Muffins - sind beim Herausnehmen aus Form zerfallen...

Hi Ihr Lieben hier,

brauche Hilfe. Habe gestern zum ersten Mal Muffins gemacht (Schoko). Beim Herausnehmen aus der Silikonform blieb immer der untere Teil vom Muffin kleben bzw. die waren so locker, dass sie zerfallen sind. Jetzt habe ich Krümelmuffins#heul, die ich niemandem vorsetzen kann.

Hat jemand eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte? Ob sie gar sind, habe ich mit einem Stäbchen probiert, es blieb kein Teig hängen. Die Silikonformen hatte ich nicht eingefettet - die Muffins selbst waren ja schon fett genug und wie gesagt, der obere Teil ging ja ohne Klebenbleiben raus. Oder hätte ich sie doch noch etwas länger backen sollen? #kratz

Na ja. Ist passiert. Habe somit 18 misslunge Muffins. Kennt hier jemand irgendwelche Möglichkeiten der Verarbeitung, z. B. als Kuchenteig etc. etc. Zerbröseln und mit irgendwas vermischen?

Wäre für Anregungen und Tipps bezüglich möglicher Weiterverarbeitung dankbar!

LG
Gael#herzlich#danke

1

Hast du die Form vor gebrauch ausgewaschen damit kein Staub drin ist? Der zweite Grund kann sein das du die Muffins nicht lange genug abkühlen lassen hast

2

Hallo Baby,

ja, die Formen hatte ich ausgewaschen. Aber: Ich habe die Muffins sofort nach dem Backen aus den Formen raus, weil mir jemand gesagt hat, dass man in Silikonformen nichts auskühlen lassen soll... Tja. Das war dann wohl der Fehler - man, wie blöd von mir. Könnte mich:-[ Und ich habe noch überlegt, ob ich warten soll, bis sie kalt sind.

In Ordnung - Blödheit gehört bestraft. Gut. Ich schau auf meine 18 x Strafe runter und bin am #heul

Dankeschön für deine Infos. Fehlt mir nur noch ein "Verarbeitungs-Rezept".

LG
Gael

6

Du könntest die Krümel ja vielleicht mit Sahne essen #kratz
Also wenn du in Silikonformen bäckst mußt du die Sachen immer sehr gut abkühlen lassen, ich bin Tupperberaterin daher weiß ich das;-)

weitere Kommentare laden
3

Hallo Gael,

ja, ich würde auch sagen, du hättest sie abkühlen lassen müssen, dann wärs vermutlich nicht passiert. Ist ja jetzt nicht mehr zu ändern, also aufhören zu weinen, Nase putzen und Krümel-Pralinen machen:

Muffinreste klein krümeln, mit creme fraiche verkneten. (kann dir jetzt nicht sagen wie viel, musste probieren, soll eine ganz leicht feuchte Masse geben, einen Becher aber sicher!)
Mit feuchten Händen kleine Kugeln drehen und in irgendwas wälzen, z.B.:

* Kakaopulver
* Kokosraspeln
* Mini-Liebesperlchen
* Schokostückchen
* gehackten Mandeln
* ll Pistazien

o.ä.

Schmeckt super und ist mal was ganz anderes als Muffins ;-)

Liebe Grüße, Kristina

4

Hallo Kristina,

das ist DIE Idee. #huepf Ich habe Creme fraiche im Haus und Kokosraspeln und Kakao und Haselnüsse....

#danke#danke#danke

Gehe dann gleich mal ausprobieren. Man, im Backen bin ich eine absolute Null, ich gebe es zu. Musste jahrelang nichts diesbezüglich machen #schein, jetzt mit Kinder- und sämtlichen angeheirateten Verwandtengeburtstagen muss ich... Ergebnis siehe Muffins. Gut, dass ich die VOR der Geburtstagsfeier ausprobiert habe. Somit bis Samstag genug Zeit, nochmal welche zu backen.

Kann man die Muffin-Kokos-Was auch immer Kugeln evtl. einfrieren?

5

Hallo,

freut mich, dass dir die Idee gefällt. Mir gehts genau wie dir, was die Back-Karriere angeht ;-)
Was meinst du, wie ich auf die Verwertung von zerbröseltem Kuchen gekommen bin *g* Mit den Kugeln hab ich dann den Kindergeburtstag von meinem GRoßen noch gerettet...

Ich denke schon, dass man die Dinger einfrieren kann, habs aber noch nie gemacht. Vielleicht nur die Kugeln einfrieren und nach dem Auftauen in Zeugs wälzen?!

LG und schöne Party, Kristina

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen