Wer kennt sich mit grünen Klößen aus? Kann man die schon vorbereiten?

Hallo

wer kennt sich mit grünen Klößen aus?
Kann man die schon mittags reiben, wenn sie erst 17.30 Uhr gekocht werden sollen?
Oder werden die da zu trocken?Oder zu locker?

Hab keine Ahnung...hab sie bisher immer frisch zubereitet, ist mir aber zu viel Aufwand so kurz vorm gemütlichen Essen.
Meine Mutter meint die würden dann zu viel Wasser absetzen und nicht gelingen.

Wie macht ihr das ohne Stress?

LG
Wonne

1

Hallo Wonne,

also mein Papa hat das alles immer gleich früh gemacht, wenn die Klöße mittags auf dem Tisch stehen sollten. Du kanns also getrost mittags schon die Kartoffeln reiben und auch die restlichen Kartoffeln kochen. Mein Papa macht die dann immer auf ganz kleiner Flamme (oder niedrigster Stufe) und lässt sie ruhig 2-3 Stunden auf dem Herd. Die geriebenen Kartoffeln müssen eigentlich ausgepresst werden. Wie sollten sie da zu viel Wasser absetzten? Die müssen echt furztrocken sein! Die geriebenen Kartoffeln können ohne Probleme sehr trocken sein, Wasser kann man immer noch zugeben ;-) Sollte die Masse zu nass sein, kann man etwas Stärekmehl (oder auch Kartoffelmehl) unterheben.

Ich hoffe ich konnte dir noch rechtzeitig helfen??? Lasst euch die guten Klöße ordentlich schmecken #mampf

LG und schöne Feiertage!
Berit

2

Grüne Klöße#mampf, die hat meine Tante immer gemacht.

da könnte ich mir heute noch die Finger nach lecken... die waren zweierlei gefüllt - einmal mit Hack und die anderen mit Quarkmasse.
Dazu gabs immer Spekcstippe und Schmand.

Leckerleckerlecker!!!!

nur leider hat sie das Rezept mit ins Grab genommen#heul

Kannst Du mir sagen, wie man die grünen Klöße macht?

Fröhliche Weihnachten und alles Gute für 2007

3

Na hoffentlich erklär ich das jetzt richtig #schein

Also du brauchst Kartoffeln (am besten mehlig-kochende). Frag mich jetzt bitte nicht wieviel, aber es müssen viel sein (mein Mann hat letztens für 4 Erw. + 2 Kleinkinder 2,5 Kilo Kartoffeln gebraucht!). Da hast du im Laufe der Zeit den Dreh raus. Alle Kartoffel müssen geschält werden. Dann teilst du die Menge durch 3. 1/3 werden mit viel Salz (das Salz muss für die gesammte Menge der Kartoffeln reichen) weich (richtig weich!) gekocht. Du kannst sie ruhig den ganzen Vormittag auf kleinster Stufe auf dem Herd lassen. Es muss am Ende fast Brei sein! Die restlichen 2/3 werden gerieben (und zwar mit dem Teil der Reibe, wo es diese sternenartigen Löcher sind). Die geriebenen Kartoffeln müssen nun ausgepresst werden bis sie richtig trocken sind. Es muss so gut wie alles Wasser raus sein (das dauert im Normalfall auch bis zu zwei Stunden!). Danach einen großen (!) Topf mit Wasser aufsetzten und zum Kochen bringen. Zum Schluss wird alles zusammengerührt. Sollte es zu fest sein, dann mit heißem (!) Wasser dünner machen. Sollte es zu dünn sein, dann mit etwas Strärke- oder Kartoffelmehl fester machen. Die Konsistenz der Klöße sollte leicht klebrig sein. Nicht zu fest und nicht zu weich. Nach dem Formen in heißes Wasser geben (nicht Kochen!) und ziehen lassen, bis die Klöße oben schwimmen. FERTIG! #mampf#mampf#mampf

Ich hoffe, dass ich jetzt nichts vergessen haben #gruebel Alles in Allem lernst du grüne Klöße nur durch Übung. Bei uns macht die mein Mann und die ersten 5 Ladungen sind voll daneben gegangen #schock Also versuche es nicht unbedingt zum ersten Mal, wenn du Gäste hast ;-) Aber inzwischen kann er sie ganz gut. Wenn du aber im Kopf eine Vorstellung hast, wie die aussehen und schmecken sollen, dann werden die Klöße mit ein bisschen Übung gelingen.

Also, dann guten Appetit und noch schöne Feiertage #niko

Berit #koch

Ich wünsche dir viel Erfolg und lasst es euch schmecken!

Top Diskussionen anzeigen