Wurstsuppe - Hilfe

Hallöchen,

bei meiner Oma (wohnt in Sachsen-Anhalt) gibt es öfter mal Wurstsuppe. Die ist so bräunlich und da schwimmen Wurstreste drin und dazu kommen Nudeln rein.
Da wird scheinbar nach dem Schlachten die Wurst drin gekocht.

Nun sind wie 2001 nach Baden-Württemberg gezogen und ich würde das sooooo gerne mal wieder essen. Mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen.

Also bin ich zu Schwiegertiger und hab sie gefragt ob sie das kennt, sie meinte ich solle beim Metzger nach Fleischbrühe fragen. Hab ich gemacht, heute abgeholt, schau ich daheim in die Kanne ist das ganz normale Brühe, die hätt ich auch selber machen können #augen

Wo krieg ich denn jetzt das her was ich meine?

Kann mir wer helfen?

1

Hallo,

auch in Baden-Württemberg heißt das beim Metzger Wurstsuppe. Fleischbrühe ist was ganz anderes.

Frag mal bei verschiedenen Metzgern nach, die noch selbst schlachten.

Gruß Susanne

2

Joa das habe ich heute auch gemerkt dass es etwas anderes ist *gg*

3

Ich glaube Du meinst die Brittsuppe, kann das sein?
Darin werden beim Schlachten die Würste gesotten und der Pressack und so was. Wenn eine Wust beim Brühen platzt, dann ist natürlich das auch in der Suppe mit drinnen.
Bei uns in der Nähe gibt es ein Wirtshaus wo auch eine Metzgerei dabei ist und die machen (ich glaub i x im Monat) so ein Schlachtschüsselessen. Da gibt es dann auch diese Brittsuppe.

LG
Lizzy

Top Diskussionen anzeigen