Neurodermitis! Meine Kleine quält sich sooo... :o(((

Hallo,

meine Tochter (13 Monate) hat Neurodermitis und Allergien und ihr ganzer Körper ist betroffen.

Sie kratzt sich nachts so heftig, dass sie blutet. Diese Stellen fangen dann auch an zu nässen. Und an Schlaf ist auch nicht zu denken!#gaehn

Die halbe Nacht weint sie und kratzt sich.

Nun haben wir aber erst Donnerstag einen Termin bei der Hautärztin.

Ich creme sie 3x am Tag mit Fettcreme, Avene und abends mit Physiogel ein und ausserdem bekommt sie noch die Fenistiltropfen...

Aber alles hilft nur minimal...

Was hilft euch, bzw. euren betroffenen Kindern am besten und wie kann ich ihr helfen, dass sie Nachts schlafen kann?

Sie ist tagsüber nur noch müde, quengelig und überhaupt schlecht drauf...:-(

Danke für eure Tips!

LG Conny

Achja, wie werden Allergien bei so kleinen Kindern vom Hautarzt getestet? Und was macht er sonst noch?

1

Hallo Conny!

Ich habe zur Zeit die Befürchtung, dass mein Sohn (in 2 Monaten wird er 2 Jahre) auch Neurodermitis hat.

Er kratzt sich sehr stark und hat Ekzeme am Körper. Nun fängt es auch schon im Gesicht an zu jucken.

Wir waren auch schon zig Mal bei der Kinderärztin, die uns aber nie richtig ernst genommen hat. Wir waren dann beim Hautarzt und mein Kleiner hat eine Cortisoncreme, eine Pflegecreme und etwas zum Baden bekommen.

Die Cortisoncreme hat super geholfen, aber wir sollten sie nur 5 Tage nehmen. Nun fängt der Spuk schon wieder von vorn an.

Am Mittwoch gehen wir wieder zum Hautarzt. Bin mal gespannt, was der sagt.

Ich habe auch schon wegen einem Allergietest gefragt, aber der Hautarzt sagte, dass dies bei so kleinen Kindern noch nicht gemacht werde.

Zum Glück haben wir mit dem Schlafen noch nie Probleme gehabt. Er schläft nach wie vor problemlos. Da bin ich wirklich froh!

Leider kann ich dir keine guten Tipps geben. Wenn der Hautarzt dir nicht helfen kann, würde ich es mal beim Heilpraktiker versuchen. Das wäre auch unsere letzte Lösung.

LG

Sabrina

2

Hi,

versuch mal Bäder mit Nachtkerzenöl,danach nur abtupfen nicht rubbeln,besser noch fönen.

Vielleicht helfen Salben mit Harnstoff,das ist von Neurodermitiker zu Neurodermitiker verschieden.Selbst wenn Du eine Salbe gefunden hast,die gut hilft,kann es sein,daß dieselbe Salbe ein paar Monate später nicht mehr hilft.

Ganz wichtig ist die Frage des Waschpulvers,alle Farb - und Duftstoffe sind Gift für die Haut.Vielleicht wären Waschnüsse eine Alternative.

Schokolade,Nüsse,Milch sind oft auch große Auslöser.Ich habe meinen Sohn lange auf Sojabasis ernährt bzw. Reis und Huhn in allen Varianten zubereitet.Bei allem anderen reagierte er mit enormen Schüben.

Teppiche,Plüschtiere,Bettdecken können auch Schübe auslösen genauso wie Hausstaub.

Vielleicht kannst Du Dir von Deinem Kinderarzt einen Neurodermitis Anzug verschreiben lassen,der hat solche Fäustlinge und ist aus allergenarmen Stoff genäht.

Ansonsten kannst Du die schlimmen Stellen für die Nacht auch mal mit Fusidine Gaze und Mullbinde verbinden,das hat meinem Sohn viel Linderung verschafft.Evtl. verschreibt Dir das auch Dein Doc.

