Kürbis einfrieren in Stücken oder als Kürbissuppe einfrieren?

Ich möchte mitte Dez. eine Kürbissuppe mit Ingwer u. Kokosmilch servieren (Weihn.feier) nun hab ich heute schhon den Kürbis besorgt, weil es ja bald keinen mehr gibt. Was ist für den Geschmack besser: Suppe vorkochen u. einfrieren (schmeckt das dann wirklich nach dem auftauen noch genauso wie vorher??) oder Kürbis in Stücke schneiden und einfrieren? Wer kennt sich hier aus, friere sonst nie etwas ein sondern koch immer alles frisch

1

Hallo Du

Ich friere oft mal Gerstensuppe ein, da ich die in grossen Mengen bei Gemüseschwemme koche. Das geht super gut und schmeckt genau so wie frische.

Ich würde aber bei Kürbissuppe mit Kokosmilch und so eher zu Kürbisstückchen tendieren, da die ja anschliessend gegart und pürriert werden. Da schmeckt keiner, dass die mal im Tiefkühler waren. (Bei der Kokosmilch wäre ich vorsichtiger)

Dann die Kokosmilch, Ingwer u.s.w frisch zugeben, das ist sicherer.

Tschüss nelly

2

Hallo,

ich denke mal es geht beides, obwohl ich Kürbissuppe noch nie auf diese Art gemacht habe...hab zwar ein Rezept aber mein Göttergatte streikt bei Ingwer und KOkosmilch total *g*

Wird die Suppe denn Pürriert? denn dann kannst du am besten Kürbispürree kochen und einfrieren, dazu den Kürbis mit wenig Wasser weich kochen, gut abtropfen lassen und anschliessend mit einem Schuß Sahne oder Milch pürrieren. Dann lässt er sich prima protionieren und mindestens ein halbes Jahr einfrieren ( hab noch 5 KG im Eisschrank *rofl*)

liebe Grüße

Andrea

3

je weniger du vor dem einfrieren machst desto besser... also ich friere die stückchen ein oder pürriere den kürbis in der küchenmaschiene und friere das rohe mus ein. beides kannst du dann wie frischen weiterbenutzen wenn du es aufgetaut hast...

lg gussy, die immer ganz viel eifriert, denn der eigene garten bringt im winter ja nichts mehr ;-)

4

kannst du beides machen, ob roh oder gekocht.

Top Diskussionen anzeigen