Hackfleischsoße einfrieren?

Huhu ihr Lieben!

Ich hab immer Hackfleisch in der Tiefkühltruhe, da ich das dauernd brauche...hab am Samstag Bolognesesoße gemacht davon( extra mehr #schmoll) und da sagt ein Freund von uns, daß ich die ja jetzt nicht mehr einfrieren kann! Auf dem Tiefkühlkram würd ja immer draufstehn : nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren"#schock Super...soooo hab ich das nicht verstanden! Ich frier das Hackfleisch ja in frischem Zustand ein, brat es und friers dann nochmal ein...hab ich schon öfter gemacht und uns gehts noch allen gut!
Wie macht ihr das???? Ich hab die Soße erstmal eingefroren, weil ich dachte, wegschmeissen kann ich immer noch#schein - und das mach ich mit Lebensmitteln höchst ungern!!!
#danke
LG aus dem Saarland

Das war ziemlicher Quatsch, den Dein Freund da erzählt hat.

Natürlich kannst Du Hackfleischsauce ohne Probleme einfrieren.

Das Auftauen und Wieder-Einfrieren gilt nur für das rohe Hackfleisch. Wenn Du es frisch einfrierst, auftaust und dann zubereitest, sprich anbrätst, dann kannst Du es später auch ohne Probleme wieder einfrieren.

Also, mach Dir keine Sorgen, Du machst alles richtig.

LG Ela mit Mic Matthias (2,5 Jahre) und Böhnchen inside (28. SSW)

Hallo Ela!

Danke schön!!!

Ja, dieser Freund erzählt öfters Quatsch - aber mit enormer Überzeugung;-)! Deshalb dachte ich, frag ich lieber bei den erfahrenen Topfguckers nach!!!

#blume

Hallo,

Natürlich kannst du die Bolongnese Sosse wieder einfrieren!

So mach ich das ja auch immer.Ich hebe sogut wie alle Reste auf und Gefrier sie ein-solang es eine ausreichende Portion ist- ,so hab ich immer was schnelles selbstgemachtes zuhause wenns mal schnell gehen muss.

Du kannst Fleisch sogar wieder Einfrieren ohne es Anbraten/Kochen zu müssen wenn man einige dinge beachtet.



<<<Gefriergut, Wiedereinfrieren

Warum sollte man Tiefgefrorenes nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren?

Die Europäische Union schreibt vor, daß Tiefkühlpackungen den Hinweis »nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren« tragen müssen. Denn nach dem Auftauen vermehren sich Mikroorganismen, die beim Zubereiten möglicherweise auf die Lebensmittel gelangt sind. Sie sterben beim Wiedereinfrieren nicht ab und können sich nach dem erneuten Auftauen weiter vermehren.

Wenn man einige Regeln beachtet, kann man Aufgetautes aber durchaus wieder einfrieren.
Am wenigsten Probleme gibt es bei Tiefkühlprodukten wie Gemüse, das ohne Auftauen in den Kochtopf kommt. Die fertigen Speisen können anschließend problemlos wieder eingefroren werden.
Die wenigen Lebensmittel, die vor der Zubereitung aufgetaut werden, wie zum Beispiel größere Fleischstücke, können roh oder zubereitet wieder eingefroren werden. Damit sich keine Bakterien auf den Lebensmitteln ansiedeln, sollte es aber nicht in der prallen Sonne oder stundenlang in der warmen Küche liegen. Zum Auftauen eignen sich Kühlschrank oder Mikrowelle.
Wichtig ist auch, daß die aufgetauten Lebensmittel möglichst schnell wieder eingefroren werden. Man sollte sie kennzeichnen und beim nächsten Mal zügig zubereiten und ausreichend lange und hoch erhitzen.
Einen Nachteil hat das erneute Einfrieren von Lebensmitteln allerdings: »Da das zu Hause nicht so schnell geht wie bei der Herstellung, können sich gröbere Eiskristalle bilden«, erläutert Annette Braun von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Das beeinträchtigt den Geschmack. Deshalb ist ein zweites Wiedereinfrieren nicht zu empfehlen.>>>


Copyright © ÖKO-TEST GmbH, Frankfurt





Lg aus der Pfalz, pumpkin75




Na aber Hallo...
Interessant und aufschlussreich dein Beitrag! Das wusste ich bisher auch noch nicht!
Coole Sache, man lernt eben doch nie aus...

LG Kati

Hallo...

Klar darfst die Soße wieder einfrieren.
Man darf nur keine ungegarten Sachen auftauen und ohne was daraus zu kochen wieder einfrieren!

LG Kati

Also ich friere Hackfleischsauce immer ein. Manchmal auch mit Nudeln. Für eine schnelle Mahlzeit;-)Klappt super#pro

LG Nicole

Top Diskussionen anzeigen