Karotten dünsten - ohne Topf mit Siebeinsatz

Guten Morgen,

ich gehöre in der Küche wohl zu den blutigen Anfänger, aber seit mein Sohnemann vom Tisch mit ißt, hab ich mir hier schon öfters mal ein paar tolle Anregungen geholt#schein

Jetzt brauche ich eure Hilfe: Ich habe aus dem Garten der Schwiegis Karotten bekommen. Mein Sohn kaut auch total gerne auf einer rohen Karotte herum so als Zwischenmahlzeit, bekommt aber nicht wirklich was ab, bzw. schluckt es dann nicht runter sondern verteilt es ind er Wohnung:-(

Jetzt hab ich mir überlegt, die Karotten irgendwie "weicher" zu bekommen (dünsten???). Wie mache ich das am besten - ich habe keinen Topf mit so einem Siebeinsatz.#kratz

danke für eure Tipps
bumbel

1

Wieso kochst Du die Karotten nicht einfach in wenig Wasser bis sie weich sind und wie normales gekochtes Gemüse verzehrt werden können #kratz?

Wenn Dein Sohn vom Tisch mit euch zusammen isst kochst Du doch sonst auch...

lichtchen

2

Zum Dünsten braucht man keinen Siebeinsatz, was Du meinst ist Dämpfen.

Nimm' einfach einen Topf, WENIG Wasser, ein wenig Fett (besonders wichtig bei Karotten) und einfach kochen.

Hier wird der Unterschied zwischen Kochen und Dämpfen prima erklärt http://lustich.de/mp3s/telefonverarschungen/katzenkoch/ (nicht ganz ernst gemeint ;-))

Top Diskussionen anzeigen