Apfelküchle sind missgraten :-(

Hallo Mädels,

meine Apfelküchle sind total vergraten.

ich hab - wie hier gelesen - einen ganz normalen Pfannkuchenteig gemacht, dann die Äpfel entkernt und in Ringe geschnitten, in dem Teig gewälzt und dann in die Pfanne, in Butter angedünstet.

da der Teig recht flüssig war, blieb der auch nicht so leicht an den Ringen kleben. naja. der Hit wars nicht. aber eigentlich lecker. klar, die bei Omi schmecken um Welten besser....

was kann ich besser machen ? habt ihr einen Tipp ?

lg
sc

1

hallo, wie wäre es denn wenn du denn teig etwas dicker machst?
dann halten die äpfel auch besser und es läßt sich besser ausbraten.

lg blume

2

guckst du hier:

http://www.marions-kochbuch.de/rezept/0374.htm

die hab ich schon gaaaaaanz oft gemacht, funktioniert wunderbar.

Wenn der Teig nicht am Apfel halten will, gibts noch den kleinen Trick die Apfelscheiben vor dem eintauchen in ein wenig Mehl zu wenden, dann verbindet sich der Teig besser mit der Apfelscheibe.


so...nu muß ich gucken ob ich noch genug Äpfel hab *grins*

liebe Grüße

Andrea

3

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!
Ueben, ueben, ueben!#klee

4

Hallo

ich schneide auch die Äpfel in Ringe und mache einen einfachen Pfannkuchenteig . Die Äpfel lege ich dann in den Teil . Entnehme der Schüssel einen kleinen Schöpflöffel Teig und mache einen Klecks in der Pfanne , da lege ich dann einen Apfelring rein und lass das ganze etwas backen , nehme den Apfelring mit Teig hoch , mache wieder einen Klecks in die Pfanne und lege den hoch genommenen Apfel anders rum wieder drauf und lasse es wieder backen . Den Fertigen Apfelpfannkuchen lege ich dann auf einen Teller und bestreue ihn ein bisschen mit Zimt und Zucker .

Dani

Top Diskussionen anzeigen