Verstopfung wg. Kuhmilch...wie gehts weiter? Wer kennt sich aus?

hi,
nach etwa einem halben Jahr Verstopfung wissen wir nun endlich den Grund: Kuhmilch (Trinkmilch, Quark, Joghurt) Käseprodukte sind nicht davon betroffen...
Suche nun andere Mütter mit ähnl. Diagnose und möchte mich mit euch austauschen!
Wie habt ihrs erfahren? Wie gehts weiter? etc.
Fynn ist 20 Mon. alt.
Lieben Dank
Claudia

1

Hallo!

Komisch, dass dir hier noch keiner geantwortet hat...

Also, in meiner Familie sind ich und meine Töchter (fast 4 Jahre bzw. 18 Monate jung) betroffen. Erst fiel es bei meiner Großen auf (die hatte mit knapp 2 ihren ersten großen Neurodermitis-Schub, und uns empfahl jemand, die Milch wegzulassen - hat bis heute gewirkt, ihre Haut ist bei völligem Verzicht total in Ordnung #freu). Erst danach bemerkte ich, dass sie seit dem Milchverzicht auch nicht mehr so weichen Stuhl hat. Also wird's bei ihr an der Laktose liegen. Dann in der Schwangerschaft mit der Kleinen bekam ich wochenlang Durchfall, hab aber erst ein halbes Jahr später begriffen, dass es an dem vielen Kakao lag, den ich zu der Zeit getrunken hatte #klatsch... Seitdem stelle ich mich um auf laktosefreie Ernährung. Naja, und als die Kleine dann mit 9 Monaten plötzlich auch 4 Wochen Durchfall hatte und sich in der Zeit selbst abstillte, war uns eben schnell klar, was ihr Problem sein dürfte. Wir haben auch sie auf milchfreie Ernährung umgestellt und siehe da, das bis dahin schlecht gedeihende Kind wurde zu einem so guten Esser, dass es uns manchmal schon unheimlich ist und nahm super gut zu! #freu

Viele Tips und viel Austausch findest du auf

http://www.libase.de/forum.html?sid=0stqp1ve5rc5a8cki28o2k8br6

Dort bin ich auch zu Hause #;-).

LG
Steffi

2

Hi,
Danke für deine Antwort.
Aber eine Lactoseintoleranz ist es ja nicht. Wir kämpfen eher mit dem Gegenteil: verstopfung statt Durchfall.
Klären müssen wir noch, ob es am Milcheiweiß oder am Milchfett liegt...
Trotzdem lieben Dank!
Claudia

3

Bei Laktoseintoleranz ist aber auch Verstopfung statt Durchfall möglich. Also das ist nicht gesagt. Habt ihr ihn schon testen lassen (H2-Atemtest)?

4

Hallo liebe Claudia!

Das "Milch" verstopfend wirkt ist klar. Jedoch sollte dahingegen der "Quark", "Käse" und "Joghurt" normalerweise wiederum verdauungs-FÖRDERND wirken...

Wir sind leider auch "betroffene" Eltern. Unser Sohn Florian (wird im April 4 J.) kämpft seit er 1,5 J. alt ist mit der "Dauerdiagnose" "chronische Verstopfung" (obstipation).

Wir haben eine ziemlich laaaange diagnostische "Geschichte" (u. a. Behandlung in einem sogenannten "Enddarm-Zentrum" und zweimalige Darmspiegelungen unter Vollnarkosen mit div. "Biopsien"...) hinter uns gebracht, bis wir nun seit ca. 2 Jahren mit einem Medikament leben, durch das unser Sohn wenigstens ohne Schmerzen sein "Geschäft" erledigen kann.

Wenn Du näheres wissen möchtest, kannst Du uns gerne über die VK erreichen.

Bis dahin erst einmal alles Liebe & Gute von Manuela & ihrer "Rasselbande"#herzlich

Top Diskussionen anzeigen