Kann man sich seine Geburtsberichte beim KH zeigen lassen?

Hallo zusammen,
Ich hatte schon mal irgendwo gelesen, dass man sich seine Geburtsberichte vom KH aushändigen lassen kann.
Hat das jemand von euch bereits gemacht? Wie habt ihr sie beantragt? Schriftlich oder reicht ein Anruf?
Meine Geburten sind nun allerdings bereits 5 und 2 Jahre her...
Wie lange kann man das wohl noch beantragen?

Vielen Dank für die Auskunft!
Mery

1

Hallo,

Das sind Dokumente welche eine Aufbewahrungsplicht haben. Bei uns in der Arbeit war es wg Datenschutz nur schriftlich möglich diese anzufordern. Ruf einfach an und Frage nach, nehme an dass dafür das Ärztesekretariat zuständig ist.

LG Nici

2

Ich habe meine Akte ca. 1,5-2 Jahre nach der Geburt angefordert. Per Email. Hat mich 20€ Bearbeitungsgebühr gekostet. Sie müssen dir die Unterlagen aushändigen, sollte kein Problem sein

3

Hi, also bei mir ist der Geburtsbericht in den Mutterpass eingeklebt worden. Jedenfalls die wesentlichen Eckdaten. Beteiligte Ärzte Hebammen, Einleitung, Komplikationen, Sectio usw...

9

Der Geburtsverlaufsbericht ist wesentlich ausführlicher, meist viele Seiten, inklusive aller CTGs, Medikamentengaben, genauer zeitlicher Ablauf...

4

Was du haben möchtest ist der "Geburtsverlaufsbericht". Da ist alles dabei was unter der Geburt so gewesen ist, was die Hebamme aufschreibt was wann passiert ist/gemacht/besprochen wurde, ctg, labor,...der normale "Geburtsbericht" ist nur das was an den Fa weitergeleitet wird. Das ist nicht so interessant. Ich habe meinen eigenen Geburts(verlaufs)bericht mit der Hilfe meiner Mama nach 30 Jahren beim Krankenhaus angefordert ;). Dieses Daten müssen versicherungstechnisch 30 Jahre aufbewahrt werden und du hast also solange Zeit sie anzufordern. Ich habe es telefonisch angefragt.
Lg

5

Klar kannst du das. Es sind personenbezogene Daten über dich und wenn du es anfordern ist das kh verpflichtet dir diese zu zeigen.

6

Von können würde ich nicht sprechen. Das sind deine Unterlagen, selbstverständlich hast du das Recht diese ausgehändigt zu bekommen.
Und das bis 30 Jahre nach der Geburt.
Du musst allerdings unterscheiden ob du nur den Geburtsbericht haben möchtest, der ist kurz und übersichtlich und enthält nur die wichtigsten Eckdaten. Oder deine Akte, darin ist alles enthalten was an Maßnahmen, Befunden und Untersuchungen stattgefunden hat.
Du kannst das ganze mit einem formlosen Schreiben in deiner Entbindungsklinik beantragen.

LG

7

Ich habe nur angerufen und mir wurden unentgeltlich die Kopien meiner Akte zugesendet. Dies ging ohne Identitätsnachweis, da meine im Krankenhaus hinterlegte Adresse verwendet wurde. Andernfalls hätte ich persönlich erscheinen müssen oder eine Ausweiskopie hinsenden müssen. :-)

8

Ich hab meine beiden Geburtsberichte schriftlich im Krankenhaus beantragt. Ich musste meinen Namen, den Namen des Kindes sowie das Geb. Datum angeben..
Musste eine kleine Gebühr bezahlen und hab sie per Post erhalten. War alles problemlos gewesen.

Top Diskussionen anzeigen