Mein Sohn ist mittlerweile 10 Jahre alt und wir haben durchaus auch beschwerdefreie Zeiten,also nicht den Mut verlieren.Ich weiß wie käftezerrend das alles ist.

Falls Du noch Fragen hast,nur zu.Ich beiße meistens nicht;-)

Liebe Grüße und alles Gute

Nicole

P.S. Der Hautarzt nimmt wahrscheinlich erstmal Blut ab,damit er schon mal eine Menge Allergene bestimmen bzw. ausschließen kann.Evtl. folgen Prik und Kreuztests.

3

hallo,
ich habe selber neurodermfitis seit geburt. meine mutter war mit mir bei jedem arzt oder naturheilverfahren aber nur wenige dinge wirklen wirklich..

1) nur baden im meersalzwasser , wichtig.. es muss pur sein nichts mit geruch oder so ( auch nachtkerzenöl fängt das jucken an ) - gilt zur pflege für die haut!
2) tägliches eincremen mit bepanthol - gilt zur pflege für die haut!
3) sie darf nur noch baumwollkleidung tragen.. saugt das nässeln ganz gut auf. ggf. mehr mal am tag wechseln.
4) so hart wie es ist.. handschuhe in der nacht.. das hilft das sie nicht so kratzen kann... ( hat bei mir als kind auch geholfen und habe keinen schaden davon getragen! )
5) wenn die haut etwas trockener ist- in harten fällen eine kortison salbe.. zb. dermatop... die darf ich jetzt auch in der ss nehmen!

falls du noch fragen hast.. gerne über meine vk!!

alles liebe! mel

4

hallo,
was auch linderung verschaffen kann ist gutes reines aloevera gel das kühlt gut und fördert den zellwachstum der haut

5

Hab ebenfalls Neuro. Ich kann sagen - sei froh dass es nur Neuro ist. Heilen sollte man es nicht weil es häufig in Asthma umschlägt und da leb ich lieber mit roten Stellen als Atemnot. Ich benutze von zeit zu Zeit die Neribas Salbe. Es muss Salbe sein da die Creme zuviel Wasser enthält. Die ist prima und auch nicht sonderlich teuer. 500ml kosten 30 Euro und hält lang. Ansonsten hilft nur die Ernährung umstellen. Keinen weißen Zucker wenig bis keine Milchprodukte. Wenig tierisches Eiweiß. Ist schwer - muss aber sein wenn man die Kleinen nicht unnötig quälen will. Bei mir gings weg als ich 5 war und kam wieder als ich 21 geworden bin. Von daher hatte ich lang Ruhe aber jetzt nervt es auch wieder. Soll aber in meinem Alter auch durch die Hormone kommen.

6

Meine Kleine hat auch Neurodermitis und als mir mein Arzt Linola verschrieben hatte, habe ich die auch erst mal aus der Apotheke geholt. Zeitgleich kam ein neuer Ökotest heraus, der grade die ganzen Neurodermitis-Basispflegen getestet hatte... Und was soll cih sagen, grade die bekannten waren grottenschlecht... Avene z.B und Linola auch. Entgegen meinem Arzt habe ich ne andere Sorte versucht udn ganz gute Erfolge damit. Na klar ist jetzt Winter und damit Hochsaison, aber es ist durchaus auszuhalten für eine 7-monatige Eule....
Liebe Grüße
Punkt

7

Hallo Conny,
Warst du beim Arzt?
Der Artz müsste eine Blutprobe machen, um zu sehen auf was deine kleine reagiert. (Kann Hausmilbenalergie sein oder aber auf Lebensmittel)
Auch Rebeka ( 6 Monate ) hat eine "leichte" Neurodermitis.

Versuche mal ein Bad mit Olivenöl, das fette die haut. Beachte aber nicht länger als 10 minuten zu baden und das Öl erst nach 5 min. Badezeit beizugeben.

Liebe Grüsse

Corinne mit Rebeka #herzlich

Top Diskussionen anzeigen