vegane Rezepte gesucht

Hallo ihr Lieben,

ich siche eure veganen Lieblingsrezepte aus der schnellen Küche. Aus aktuellem Anlass möchte ich gerne auf die rein pflanzliche Ernährung umsteigen.
Problem bei mir ist, ich bin faul. Mehr als 1/2 Std möchte ich nicht aktiv am Herd stehen😉

Hant ihr tolle Rezepte, die schnell sind und sich geschmacklich bewährt haben?

LG

Huhu,

Ich mag sehr gerne Ofengemüse... Vorteil: lässt sich wunderbar vorbereiten, kombinieren und schmeckt auch kalt. Mein Allrounder.

Man nehme Gemüse nach Gusto.
(Ich nehme:)
1 Zuccini
1 Aubergine
1 Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
1-2 Paprika
2 Packung (250 g) Champignons
ca 10-15 Cherrytomaten
1 Brokkoli
4-5 Möhren

Das Gemüse waschen und mundgerecht klein schneiden. (Knoblauch und Möhren in Scheiben (nicht zu dünn); Tomaten ganz lassen; Aubergine klein schneiden und vorher salzen und Saft ziehen lassen ubd dann abwaschen.

Das Gemüse in ein verschließbares Behältnis füllen.
4-8 (kommt auf die Gemüsemenge an) EL Öl dazu geben
Kräuter (aktuell" Dill, 1-2 TL)

Deckel drauf und alles schütteln.
2-3 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Gemüse entweder in eine Auflaufform oder direkt auf das Backblech geben. 20 Minuten backen, nach 10 Minuten wenden.

Schmeckt warm, kalt, mit Reis, Kartoffeln, Bulgur, Polenta, Gnoccis und in Varianten.

Variante:
Plus Öl
2-3EL Tomatenmark
1-2 TL Oregano

Plus Öl
2-3 EL Avjar

...
...
...
...
...

LG,
Fahrradkette #blume

Hallo.

Unkompliziert und schnell ist ein Gemüsecurry mit Kokosmilch, damit lassen sich auch wunderbar Gemüsereste verarbeiten.

Pasta (Hartweizen) mit z.B. Pilzen und/oder Zucchini: Pilze, Zucchini in dünne Scheiben schneiden, mit Knoblauch und viel Olivenöl anbraten, gekochte Nudeln darin schwenken, fertig.

Für Gemüseaufläufe diverser Art, ob mit Kartoffeln oder Nudeln muss man auch Max. 30 min vorbereiten und es dann nur in den Ofen schieben.

Man kann auch an einem Tag die doppelte Menge Kartoffeln schälen und kochen, geradeso bißfest. Am 1.Tag dann noch mit Zwiebeln in Öl schwenken und als vegane Bratkartoffeln essen. Oder mit frischem angedünstetem Spinat zu einer leckeren Pfanne mischen. Die zweite Hälfte am nächsten Tag zu Kartoffelspalten schneiden, im Backofen knusprig backen und dazu Guacamole.
Für Hummus muss man auch nur 30 min effektiv arbeiten, aber schon am Vortag einlegen und dann abkochen.
Schnell geht auch Bohnensalat.
Letztlich auch Linsensuppe und/oder Dhal ... die Vorbereitungszeit ist nicht so lang, man muss nur dann köcheln lassen und umrühren zwischendurch, aber das ist ja überschaubar.

Guten Hunger!

Such mal bei Chefkoch ", Schnelles veganes Kartoffelcurry". Sehr lecker!

Spaghetti mit Avocadopesto brauchen 15 Minuten und sind sehr lecker.
Oder Spaghetti mit Zwiebeln, Tomaten und Oliven.
Ansonsten lassen sich viele Suppen und Eintöpfe leicht vegan zubereiten.

Gemüsecurrys mit Kokosmilch und Currypaste wurden ja schon genannt. Wir mögen auch gebratenen Tofu drin.

Oder in Sojasauce eingelegter gebratener Tofu in Gemüse mit Ingwer, Chili und Knoblauch gebraten, zum Schluss Sojasauce, Gemüsebrühe, Speisestärke, bisschen Reisessig.

Chili sin Carne. Ich mag es gern mit Sojaschnetzeln, kann man aber auch weglassen, ich tu da viel Gemüse rein.

Vegane Pfannkuchen (Kichererbsenmehl und Hafermilch statt Eier und Milch; schmecken fast wie die normalen, nur ein wenig besser ;-)) mit Gemüsefüllung, Spinat zum Beispiel. Da ich nur Vegetarierin bin, mag ich Parmesan dazu, aber geht ja auch ohne)

Momentan: Pasta mit gebratenem grünem Spargel und Bärlauch-Walnuss-Pesto (schmeckt auch ohne Käse)

Minestrone

Aloo Gobi (Blumenkohl-Kartoffel-Curry)

Seitangulasch

Top Diskussionen anzeigen