Kinderrheuma

Hallöchen!

Bei meinem Kleinen besteht der Verdacht auf Rheuma. Er hat alle 3-4 Wochen starke Gelenkschmerzen teilweise mit und ohne Fieber. Manchmal sind die Gelenke auch warm und geschwollen. Mein Kleiner weint kaum. Selbst als er sich den Arm gebrochen hatte, hat er kaum geweint. Aber wenn diese Gelenkschmerzen auftreten, brüllt er das die Wände wackeln. Falls sich der Verdacht bestätigt, möchte ich natürlich zu einem Kinderrheumatologen. Kennt jemand einen, auf dem man sich verlassen kann. Oder kann mir einer Tipps geben, wie man damit gut umgehen kann. Wenn sich der Verdacht nicht bestätigt, wird weiter gesucht, woher die Schmerzen kommen. Ganz weit hinten steht noch der Verdacht auf eine Bluterkrankung (hoffentlich keine Leukämie).

Wäre für jeden Rat oder Tipp dankbar

Tanja mit Niklas (heute hat er wieder Fieber und Schmerzen)

1

die gelenke die weh tun gut kühlen und einreiben.
Brennesseltee ist auch gut bei rheuma. ist er auch schon auf Gicht, Boriliose usw. untersucht worden vielleicht hat er davon was ??
aber auf jeden Fall kühlen und kauf die ein Kühlgel das leg in den kühlschrank und wenn er dann schmerzen hast schmierst ihm das drauf.
ich wünsch dem kleinen alles gute und hoffe das entlisch was gefuden wird, ich hab diese schmerzen auch aber bin seit jahren ohne befunde.

LG Caro

2

Hallo Caro!

vielen Dank für deine Antwort.
Morgen haben wir wieder einen Termin bei der KÄ.
Mal schauen was raus kommt.
Es wird auf jedenfall Blut abgenommen.
Liebe Grüße

Tanja

3

Aloha Tanja,

ich kenne einen Kinderrheumatologen in Hamburg, den ich nur empfehlen kann:

Dr. Ivan Foeldvari

Hier ein link:

http://www.kinderrheumatologie.de/

Wenn der Verdacht besteht, solltest Du auf jeden Fall einen Kinderrheumatologen konsultieren und nicht nur an den Symptomen arbeiten.

Ich hab während des Studiums (vor ca vier Jahren) eine Zeit bei Dr. Foeldvari gearbeitet und viele Kinder mit Rheuma und verwandten Krankheiten gesehen. Falls ihr dort einen Termin macht, wird die Krankheitsgeschichte genau angesehen, es werden die Freiheiten der Gelenke überprüft (wie weit/schmerzfrei sind die Gelenke zu bewegen) etc, es wird Blut abgenommen und auf bestimmte Faktoren untersucht, die im Zusammenhang mit Rheuma stehen usw.

Die Patienten sind teilweise von weither gekommen und die Praxis ist immer voll gewesen, es gab nur Termine nach Vereinbarung..ist immer noch so, wie ich auf der HP gesehen habe.

Ich wünsche euch alles Gute und eine erfolgreiche Therapie, was immer eurem Sohn fehlen mag!

Viele Grüße,

Ae

4

Hallöchen!

Vielen Dank für den Tipp.
Habe ein Termin am 19.3.08 um 8 Uhr.

Ich dank Dir nochmals

Liebe Grüße

Tanja

Halte Dich auf dem laufenden, wenn Du magst

5

Liebe Tanja,

ja, schreib mich dann doch einfach über meine Visitenkarte an! Es freut mich, dass ihr so bald einen Termin bekommen habt!

Alles Gute!

Ae

6

Hallo,
Dr. Foeldvari ist ein ganz toller Arzt!!!
Meine Tochter ist auch bei ihm in Behandlung,obwohl wir ca.2oo km von HH entfernt wohnen!!
Sehr kompetent und supernett...
Alles Gute und viele Grüße
Silke

7

Hallöchen!

