin heute 6+2, konnte den Herzschlag sehen und es war 7mm groß. Also alles normgerecht. Meine Ärztin meinte, dass es sich bei einer Ansteckung in einem so frühem Stadium wohl nicht der Norm entsprechend entwickeln würde. Und das eine Ansteckung so früh eher unwahrscheinlich ist. Hoffe also nun das Beste. Erhalte in einer Woche nochmal die Immunglobuline, wodurch sich mein Baby dann auch nicht mehr anstecken kann. Also, daumen hoch und hoffen....
Sabrina

weitere Kommentare laden
7

Hallo Sabrina,

ich habe auch keine Cytomegalie Immunschutz und darf daher auch nicht mehr im Kindergarten arbeiten. Wie hast Du Dich denn angesteckt? Meine FÄ sagte mir heute noch, das würde im normalen Alttag gar nicht gehen. Welche Spätschäden kann ein Kind denn bekommen? So langsam mach ich mir da auch n bischen Gedanken .....

LG und Kopf hoch

8

hallo,
lieb von dir, dass du schreibst.
ich kann dir ehrlich gesagt nicht sagen, wie ich mich angesteckt habe. es gibt zwei möglichkeiten: entweder in der schule (bin lehrerin in einer schule für körperbehinderte kids) oder bei meinen zwei neffen (sind zweieinhalb und ein jahr alt). wissen tu ichs natürlich nicht. wieso sollte das im alltag nicht gehen? wenn man im kiga arbeitet ist das risiko sogar ziemlich hoch. tröpfeninfektion genügt!außerdem würde man dann ja wohl kaum berufsverbot bekommen, wenn es fast ein ding der unmöglichkeit wäre sich anzustecken.
diese aussage deiner FÄ ärgert mich ziemlich!
spätschäden sind ziemlich krass: schwerste behinderungen, fehlgeburt oder tod.
bei wikipedia stehts ziemlich gut drin. ich bin mit diesem cytotect behandelt worden und hoffe nun das beste!
ich würde dir wirklich raten, den engen kontakt zu kleinen kindern echt zu meiden, denn diese scheiden das virus am meisten aus.
wünsche dir eine wundervolle kugelzeit und mach dir keinen stress. solange du nicht mit jemand aus dem gleichen glas trinkst oder mit irgendwelche anderen "tröpfchen" in berührung kommst, passiert dir nichts. bei wikipedia schreiben sie allerdings, dass man als person ohne antikörper dies regelmäßig nachprüfen zu lassen. kannst ja mal nachschauen.
ganz viele liebe grüße
sabrina

9

Hallo,

ich bin in der 22. SSW und bei mir wurde auch Cytomegalie festgestellt. Ich muss die Infektion vor etwa 12-20 Wochen gehabt haben. Meine FÄ ist darauf aufmerksam geworden als ich letzte Woche zum Organ-Ultraschall dort war: die Seitenventrikel des Gehirns sind erweitert. Ich muss morgen nach Leverkusen zu Dr. Bald zur Fruhtwasseruntersuchung. Wenn ich meine Kleine bereits angesteckt habe, gibt es wohl die Möglichkeit das zu behandeln, aber ich finde nichts über diese Behandlung. Hat schon mal jemand was darüber gehört? Oder über Dr. Bald?

Gruß
Bobby

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen