Klinikaufenthalt wegen Neurodermitis...

Hallo,

meine Kleine ist 13 Monate und ihre Neurodermitis wird immer schlimmer.

Die Ärztin sagte jetzt, dass ich sie in der Hautklinik vorstellen soll und dort wird sie wohl ca. 2 Wochen bleiben müssen!

Da werden Wickel gemacht und viele Tests um heraus zu finden, woran es liegt!

Wer hatte so einen Klinikaufenthalt schon und wie läuft so etwas ab!

LG

1

Hallo,

ich bin selber Neurodermitiker.

Versuche eine Hautklinik auf Naturheilbasis zu bekommen, da sonst zu viel auf Cortisonbasis passiert. Nebenwirkungen von Cortison sind nicht ohne!

Ich habe gute Erfahrungen mit Schwarztee-Wickeln gemacht.

Es ist ein Teufelskreis zwischen
Nahrung-Jucken-Kratzen.

Als erstes sollte hypoallergene Kost gemacht werden.
Dann, wenn die Haut sich ein bissel beruhigt hat, Allergietest machen. Allergieauslösende Substanzen meiden. Und dann die Haut neu aufbauen.

Versuch es mal mit Schwarztee-Wickel. Du musst den Tee schön stark kochen und lange ziehen lassen. Den dann auf die Haut deiner Kleinen tun (wickeln). Aber vorsicht, Schwarztee färbt. Der Schwarztee hat die Eigenschaft, die Entzündung aus der HAUT zu ziehen und zu kühlen. Das nimmt dann automatisch den Juckreiz.

Versuch es einfach mal. Ins Krankenhaus kannst immer noch gehen.

Wenn Du Fragen hast, kannste ja über meine VK melden.

LG







Top Diskussionen anzeigen