Wie macht man Soße?

Hallo zusammen! :-)

Ich bin nicht gerade ein Genie in der Küche, aber seit mein Sohn auf der Welt ist, übe ich regelmäßig. ;-)

Jetzt frage ich mich aber immer, wie man Soße macht? #gruebel Ich glaube, meine Mutter hat das früher immer mit Soßenbinder gemacht. Wie geht das denn? Einfach in Wasser einrühren? Schmeckt das denn?

Bislang nehme ich immer Soßenpulver von Asal oder Gefro. #hicks

#danke für eure Hilfe.

aaaaaaaaaaalso...es kommt ja immer drauf an, zu was du soße machst...

machst du nen braten, dann brätst du scharf an, giest etwas wasser bei, lässt einköcheln, usw usf, kann man auch immer noch suppenfleisch oder so mit drin lassen für den geschmack

manche rühren brühe ein und dicken an

manche nehmen fond aus dem glas und dicken an (finde ich anfängergeeignet

suche doch mal im netz nach soßen...da wirst du fündig...

Einfach nur Saucenbinder in Wasser schmeckt natürlich nicht. Es gibt verschiedene Varianten. Vor kurzem habe ich z. B. einen Braten gemacht. Ich habe ihn gewürzt und scharf angebraten. Dann rausgenommen und auf ein Blech in den Backofen gegeben. In der Pfanne habe ich kurz verschiedenes Gemüse wie Möhren, Lauch, Zwiebeln etc. angeschwitzt und auch Knoblauchzehen dazugeben. Das ganze um den Braten herum verteilt. Dazu noch getrocknete Tomaten und ein paar Gewürze (Majoran etc.). Dann etwas Brühe dazu. Den Braten habe ich während des Backens immer wieder mit Brühe angegossen. Als der Braten fertig war, habe ich das Gemüse mit der Flüssigkeit durch ein Sieb gegossen und den Sud aufgefangen. Dann kam das in die Pfanne und die Sauce wurde eingekocht. Hier kann man auch z. B. etwas Tomatenmark zugeben. Dann habe ich die Sauce angedickt. War sehr lecker.

Hallo,

also ich mache viele Soßen auf der Basis von Mehlschwitze.

Das geht so: Butter schmelzen lassen, dann Mehl einrühren (von der Menge her etwa so viel, wie du Butter genommen hast). Dann mit Wasser aufgießen, bis die Soße die richtige Konsistenz hat. Dabei entsteht erstmal eine komische Masse, wichtig ist, dass du gut rührst, am besten mit einem Schneebesen, sonst gibts Klumpen! Ist am Anfang etwas schwierig. Dann nach Geschmack würzen mit Salz, Pfeffer, evtl. Instant-Gemüsebrühe.

So, diese Basis kannst du dann verfeinern, je nachdem, was du für eine Soße machen willst.

Z.B. Käse-Sahne-Soße zu Nudeln: Einfach Sahne und Schmelzkäse nach Geschmack einrühren und kurz einköcheln lassen. (auch lecker, wenn man kleine Stückchen Lachsfilet mitkocht (erst zum Schluss reintun, die werden schnell gar) -> leckere Lachssoße)

Oder Senfsoße zu Fisch: Senf einrühren und evtl. Dillspitzen dazugeben.

Du kannst auch, bevor du das Mehl dazugibst, Zwiebelringe in der Butter mitdünsten, das gibt eine leckere Zwiebelsoße zu Kartoffeln.

Jetzt hab ich aber Hunger...

Viel Erfolg und guten Appetit #mampf

Liebe Grüße, K.

Top Diskussionen anzeigen