gefrorenes Obst für Quarkspeise auftauen lassen ?

Hallo !

Ich möchte eine Quarkspeise mit gefrorenen Beeren machen.

Sollte ich das Obst auftauen lassen, oder lieber gefroren unter den Quark heben.

Ich möchte die Quarkspeise heute Nachmittag anbieten.

Danke für Eure Tipps.

Gruß
Tanja

1

Guten Morgen,
die Beeren kannst du gefroren unter den Quark mischen !

Gruß

Anne#herzlich

2

Hallo Anne !

Wann soll ich die Quarkspeise dann am besten zubereiten ?

4

Hallo,

wenn du sie heute nachmittag brauchst, würde ich sie jetzt machen und in den kühlschrank stellen. bis dahin sind dann die beeren aufgetaut und sie ist perfekt. Tip von mir: in den Quark Vanillezucker und ein eigelb rein und das eiweiß steifgeschlagen unterheben !

Hmmm, lecker, das könnt ich jetzt auch essen !#koch

Gruß

Anne#herzlich

3

Wenn das Obst richtig in die Quarkmasse eingearbeitet und vermischt werden soll, würde ich es vorher auftauen lassen und auch erst kurz vor dem Servieren durchmischen. Der Saft färbt Dir sonst alles durch.

Wenn Du es einschichten willst, also Obst unten in die Schale und die Quarkspeise oben drüber gibst, kannst Du das jetzt schon gefroren einschichten. Der Saft sammelt sich ja gleich unten und kann die Quark nicht mehr bunt machen.

5

Was ist denn so schlimm daran, wenn der Quark die Farbe der Beeren annimmt? Ich finde, das ist wünschenswert. Der Quark soll ja auch nach den Beeren schmecken...

6

Da ist gar nichts schlimmes dran, es gibt nur Leute, die sich an der bunten Optik stören.

Gerade, wenn es eine Schichtspeise ist, will man mit den unterschiedlichen Farben (rotes obst, weißer Quark) ja eine bestimmte optische Wirkung erzielen.

Wenn es eh alles vermischt werden soll, so dass man eine rote Quarkspeise hat, dann ist das nat. egal. Dann mußt Du nur aufpassen, dass Du den Quark nicht zu dünn anrührst, weil eben der Saft beim Auftauen der Früchte noch dazukommt.

Top Diskussionen anzeigen