Mein Geburtsbericht

Heute mal mein Geburtsbericht.
Los ging es abends um ca 23 Uhr.
Ich war vorher baden, haben gut gegessen und ich bin ins bett. Da habe ich im unteren Rücken schmerzen bekommen. Habe mir nichts bei gedacht und mir eine wärmflasche gemacht. Es half aber nicht.
Die Schmerzen wurden echt unangenehm und es half nichts. Ich hab mich irgendwie die ganze Nacht darum geschleppt. Vom Bett auf die Couch, auf den Stuhl, wieder ins Bett.... Irgendwann dachte ich mir ob das wehen sind? Ich war da schon ET + 3
Um 6 Uhr hab ich meine Mann geweckt und gesagt er soll sich langsam fertif machen ich rufe im kreissal an.
Gemacht getan. Wir sollten vorbei kommen.
Die wehen nur im Rücken waren die Hölle. Ich konnte nichts veratmen.
Im KH angekommen wurde CTG gemacht alles super und muttermund 4cm.
Ich habe ein tens Gerät bekommen für den Rücken mit kleinen Impulsen die ich selbst an stärke einstellen konnte. Das half ein wenig.
Wir sind dann aufs Zimmer.
Nächste Kontrolle war um. Ca 9.30 Uhr. Muttermund 5bis6 cm.
Wieder zurück ins Zimmer. Ich wollte mich so gerne mal hinsetzen oder hinlegen einfach ein paar Minuten ausruhen. Ich habe die ganze Nacht ja nicht geschlafen und war wach seit Sonntag morgen 9 Uhr.
Mittlerweile war Montag.
Um ca 12 Uhr sind wir wieder zur Kontrolle CTG alles gut und muttermund 7 bis 8 cm.
Wir sind dann im kreissaal geblieben.
Ich wollte eine PDA aber mir wurde gesagt da ich die wehen im Rücken hatte und ich dann ca 10 bis 15 Minuten sitzen muss und ich das garnicht konnte, wurde abgeraten. Das habe ich auch verstanden.
Ich habe dann einen Tropf mit Paracetamol bekommen. Viel geholfen hat der nicht.
Ich Hing die nächste Zeit am Seil. Und schrie einfach nur bei jeder wehe.
Irgendwann war der muttermund bei ca 8 cm.
Den Rest mache ich kurz : damit es endlich mal voran ging, wurde unter der wehe die fruchtblase geöffnet. Das Liegen jedesmal war die Hölle.
Dann kam ordentlich Druck nach unten. Hallelujah sag ich nur. Ich dachte das Kind kommt aus dem falschen Loch raus.
Damit es noch ein wenig schneller geht und meine wehen nicht mehr so dicht waren, bekam ich einen wehen Tropf um. Ca 15 Uhr.
Ich sollte dann auf kreissallbett.
Ich wusste garnicht wie ich mich legen sollte. Irgendwie haben wir es so eingestellt das ist halb sitzen konnte.
Ich begann zu pressen. Es tat soo gut aber es fühlte sich auch echt komisch an.
Er wollte nicht so wirklich weiter runter rutschen deshalb hat die Ärztin sich auf meinen Bauch gelegt und ihm so mit runter geschoben bei der wehe.
Ich bekam noch einen damschnitt und um 16 uhr wurde unser schatz geboren.
Ich erlitt einen inneren und äußeren scheidenriss und einen damschnitt.
Ich wurde dann genäht. Das war nochmal voll unangenehm. Bei der Geburt hab ich selbst viel Blut verloren.
Zum Schluss als ich in ein anderes Bett sollte bin ich noch kollabiert.

Wochen später denkt man aber alles vergessen und wenn der kleine erstmal da ist ist sowieso alles vergessen.
Insgesammt waren es ca 19 Stunden.

Top Diskussionen anzeigen