Ente wie zubereiten??

Hallo,

an hl. Abend mache ich ne Ente, bestellt haben wir eine mit guten 4 kg (7Personen).

So nun zur Frage: ich mache sie nicht im Bräter, sondern ich lege sie auf den Rost und stelle drunter ein Backblech. Wie lange braucht der Vogel?? Und reicht es mit Salz, Pfeffer und Paprika zu würzen? Auf wieviel Grad? Wie oft muß ich die Ente übergießen mit Brühe? Wie oft wenden? Und einstechen habe ich auch schon gehört, oder?? Achja, Flügel muß man anbinden, oder??

Danke und Gruß Bea

1

Die Flügel würde ich am Gelenk abschneiden. Da ist nur Haut und die werden eh nur trocken.

Ich füll die Ente immer mit Orangen, würze mit Orangenpfeffer und Salz.

Du kannst sie auf den Rost legen oder auf ein tiefes Backblech. Du solltest sie nach einer Stunde wenden und dann nochmal.

Immer schön mit einer spitzen Gabel einstechen, damit das Fett rausläuft.

Ich koche vorher aus den Fügeln, dem Hals, den Innereien und einem Bouquet garni eine Brühe und übergieße die Ente damit.

Aus der restlichen, abgeseihten Brühe, ein wenig Bratenfett und den Orangen der Füllung mach ich die Soße.

Wichtig ist, dass du den Bürzel rausschneidest.

Eine vier Kilo Ente braucht 3,5 - 4 Stunden.

Gruß

Silk

4

Danke dir. Was und wo ist das Bürzel??

5

Der Schwanz .. quasi. Da sitzten Drüsen, die bitter schmecken können.

2

Meinst du 4 kg reicht für 7 Personen?? Ich halte das für verdammt wenig...

Wr haben ne Pute (2,3 kg) für 2 Pers und ein Kleinkind...

LG

3

Hallo,

wir haben ja noch Semmelknödel und Kartoffelknödel und Blaukraut dabei... Letztes Jahr ist einiges übrig geblieben, bei ner 5 kg Ente.

6

Ok, ich frag nur, weil mir das so verdammt wenig vorkommt.

Bei ner Ente geht ja ne Menge Bratenfett ab, und die Knochen wiegen ja auch so einiges...

Wir machen übrigens auch Semmelknödel und Rotkraut dazu, ist zwar eigentlich weng einfallsreich (machen ja bald alle), aber ich finde es einfach so lecker passend.

Wünsche euch einen tollen Weihnachtstag und ein tolles Essen

weiteren Kommentar laden
8

also ich finde eine ente auch recht wenig. wir haben eine in der gleichen gewichtsklasse und sind gerade mal zwei erwachsene und zwei kinder......sicher wird auch ein bisschen übrig bleiben, aber gerade wenn man gäste hat, will man doch nicht sagen, es ist nichts mehr da, wenn noch viele gerne was hätten?!
am zweiten tag sind wir bei meiner mutter mit 6 erwachsenen und 5 kindern und da gibt es 3 (!) gänse, vermutlich mit ein bisschen weniger als 4kg aber trotzdem.
nunja, wir essen eben alle gerne und es darf auch gerne was übrig bleiben.....
nur so als tipp, vielleicht nochmal die menge zu überdenken damit es keine böse überraschung gibt. gerade bei ente weiß man ja auch nie wieviel am ende übig bleibt (wegen dem vielen fett)

ich mach die übrigens entweder im bräter, oder im bratenschlauch, da wird die super lecker und saftig. einfach nur ein paar mal mit der gabel einstechen, dann innen und außen gut salzen und ein bisschen pfeffern, innen mit maronen und äpfeln füllen, bisschen wasser rein und schlauch zubinden.
man hat keine sauerei mit dem schlauch, das fleisch bleibt schön zart und man braucht auch nichts drübergießen........ich mach die so bei etwa 180 grad für etwa 3 stunden......

die ausgelaufene brühe am ende einmal durch ein sieb gießen, ein bisschen wasser zugeben (weil sonst zu fettig) und ein bisschen andicken. der geschmack ist meist schon super, ggf. ein kleines bisschen nachwürzen ........jam jam ich freu mich schon so!

9

Hallo,

wird die denn in so nem Schlauch auch knusprig.
Alsop wie schon gesagt, wir machen schon seit Jahren die Menge und es hat immer gut gereicht...
Hat halt mei Schwiemu immer gemacht, dieses Jahr bin ich dran.

lg bea

10

habe heute auch festgestellt, dass wir "nur" 3400gr haben, und wenn es all die jahre bei euch gereicht hat, dann sicher auch dieses ;-)
ja, die wird in so einem schlauch auch knusprig, allerdings wäre es schwierig sie mit dem ding zu drehen, von daher wird sie dann ja nur von oben braun. uns reicht das aber, weil ich die haut dann einfach abmache.
man könnte sie aber natürlich auch ganz zum schluss aus dem schlauch rausholen und dann nochmal rundherum von allen seiten grillen im backofen......dann wäre natürlich der vorteil mit der geringen sauerei wieder weg.

gutes gelingen!!!

11

Hallo,

bei uns gibt es regelmässig Ente, da meine Eltern diese züchten.
Ich mache sie wie folgt:
Gefüllt wird sie mit Backpflaumen und den Innereien. So wie sie dann ist (ich binde nichts fest) kommt sie in einen grossen Bräter. Dazu dann etwas Fett und ab in den Ofen. Gedreht wird sie bei mir nicht, sie bleibt auf dem Rücken liegen. Mit dem Sud, der sich dann bildet, wird sie alle 20 min. übergossen. Wenn der Sud anfängt braun zu werden, giesse ich zwischendurch immer etwas Wasser nach. Nach ca. 4 Stunden nehme ich sie raus, giesse den Fond nur noch mit Wasser auf und dicke das ganze mit Mehlschwitze an. Dazu dann Rotkohl und Klöße #mampf So hat es meine Oma gemacht, dann meine Mutter und jetzt ich. Ich kenne das garnicht anders.

Na dann gutes Gelingen und schöne Festtage!

LG Annette

Top Diskussionen anzeigen