etwas abgelaufene Eier in Kuchen, kann man den noch essen???

hallo

hab gerade einen gugelhupf gemacht und hab erst jetzt gesehen, dass 2 von den 6 eiern seit einer woche abgelaufen waren #schock. sie hatten aber weder einen komischen geruch noch fiel mir sonst was auf. der kuchen sieht an sich recht lecker aus, könne wir den nun essen oder eher nicht?? er war bei 180 grad eine stunde im ofen, da dürfte ja nichts mehr passieren, oder?

lg

1

Hallo,

so weit ich weiß, sind Salmonellen gegen fats alles (auch hohe Temperaturen) resistent. Ich würde den Kuchen auf gar keinen Fall mehr essen!!!

LG
Saskia

3

also salmonellen sterben bei 56° glaub ich bei längerer hitze ab. und bei 75 mein ich schon nach kurzer zeit. also überhaupt kein problem

2

hallo,
es ist ja kein ablaufdatum, sondern ein mindesthaltbarkeitsdatum. d. h. die eier sind mindestens so lange haltbar, aber meistens noch viel länger. ich hatte mal 4 woche abgelaufene eier und da gitbs son frische-test (man legt das ein in ein glas wasser und wenn hochsteigt isses alt und wenns unten bleibt isses frisch) und demnach waren die eier frisch. man riecht das ja auch wnen was nicht mehr gut ist.
also kein problem würde ich sagen. sind ja uach heiß genug geworden im backofen.
lg, sarah

4

Hallo,


schau mal habe mal was rausgesucht:

Da sich Salmonellen bereits ab 7 ° C rasch vermehren, gehören leicht verderbliche Lebensmittel nach dem Einkauf sofort in den Kühlschrank. Besonders gefährdet ist Hackfleisch, das den Bakterien viel Angriffsfläche bietet: Es sollte noch am Einkaufstag verbraucht werden. Auch fertig zubereitete Speisen müssen – streng von rohen Speisen getrennt – bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.
Salmonellen vermehren sich zwar unter 7 ° C nur noch langsam oder gar nicht mehr, können aber Temperaturen von minus 20 ° C überstehen. Im Idealfall taut man daher tiefgefrorenes Fleisch oder Geflügel im Kühlschrank in einer Schale auf – die Auftauflüssigkeit darf nicht mit anderen Lebensmitteln in Berührung kommen und muss weggeschüttet werden. Speiseeis darf man nicht in an- oder aufgetautem Zustand verzehren.
Da Salmonellen erst bei Temperaturen über 70 ° C abgetötet werden, sind Geflügel- und Fleischgerichte gut durchzugaren bzw. vorgekochte Speisen nochmals gründlich zu erhitzen. Füllungen können die im rohen Geflügel lebenden Salmonellen aufnehmen, denn beim Garen wird im Inneren des Geflügels selten die nötige Sicherheitstemperatur erreicht. Daher sollte man das Geflügel erst unmittelbar vor der Zubereitung füllen und die längere Gardauer des dadurch schwereren Bratens berücksichtigen– im Idealfall misst man die Innentemperatur des Bratens vor dem Verzehr mit einem Fleischthermometer; sie sollte mindestens 70 ° C betragen.
Auch im Mikrowellenherd ist auf ausreichende Garzeiten zu achten, da bei zu raschem Erwärmen eventuell "kalte Nester" in den Speisen verbleiben, in denen die Erreger überleben können.
Eier sind häufig Salmonellenträger. Der beste Schutz ist hier der Verzicht auf Zubereitungen mit rohen Eiern wie Tiramisu, Mousse, Mayonnaise (Salate!) oder Sauce hollandaise; zumindest aber sollte man nur ganz frische und gut gekühlte Eier verwenden und derartige Speisen sofort nach der Herstellung verzehren. Was das Frühstücksei betrifft, kann die Salmonellengefahr nur gebannt werden, wenn man das Ei lange genug bei ausreichend hohen Temperaturen gart, so dass sowohl das Eiweiß als auch der Dotter fest sind. Als Richtwerte gelten: Eier sieben Minuten kochen oder fünf Minuten pochieren, Spiegeleier auf beiden Seiten je drei Minuten braten (auch wenn deren Aussehen darunter leidet).
Das Händewaschen vor und nach dem Umgang mit Lebensmitteln versteht sich eigentlich von selbst. Auch die Haushaltsgeräte müssen gründlich gereinigt werden, am besten in der Geschirrspülmaschine, da hier höhere Temperaturen erreicht werden. Außerdem ist bei der Zubereitung selbst auf peinlichste Sorgfalt zu achten: Das Brett, auf dem das rohe Fleisch geschnitten wurde, darf nicht als Ablage für den Löffel benutzt werden, mit dem man die Sauce probiert oder ähnliches!



So wie ich es lese, dürfte keine Gefahr bestehen, aber ich selbst würde den Kuchen auch nicht mehr essen, weil nur die vorstellen, dass das Ei vielleicht schlecht war ..... ich könnte den nicht geniessen.....


Vielleicht etwas überempfindlich aber naja....

5

Ich würde es nicht mehr essen, aber bin da auch sehr empfindlich ich hätte es schon nicht mehr gegessen wenn sie heute abgelaufen wären.

6

hi
also wenn ein ei schlecht ist riecht man das definitiv!
wenn dir bei den eiern nichts aufgefallen ist dann kannst du den kuchen auf alle fälle essen.
ich hab immer eier vom bauernhof (freundin) und bei denen steht gar kein datum drauf. also laß dich nicht verrückt machen!
lauri (dieschonmaleinschlechteseiaufgemachthatundfastvomhockergekipptis)

7

Hallo
Ich glaube das du den Kuchen bedenkenlos essen kannst.
Es ist ja ein Mindesthaltbarkeitsdatum und kein "Ab heute ist das Ei kaputt- Datum". Wenn die Eier nicht stinken oder total beim einschlagen zerlaufen, fehlt den Eiern normalerweise nix.
Sofern du ihn noch nicht weggeworfen hast lasst ihn euch schmecken.


lg Yvonne:-)

Top Diskussionen anzeigen