Ein Unglaubliches Gefühl- Die Geburt meiner Tochter Luana

Hallo.

Mein Name ist Julia und ich bin Mutter von zwei Kinder und gerade Hochschwanger mit meinem Dritten Kind. Heute möchte ich euch die Geburt meines Ersten Kindes erzählen.

So fing die Geburt an:

Ich war schon Vier Tage über den ET-Termin gewesen.
Am 23.11 fing dann alles an. In der Früh gegen 7:00 Uhr bemerkte ich ein Leichtes Ziehen im Bauch, doch da fand ich das noch nicht schlimm und machte mir auch keinerlei Gedanken das es die ersten Anzeichen für die Geburt waren. So verbrachte ich dann den Vormittag und Mittag mit immer wieder Leichte aber noch unregelmäßigen Wehen. Gegen 16:00 Uhr kamen dann die ersten Regelmäßige Wehen in Abständen von ungefähr 20 Minuten. Immer wieder kamen die Wehen, Regelmäßiger und Intensiver. Als die Wehen dann alle 15 Minuten kamen war mir Relativ schnell Klar, in den Nächsten Stunden werde ich Mutter sein. Als mein Freund dann um 17:00 Uhr heimkam merkte er das irgendwas nicht stimmte und fragte mich "Schatz ist alles okay bei dir?". Natürlich sagte ich Ihm das ich Regelmäßige Wehen hatte es aber noch Zeit hat ins Krankenhaus zu fahren. Während er dann Duschen war packte ich noch die Restlichen Sachen in die Kliniktasche. Die Wehen dann noch Intensiver und alle 7-8 Minuten kamen wollte ich langsam aber sicher in die Klinik fahren die gute 10 Minuten von uns entfernt war. So fuhren wir als er dann aus der Dusche kam Richtung Klinikum. Dort kamen wir dann 10 Minuten später an. Wir wurden dann auf die Geburtstation geschickt wo wir von einer Hebamme empfangen wurden. Zuerst wurde CTG geschrieben und es folgte eine Untersuchung. Auf dem CTG sah man schon meine Wehen und befund aus der Untersuchung war Mumu bei 4 cm eröffnet. Die Hebamme ließ uns dann alleine allerdings mit dem Wissen wenn was ist sollen wir Klingel und uns ja nicht scheuen davor. Im Kreißsaal lief ich viel rum und Veratmete meine Wehen laut. Gegen 20:00 Uhr kam die Hebamme wieder vorbei und Untersuchte mich wieder. Befund war das der Mumu auf 5,5 cm geöffnet war. Etwas ernüchternd für uns gegen 17:45 Uhr sind wir hier angekommen mit einem Befund von 4 cm und nach fast 2 Stunden hat er ich 1,5 cm geöffnet. So lernten wir um 21:30 Uhr unsere neue Hebamme lernen die diese Nacht für uns Zuständig war. Wir schrieben wieder ein CTG und machten erneut eine Untersuchung. CTG zeigte wieder Wehen an und der Befund lag bei 6 cm. Die Wehen nahmen zu, kamen in Kürzeren Abständen und wurden Intensiver. Als die Hebamme dann um 23:00 Uhr wieder zu uns kam meinte sie nach der Untersuchung sollten wir auf das Zimmer gehen und sollte es dann losgehen können wir Klingel und wir gehen wieder zurück in den Kreißsaal. Die Untersuchung war leider sehr ernüchternd den der Mumu hatte sich nicht weiter geöffnet. So bezogen mein Freund und ich unser Familien Zimmer wo ich dann die weiteren Wehen Veratmete. Dann so gegen 1:00 Uhr Nachts als ich rumlief machte es "Platsch" und als ich nach unten sah stand ich in einer Pfütze. Mein Freund klingelte und kurze Zeit später waren wir dann auf dem Weg wieder in den Kreißsaal. Mittlerweile Stöhnte ich schon. Die Hebamme untersuchte mich wieder mal und der Befund war bei 8 cm jetzt kamen die Wehen alle zwei Minuten und hielten ordentlich an. Wehen Pause hatte ich nur noch kurz. Ich probierte eine Angehnehme Position in der ich mich Wohlfühlte. Liegen war es definitiv nicht. Stehen war auch nicht so meins. Die Hebamme schlug mir dann den Gebärhocker vor, der mir Definitiv zusagte. So setzte ich mich auf den Hocker mein Freund hinter mir der meine Hände hielt. Dann wurde es tatsächlich ernst. Ich spürte den Drang zu Pressen. Die Wehen kamen nun in Minutentakt und ich hatte tatsächlich kaum noch eine Pause. Die Hebamme spornte mich an das ich mit Schiebe und als ich dann das Gefühl hatte genügend Kraft zu haben, fing ich an mit zuschieben. Immer und Immer wieder Presste ich mit und dann um 2:07 Uhr lag dann meine Tochter Luana auf meiner Brust. Das Gefühl war unglaublich schön.

1

Ein sehr schöner Bericht!! Für mich als Erstgebärende eine tolle Hilfe für mein Vorstellungsvermögen 👍

Ich wünsche dir eine mindestens ebenso schöne dritte Geburt 😊🍀

Top Diskussionen anzeigen