Wir wohnen ca 350 km entfernt.
Aber das ist mir auch egal.
Ich habe noch Glück, das meine Mutter in der Nähe von Hamburg wohnt.
Das können wir dann sehr gut miteinander verbinden.

Liebe Grüße

Tanja

8

Hallo Tanja
Lass dir mal ein Termien in Garmisch geben
http://www.rheuma-kinderklinik.de/
Dort habe ich mehrere Fortbildungen gemacht für Rheuma kranke Kinder. Ich fand es echt klasse da und die macheten auch eien sehr guten eindruck. Wir schicken alle unsere Kinder dort hin.
Wenn du noch fragen hast meld dich einfach
lg Keti

9

Moin Tanja,
die Kinderklinik in Bad Bramstedt soll auch sehr gut sein. Außerdem kann ich dir für Infos und Erfahrungsaustausch www. rheuma-online.de empfehlen. Da ist auch ein Forum für Kinderrheuma.

LG
Verena

10

Ich habe eine Tochter die auch an Rheuma erkrankt ist.... Man hat heute sehr gute therapien... wie sieht es jetzt aus bei deinem sohn? Ist es rheuma? Wenn ja... geh nach Garmisch-Partenkirchen in die Kinderrheumaklinik... top ärzte... meiner tochterging es damals sehr schlecht... aber die haben das echt wieder gut hinbekommen....

12

Hallo Poldine,
auch ich kann Garmisch wärmstens empfehlen, wenn das kind nicht gerade im Schub ist, da hast du das gefühl nie wieder nach hause zu kommen. Medi und Schienenanpassung, fürchterlich. Obwohl ich kenne viele Mütter die supergerne ihre Kinder nach Garmisch bringen, toller Urlaub!!!!! Bin über Umwegen von meiner Heimatstadt nach Garmisch und wieder zurück gekommen Leider gibt es das "ZURÜCK" nicht mehr, da die Oberärztin gekündigt hat und kein adäquater Nachfolger gefunden wurde. Ha ha???? Sie ist jetzt aber privatärztlich zu konsultieren, mein persönlicher Geheimtipp: www.kinderrheuma-bensheim.de. Wie immer: auch der weiteste Weg lohnt sich!! Kosten je nach Ultraschallbilder zwischen 100 und 200 Euro.
Bis dann joyemma#hund

11

Hallo Tanja, zunächst möchte ich dir eine sehr gute, kompetente Kinderrheumatologin empfehlen: Frau Dr. Betina Rogalski, www.kinderrheuma-bensheim-de. Sie ist zwar nach 6jähriger Oberärztin nicht mehr tätig, aber ich kann die Privattätigkeit nur empfehlen. So teuer wie ich dachte ist es nicht! Zwischen 100 und 200 Euro, das hat man auch nicht täglich oder monatlich, wenn das Kind gut eingestellt ist. Meine Erfahrung ist, dass der Hausarzt im Schub total überfordert ist. Meine Tochter ist 11 Jahre alt und hat seit 9 Jahren Rheuma (Still-Syndrom) eine der übelsten Formen. Alles probiert, incl. Heilpraktikerin. Ironie des Schicksals: über Kinderklinik Heidelberg nach Garmisch-Partenkirchen und dann nach Neckargemünd, wo Frau Dr. Rogalski mit dem ehemaligen Oberarzt Dr. Michels (jetzt Garmisch) die Abteilung aufgebaut hat. Die Abtlg. wurde nach dem Weggang von Frau Dr. Rogalski aufgelöst, da man keinen adäquaten Nachfolger fand. War mir egal. Nach so vielen Jahren Vertrauensaufbau meiner Tochter zu ihr, zahlen wir auch gerne die Privatrechnung, die im Normalfall wirklich erschwinglich ist - im Vergleich zu mancher Tierarztrechnung!!!
Bis dann joyemma

Top Diskussionen anzeigen